Greiz Weltspiegel

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1913 wurde in der Hohen Gasse in „Gollas Lokal“ ein Kino mit dem Namen „Der Weltspiegel“ präsentiert. Dieses Haus kaufte Willy Poser im Jahre 1914 und baute es mit 235 Plätzen aus. Hier liefen die ersten sensationellen „Henny-Porten-Filme“, natürlich auch „Wildwest“-Streifen, während des Ersten Weltkrieges auch die „Deutsche Wochenschau“. Die ersten UFA-Filme wurden hier ebenfalls aufgeführt. Im Jahr 1920 gab Willy Poser dieses Lichtspielhaus in der Hohen Gasse auf, um in der Thomasstraße ein neues Theater einzurichten. [1]