Hagen Hohenzollern-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Hagen wird bis zum Herbst zwei neue Filmtheater bekommen), das Lux-Film theater und die Hohenzollern-Lichtspiele. Bauherr beider Häuser tst Horst Buchal; den Entwurf der Innenausstattung übernahm Frl. Kronig, Gießen, die Ausführung Fa. Dekora, Gießen. Das Lux-Filmtheater (Architekt Schneider) mit seinen 750 Sitaplätzen wird mit der modernsten Austattung (Ernemann X), Siemens-Klangfilm und Klima-Anlage Monsun versehen, ebenso die Hohenzollern-Lichtspiele (Architekt Schulte, Hagen), für deren Errichtung der ca. 2000 Plätze fassende größte Saal der Stadt Hagen umgebaut wird. Film-Echo 39/1957
  • Horst Buchal, der kürzlich das Rex-Theater in Olpe eröffnete, errichtet in Hagen i. W. zwei weitere Lichtspieltheater: die etwa 2000 Sitzplätze umfassenden Hohenzollern-Lichtspiele und das Lux-Theater mit 750 Sitzplätzen. Die Entwürfe stammen von den einheimischen Architekten Schneider und Schulte. Zum Einbau gelangen moderne Ernemann X-Projektoren, Siemens-Klangfilm-Tongeräte und Monsun-Lüftungsanlagen. Die Innenausstattung besorgt die Hagener Firma Dekora. Die Eröffnung ist für Herbst vorgesehen. Der neue Film 43/1957

Kinodaten

  • 1958 Hohenzollern-Filmtheater Boeler Str. 5, Tel: 25070, Postanschr: Postfach 1045, Vers.-Bf: -Hbf., I: Horst Buchal, Gf: Schroth PI: 650, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 26 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: E X, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th., O.
  • 1959 Hohenzollern-Filmtheater Boeler Str. 5, Tel: 25070, Postanschr: Postfach 1045, Vers.-Bf: -Hbf, l: Horst Buchal, Gf: Bernhard Fischer PI: 650, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 26 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: E X, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM, Gr.-Verh: 1:2, 35, 1:2, 55, Th, Var.
  • 1960 Hohenzollern-Filmtheater Boeler Str. 5, Tel: 25070, Postanschr: Postfach 1045, Vers.-Bf: -Hbf, l: Horst Buchal, Gf: Bernhard Fischer Pl: 650, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 26 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: E X, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th, Var.
  • 1961 Hohenzollern-Filmtheater Boeler Str. 5, Tel: 25070, Postanschr: Postfach 1045, Vers.-Bf: -Hbf, l: Horst Buchal, Gf: Bernhard Fischer PI: 650, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 26 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, App: E X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, Var.
  • 1962 Hohenzollern-Filmtheater Boeler Str. 5, Tel: 25070, Postanschr: Postfach 1045, Vers.-Bf: -Hbf, l: Horst Buchal, Gf: Bernhard Fischer PI: 650, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 26 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, App: E X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, Var.
  • 1971 Hohenzollern-Theater Boeler Str. 5 T: 25050 I: u. Post: s. Bali. 600 P.