Hamburg Apollo-Theater Langenhorn

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Apollo-Theater entstand 1948 im umgebauten Tanzsaal der Gastwirtschaft "Zur Harmonie" (bis 2012 "Spinnrad"). Der Saal besaß ein Tonnengewölbe auf Gußsäulen mit Kapitell und Basis. 1968 übernahm Ursula Uhle das Kino, übergab es aber 1974 an einen neuen Betreiber, der das Kino 1975 unter dem namen "Smoky" als erstes Raucherkino Hamburgs neu eröffnete. Zwischenzeitlich befand sich dort auch schon ein Karate-Center. Im Dezember 1984 eröffnete dann das "Airport-Kino" in den Räumen neu, welches sich bis zum Konkurs im August 1985 hielt. Danach wurde eine Kampfsportschule eingerichtet. Schaukästen und Hinweistafel waren bis zuletzt noch original vorhanden. Streetview

Schon 1921 sollen dort die ersten Filmvorführungen durch wanderkinos im "Astoria" stattgefunden haben. Im November 2015 wurde das Gebäude abgerissen und weicht damit dem Neubau eines Wohnhauses. [1]


Kinodaten

  • 1950 Apollo-Theater, Langenhorn, Langenhorner Chaussee 166, Tel. 591580, Inh: Irmgard Focht u. Ernst Hüppop, 240 Pl. 7 Tg., 3 V., Dia; App.: Bauer u. AEG, Vst.: Lorenz, Bühne 5x3x5, Th. ja
  • 1952 Apollo-Theater -Langenhorn, Langenhorner Chaussee 166, Tel. 591580, Inh: Irmgard Focht u. Ernst Hüppop, PI. 240, 7 Tg., 21 V, Dia, App. 2 Philips. Vst. Philips, Bühne 5x3x5, Th. ja.
  • 1953 Apollo-Theater -Langenhorn, Langenhorner Chaussee 166, Tel. 591580, Inh: Irmgard Focht u. Ernst Hüppop, PL 240, 7 Tg., 24 V., tön. Dia, App. 2 Philips FP 3, Vst. Philips, Bühne 5x3x5, Th. ja
  • 1955 Apollo-Theater -Langenhorn, Langenhorner Chaussee 166, Tel. 591580, Inh: Irmgard Focht u. Ernst Hüppop, PI. 240, 7 Tg., 24 V., tön. Dia, App. 2 Philips FP 3, Vst. Philips, Bühne 5x3x5, Th.
  • 1956 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 591580, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, Pl: 250, Best: Schröder & Henzelmann, Holzbestuhlung, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips
  • 1957 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 591580, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, Pl: 240, Best: Tepper, gepolstert, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-/Spätvorst., 2 Kindervorst., tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 591580, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, Pl: 240, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 2 Kindervorst., tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Var.
  • 1959 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 591580, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, PI: 240, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 2 Kindervorst., tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Var.
  • 1960 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 532980, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, PI: 240, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Spät-, 1 Kindervorst, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Var.
  • 1961 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 532980, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, PI: 240, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Spät-, 1 Kindervorst, FKTg: gelegentl, tön. Dia-N, Br, App: Philips, Lichtquelle: SPS, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Var.
  • 1962 Apollo-Theater -La I, Langenhorner Chaussee 166, Tel: 532980, Inh: Heinz Focht, Gf: Irmgard Focht, PI: 240, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg., 15 V., 2 Kindervorst, FKTg: donnerstags, tön. Dia-N, Br, App: Philips, Lichtquelle: SPP, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Var.
  • 1971 Apollo-Theater -62, Langenhorner Chaussee 166, Inh: Frau Ursula Uhle, 240 Plätze
  • 1984 2000 Hamburg, Smoky (Langenhorn), 96 Plätze

Weblinks