Hamburg Der Spiegel Altona

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Filmtheater "Der Spiegel" wurde am 9. November 1950 eröffnet, anfänglich lautete der Planungsname noch "Altonaer Lichtspiele". Das Kino war bis zum April 1983 in Betrieb und wurde dann zu einer Sparkassenfiliale umgebaut. Streetview 2008 Im Juli 2016 soll das Haus abgerissen und ein Neubau errichtet werden.


  • 1950: Mitte November erhielt Hamburg-Altona ein weiteres Filmtheater, den „Spiegel". Gesamtkapazität 540 Plätze. Das Bemerkenswerteste ist die Außenfront, die sich in das Bild der lebhaften Geschäftsstraße einsynchronisiert. Durch Schaufensterscheiben mit Industrieauslagen blickt man in das Foyer, dessen Seitenwände ebenfalls der merkantilen Werbung dienen. Der Zuschauerraum ist in Zinnoberrot und Indigo gehalten, die Decken- und Wandverkleidungen bestehen aus neuartigem, inflammablem Werk- und Kunsstoff-Material, schalldämpfend und geräuschisolierend. „Wir wollen kein Kino bauen", sagten sich die Architekten Tinneber & Vom Berg, „sondern ein Filmtheater in wörtlicher Bedeutung." Seit Juli wurde an dem Bau gearbeitet, der auf völlig neuem Boden entstand und in seiner sich verjüngenden Oval-Form Eigenwilligkeit und dezenten Geschmack verrät. Die technische Einrichtung oblag der Firma Philips, das Hochpolster-Gestühl lieferte Stüssel & Co., Bielefeld, die Klima-Anlage installierte die Firma Deike & Kopperschmidt, Hamburg. Timmermann & Schneider sind die Inhaber. (aus: Die Filmwoche 12/1951)
  • 1.4.83 Schließung: Hamburg, Filmtheater Spiegel. Inh.: Gerd Fölster aus: Das Filmtheater 2,3/83

Kinodaten

  • 1950 Altonaer-Lichtspiele Altona, Bahrenfelderstr. 175/181, Inh: Hugo Timmermann
  • 1952 „Der Spiegel" -Altona, Bahrenfelderstr. 175/181, Tel. 426366, Inh: H. Timmermann u. E. H. Schneider, PI. 499, 7 Tg, 28 V, Dia, App. Philips, Vst. Philips
  • 1953 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175/181, Tel. 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, Pl: 499, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Philips, Vst. Philips, Bühne 6,5x2
  • 1955 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175/181, Tel. 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, Pl: 499, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Philips, Vst. Philips, Bühne 6,5x2
  • 1956 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175/181, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, Pl: 499, 7 Tg., 28 V, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Bildsyst: Breitwand, Bühne: 6,5x2
  • 1956N Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 177-181 - Erg: CinemaScope, 1-Kanal - Änd: Bühne 7x3,5
  • 1957 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175/181, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, Pl: 499, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 179, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, Pl: 499, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, PI: 499, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, PI: 499, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Philips, Lichtquelle: Xenon, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175, Tel: 426366, Inh: H. Timmermnnn & E. H. Schneider, PI: 499, 7 Tg, 28 V, tön. Dia-N, Br, App: Philips, Lichtquelle: Xenon, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Der Spiegel -Altona, Bahrenfelder Str. 175, Tel: 426366, Inh: H. Timmermann & E. H. Schneider, PI: 499, 7 Tg, 28 V, tön. Dia-N, Br, App: Philips, Lichtquelle: Xenon, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Spiegel Filmtheater -50, Bahrenfelder Str. 179, T: 536566, 500 Plätze, Inh: Timmermann & Schneider

Weblinks