Grevenbroich Köli-Könligslinden-Theater Neuenhausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In Neuenhausen b. Neuss konnte Siegfried Bollens sein neu errichtetes Königslinden-Theater eröffnen. Der aus einem früheren Gaststättensaal entstandene Zuschauerraum bietet rund 200 Personen bequeme Sitzmöglichkeiten. An den Seitenwänden gefältelte Acella-Bespannungen in Altgold (Dekorationen Schmalzgräber & Driesen) und aparte Beleuchtungskörper in Tulpenform von der Firma Hans Fischer (Dettingen). Die Bühne wird von einem gestreiften Seidenvelourvorhang in Gold und Bordeauxrot abgeschlossen. Ferner bemerkenswert: eine hellgetönte Stuck-Theaterdecke und die in seegrünem Acella ausgeschlagene Loge. Die Düsseldorfer Firma Heitmüller & Lau lieferte einen neuen SAF-Selengleichrichter, eine Sonora-Plastik-Leinwand sowie ISCO-Objektive und Möller-Anamorphote zur Vorführung von Breitbild und Cinema-Scope-Filmen. Zur Eröffnung lief Prismas „Viktor und Viktoria". Der neue Film 46/1958

Kinodaten

  • 1959 Köli-Theater -Neuenhausen, Königslindenstr. 7, Postanschr: S. Bollens, Gustorf, Turmstr. 17, Inh: Siegfried Bollens, Pl: 200, Best: Schröder & Henzelmann, 7 Tg, 7-9 V, 1/1 Mat.-/Spätvorst, App: Ernemann, Verst: Klangfilm
  • 1960 °Köli-Königslinden-Theater -Neuenhausen, Königslindenstr. 7, Postanschr: S. Bollens, Gustorf, Turmstr. 17, Inh: Siegfried Bollens, Pl: 200, Best: Schröder & Henzelmann, 6 Tg, 7-9 V, 1/1 Mat.-/Spätvorst, App: Ernemann, Verst: Klangfilm
  • 1961 °Köli-Königslinden-Theater -Neuenhausen, Königslindenstr. 7, Postanschr: S. Bollens, Gustorf, Turmstr. 17, Inh: Siegfried Bollens, PI: 200, Best: Schröder & Henzelmann, 6 Tg, 7-9 V, 1/1 Mat.-/Spätvorst., App: Ernemann, Verst: Klangfilm, N
  • 1962 °Köli-Königslinden-Theater -Neuenhausen, Königslindenstr. 7, Postanschr: S. Bollens, Gustorf, Turmstr. 17, Inh: Siegfried Bollens, PI: 200, Best: Schröder & Henzelmann, 6 Tg, 7-9 V, 1/1 Mat.-/Spätvorst, App: Ernemann, Verst: Klangfilm, N
  • 1971