Halle Prisma

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Halle/Saale, Halle-Neustadt, UFA-Kino 1991
  • 1982 Eröffnung am 10. August
  • 1991 Übernahme durch Ufa
  • 1998 Schließung durch Ufa am 31. Mai
  • 1999 Abriss

Quelle: Sven Roloff

1982 wird das Kino "Prisma" als letzter Kinoneubau der DDR eröffnet (2000 zugunsten eines Einkaufscenters abgerissen), das eines der wenigen kulturellen Einrichtungen bleibt http://de.wikipedia.org/wiki/Halle-Neustadt

1998 erfolgte am 31. Mai die letzte Vorstellung. Das Prisma war 1982 eröffnet worden, bereist damals mit zwei Sälen und dem Jugendfilmclub. Von der Ufa übernommen, wurde es 1991/92 mit neuer Technik bestückt. Seither hat es drei Säle mit einer Kapazität von 426, 90 und 65 Plätzen. Um die 600 Besucher kommen am Tag. Damit sind die Säle zu einem bis zwei Dritteln besetzt. Zu wenig, meinen die Betreiber in Düsseldorf. mz, 05.02.1998

2004 konnte eine Fotoaustellung zum Abriß des Prisma-Kinos im Cinemaxx besucht werden. mz, 20.02.2004

Kinodaten

  • 1991 Filmtheater Prisma, 427 Plätze, Halle-Neustadt, Straße: Block 005, Inh. BFD Halle
  • 1992 Prisma-Filmtheater, Prisma 1, 427 Plätze, Prisma 2, Prisma 3, Halle-Neustadt, Block 005, Inh. Ufa-Theater AG, Postfach 80 29, Graf-Adolf-Str. 96, 4000 Düsseldorf 1
  • 1993 Prisma 1, 429 Plätze, Prisma 2, 90 Plätze, Prisma 3, 60 Plätze, 06122 Halle/Saale, Neustädter Passage, Tel. 0345/642112, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1995 Prisma, Kino 1, DO SRD, 429 Pl. Kino 2, 90 Pl. Kino 3, 60 Pl. 06122 Halle/Saale, Neustädter Passage Tel.: 0345/642112, Fax: 641186 CK Inh.: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1997 Prisma, Kino 1 DO SRD 429 Plätze, Kino 2 90 Plätze, Kino 3 60 Plätze, 06122 Halle/Saale Neustädter Passage 20 Tel.: 0345/6872112 CK Inh.: UFA-Theater AG 40210 Düsseldorf