Hamburg Lichtspiele Alt-Hellbrook Bramfeld: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Geschichte== Am Beginn der Bramfelder Chaussee lag der "Hellbrook-Krug", der abbrannte, 1912 wiederaufgebaut und von Familie Thäder übernommen wurde. [http…“)
 
(Geschichte)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
 +
[[Datei:Hamburg Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook.jpg|thumb|Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook (1930)]]
 
Am Beginn der Bramfelder Chaussee lag der "Hellbrook-Krug", der abbrannte, 1912 wiederaufgebaut und von Familie Thäder übernommen wurde. [http://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/zwischen-dorf-und-stadt/] Später befanden sich dann dort in der Bramfelder Chaussee 32 (zeitweise auch Hamburger Straße 38) "Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook". Von 1930-1933 wurden dort Filme vorgeführt. Das Gebäude ist nicht erhalten.
 
Am Beginn der Bramfelder Chaussee lag der "Hellbrook-Krug", der abbrannte, 1912 wiederaufgebaut und von Familie Thäder übernommen wurde. [http://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/zwischen-dorf-und-stadt/] Später befanden sich dann dort in der Bramfelder Chaussee 32 (zeitweise auch Hamburger Straße 38) "Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook". Von 1930-1933 wurden dort Filme vorgeführt. Das Gebäude ist nicht erhalten.
 +
 
==Kinodaten==
 
==Kinodaten==
 
*[[1932]] Lichtspiele „Alt Hellbrook" (Saalkino), Gr: 1930, unbestimmt, 222 Plätze, Inh: Frau Johanna Thäder  
 
*[[1932]] Lichtspiele „Alt Hellbrook" (Saalkino), Gr: 1930, unbestimmt, 222 Plätze, Inh: Frau Johanna Thäder  

Aktuelle Version vom 13. April 2016, 22:52 Uhr

Geschichte

Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook (1930)

Am Beginn der Bramfelder Chaussee lag der "Hellbrook-Krug", der abbrannte, 1912 wiederaufgebaut und von Familie Thäder übernommen wurde. [1] Später befanden sich dann dort in der Bramfelder Chaussee 32 (zeitweise auch Hamburger Straße 38) "Thäders Klub- und Ballsäle Alt-Hellbrook". Von 1930-1933 wurden dort Filme vorgeführt. Das Gebäude ist nicht erhalten.

Kinodaten

  • 1932 Lichtspiele „Alt Hellbrook" (Saalkino), Gr: 1930, unbestimmt, 222 Plätze, Inh: Frau Johanna Thäder
  • 1933 Lichtspiele „Alt Hellbrook" (Saalkino), Gr: 1930, unbestimmt, 222 Plätze, Inh: Frau Johanna Thäder