Guben Central-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Central-Theater entstand in ehemaligen Gasthaus "Goldener Löwe". Das Kino wurde im Februar 1945 im Krieg zerstört.

Dokumentaraufnahmen in Guben machten schließlich Ende Februar/Anfang März 1945 Kameramänner der «Deutschen Wochenschau». Sie filmten brennende Häuser an der Salzmarktstraße, darunter befand sich auch das «Central-Theater». [1]

Kinodaten

  • 1933 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2023, Gründung 1931, täglich, Bühne: 3x7m, T-F: Klangfilm, 664 Plätze, Inhaber: Hans Rehm
  • 1934 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2023, Gründung 1931, täglich, Bühne: 3x7m, T-F: Klangfilm, 664 Plätze, Inhaber: Hans Rehm
  • 1935 Zentral-Theater, 625 Plätze
  • 1937 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2023, Gründung 1931, täglich, Bühne: 3x7m, 646 Plätze, Inhaber: Hans Rehm
  • 1938 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2828, Gr: 1931, täglich, Bühne: 3x7m, 646 Plätze, Inh: Fritz u. Heinrich Otto
  • 1940 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2828, Gründung 1931, Bühne: 4x8m, Inhaber: Fritz und Heinrich Otto
  • 1941 Central-Theater, Salzmarktstraße 34, F: 2828, Gründung 1931, Bühne: 7,5x4m, 664 Plätze, täglich, Inhaber: Fritz und Heinrich Otto