Groß-Rohrheim Ried-Lichtspiele: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
;Geschichte
+
[[Datei:„Groß-Rohrheim Ried-Lichtspiele.jpg|thumb|Gasthaus Hessischer Hof 2019]]
 +
Das Kino befand sich im Saal des Gasthauses Hessischer Hof.
 +
==Geschichte==
 
*Die Ried-Lichtspiele tauchen erstmals im Kinoadressbuch 1952 auf, davor gab es nur eine Mitspielstelle der [[Lautertal (Odenwald) Lichtspiele Reichenbach|Lichtspiele Reichenbach]] in Hofheim. Die Eröffnung war daher vermutlich im Jahr 1951.
 
*Die Ried-Lichtspiele tauchen erstmals im Kinoadressbuch 1952 auf, davor gab es nur eine Mitspielstelle der [[Lautertal (Odenwald) Lichtspiele Reichenbach|Lichtspiele Reichenbach]] in Hofheim. Die Eröffnung war daher vermutlich im Jahr 1951.
 
*Die technische Ausrüstung blieb die ganze Spielzeit gleich: 250 Plätze, Projektor: Zeiss Ikon B 1000, Verstärker: Klangfilm
 
*Die technische Ausrüstung blieb die ganze Spielzeit gleich: 250 Plätze, Projektor: Zeiss Ikon B 1000, Verstärker: Klangfilm
 
*Der Betrieb wurde lt. [[1961]] zum 7.5.1961 geschlossen. Inhaber war von Anfang bis zum Schluß Philipp Herbold.
 
*Der Betrieb wurde lt. [[1961]] zum 7.5.1961 geschlossen. Inhaber war von Anfang bis zum Schluß Philipp Herbold.

Aktuelle Version vom 26. Mai 2019, 15:39 Uhr

Gasthaus Hessischer Hof 2019

Das Kino befand sich im Saal des Gasthauses Hessischer Hof.

Geschichte

  • Die Ried-Lichtspiele tauchen erstmals im Kinoadressbuch 1952 auf, davor gab es nur eine Mitspielstelle der Lichtspiele Reichenbach in Hofheim. Die Eröffnung war daher vermutlich im Jahr 1951.
  • Die technische Ausrüstung blieb die ganze Spielzeit gleich: 250 Plätze, Projektor: Zeiss Ikon B 1000, Verstärker: Klangfilm
  • Der Betrieb wurde lt. 1961 zum 7.5.1961 geschlossen. Inhaber war von Anfang bis zum Schluß Philipp Herbold.