Hamburg Atrium am HBF (St. Georg-Theater)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1914 (lt. Hamburger Kinobuch bereits am 13. Februar 1912, das ist wohl falsch) eröffnete an der Langen Reihe 29 das St-Georg-Theater als neues Lichtspielhaus. Ca. 1930 erfolgte die Umbenennung in Atrium, nach dem Krieg mit der Ergänzung "am Hauptbahnhof". Den Krieg überstand das Kino ohne Beschädigungen und konnte so im Oktober 1945 wieder eröffnen. 1962 wurde das Kino geschlossen.

Nach Plänen von Fritz Höger wurde 1913–1914 in der Langen Reihe 29 das Geschäftshaus der Handelskammer („Handelshof“) errichtet. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. In der Langen Reihe 29 befindet sich noch heute der Handelshof. Streetview 2010


  • Ein neues Kino auf St. Georg: Hamburg ist um ein Kino reicher geworden. Am Donnerstag abend wurde Langereihe Nr. 29, auf dem Platze, wo einst der Eispalast erstehen sollte, das Lichtspieltheater St.-Georg-Theater eröffnet. Was Innenausstattung anbelangt, kann es sich wohl mit den grösseren neuen Lichtspiel-Theatern messen. Der Zuschauerraum macht mit seinen mit Stoff ausgeschlagenen Wänden und seinen prächtigen Beleuchtungskörpern, die während der Pausen einen rosigen Schimmer über alles werfen, einen vornehmen und behaglichen Eindruck. Nach einer Begrüssungsansprache, in der der Dank der Unternehmer für das zahlreiche Erscheinen des Publikums sowie an alle Mitarbeiter zum Ausdruck gebracht wurde, wickelte sich das überaus reichhaltige Programm ab. Es nahm mit ganz kurzen Pausen fast drei Stunden in Anspruch und zeigte in bunter Abwechslung Wissenschaftliches, Heiteres und Ernstes, namentlich die Aktuelle Wochenschau bot recht interessante Bilder. Die Naturaufnahmen aus Dalmatien waren besonders hübsch. Den Schluss des Programms bildete ein Drama in sechs Akten, "Dissonanten des Lebens", in dem Rudolf Christian und Mizzi Parla die Hauptrollen spielen. (Hamburger Fremden-Blatt, 14.02.1914 [1])

Kinodaten

  • 1918 St. Georg-Theater, 5, Langereihe 29, F: V, 3508, 650 Plätze, Inh: Th. Kammin u. Brencke, Gegr. 1914
  • 1920 St. Georgtheater, 5, Langereihe 29-37, Gegr. 1914, täglich, 650 Plätze, Inh: Johs. Hardt
  • 1921 St.-Georg-Theater, Langereihe 29/37, Gr: 1914, täglich, 650 Plätze, Inh: Joh. Hardt
  • 1925 St.-Georg-Theater, Langereihe 29/37, F: Elbe 4782, Gr: 1914, täglich, 600 Plätze, Inh: St. Georg-Theater GmbH
  • 1927 St.-Georg-Theater, Lange Reihe 29.
  • 1928 St.-Georg-Theater, Lange Reihe 29/37, F: Merkur 438, Gr: 1914, täglich, 500 Plätze, Inh: St.-Georg-Theater GmbH, Gf: W. Schloo
  • 1929 St.-Georg-Theater, Lange Reihe 29/37, F: Merkur 438, Gr: 1916, täglich, 530 Plätze, Inh: St.-Georg-Theater GmbH, Gf: W. Schloo
  • 1930 St.-Georg-Theater, Lange Reihe 29, F: H 5 Merkur 438, Gr: 1916, täglich, 500 Plätze, Inh: St.-Georg-Theater GmbH, Gf: Walter Schloo
  • 1931 St.-Georg-Theater, Lange Reihe 29, F: B 4 Steintor 0708, Gr: 1916, täglich, 500 Plätze, Inh: Walter Hennings, Gf: Arthur Messerschmidt
  • 1932 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: B 4 240708, Gr: 1916, täglich, Inh: Walter Hennings, Gf: Arthur Messerschmidt
  • 1933 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: B 4 240708, Gr: 1916, täglich, 500 Plätze, Inh: Walter Hennings, Gf: Arthur Messerschmidt
  • 1934 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: 240708, Gr: 1916, täglich, 500 Plätze, Inh: Walter Hennings, Gf: Arthur Messerschmidt
  • 1937 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: 240780, Gr: 1916, täglich, 540 Plätze, Inh: Walter Hennings
  • 1938 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: 270708, Gr: 1916, täglich, 540 Plätze, Inh: Walter Hennings
  • 1940 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: 240708, Gr: 1916, 574 Plätze, täglich, Inh: Walter Hennings
  • 1941 Atrium, 5, Lange Reihe 29, F: 240708, Gr: 1916, 528 Plätze, täglich, Inh: Walter Hönnings
  • 1949 Atrium am Hauptbahnhof, Hbg. 1, Langereihe, Tel. 245697, Inh: Walter Hennings, Gf: Focht, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 511
  • 1950 Atrium a. Hauptbahnhof, Langereihe 29, Inh: Walter Hennigs, Gf: Heinz Focht, 511 Pl. 7 Tg., 5 V., Dia; App.: Ernemann VII B, Vst.: Klangfilm-Europa, Bühne 6x5x7
  • 1952 Atrium am Hauptbahnhof -1, Langereihe 29, Tel. 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PI. 511, 7 Tg, 35 V, Dia, App. Klangfilm-Europa, Vst. Klangfilm-Europa, Bühne 6x5x7, Th. ja.
  • 1953 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel. 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PL 511, 7 Tg., 35 V., Dia, App. Klangfilm-Europa, Vst. Klangfilm-Europa, Bühne 6x5x7, Th. ja
  • 1955 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel. 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, Pl: 511, 7 Tg., 35 V., Dia, App. Klangfilm-Europa, Vst. Klangfilm-Europa, Bühne 6x5x7, Th.
  • 1956 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, Pl: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 34 V, 1 Matinee-Vorst, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm-Europa
  • 1956N Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29 - Änd: 28 V. - Erg: Bild- u. Tonsyst. Breitwand, CinemaScope, Lichtton
  • 1957 Atrium am Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, Pl: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, Pl: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PI: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PI: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Atrium a. Hauptbahnhof -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PI: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Atrium a. Hauptbahnhof (Evtl. Besitzwechsel u. Namensänderung des Theaters zu erwarten.) -1, Lange Reihe 29, Tel: 243697, Inh: Walter Hennings, Gf: Heinz Focht, PI: 511, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL

Weblinks