Grafing b.München Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier befindet sich heute die Stadtbücherei in einem Neubau.

Geschichte

1951 Eröffnung: Lichtspiel-Theater im Markt Grafing (Oberbayern): 397 Plätze, Inhaber: Max Wagner und Otti Wagner; Leinwandgröße: 5X4 m; Saalgröße 22X14 m; kinotechnische Einrichtung: Ernemann II, umgebaut in eigener Werkstätte auf Hinterblende, wie bei Bauer-Maschinen mit Ernemann Kinosol-Becklicht; Ton-Anlage: Klangfilm-Eurodyn-Schrankverstärker; Eröffnungsprogramm: „Erzherzog Johanns große Liebe" (Panorama). (aus: Die Filmwoche 3/1952)

Kinodaten

  • 1955 Filmtheater Lederer-Grenz-Str., Tel. 336, I. Max u. Otti Wagner Pl. 397, 6 Tg., 9 V., tön. Dia, App. Ernemann II, Vst. Klangfilm-Eurodyn, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 10x3x5, Th.
  • 1956 Filmtheater Lederer-Grenz-Str., Tel. 336, I: Max Wagner Pl. 397, Best. Karl, Westendorf, Flach- u. Hochpolster, 5 Tg., App. Ernemann II M, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. W. 220/380/660 Volt, 50 Amp., Tonsyst.: Lichtton, Bildw.-Abm! 5, 4x4, 2
  • 1957-1959 Filmtheater Ledererstr, Tel: 336, Postanschr: Bergstr. 8, Vers.-Bf: Grafing Stadt, I: Max u. Otti Wagner, Gf: Otti Wagner Pl: 397, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 10 V, 1 MaWSpätvorst, tön. Dia, App: Ernemann, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1961-1962 Filmtheater Ledererstr., Tel: 336, Postanschr: Berg- str. 8, Vers.-Bf: Grafing Stadt, I: Max u. Otti Wagner, Gf: Otti Wagner PI: 397, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 1 Mat.-/Spät- vorst., FKTg: monatl. 2 X montags, tön. Dia-N, App: Ernemann, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.- Verh: 1:1,85, Th., O.