Hamburg Ufa-Palast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Hamburg Ufa-Palast.jpg
Der Ufa-Palast im Deutschlandhaus (1931)
Ufa-Palast und Lessing-Theater (1939)

Das Deutschlandhaus an der Dammtorstraße/Valentinskamp in Hamburg wurde von 1928 bis 1929 nach Entwürfen von Fritz Block und Ernst Hochfeld als Bürohaus mit Lichtspieltheater, Kaufhaus und Ladenpassage errichtet. Das Lichtspieltheater gehörte mit etwa 2.700 Plätzen zu den größten Kinos in Europa. Der Saalbau befand sich im Innenhof und verfügte über Parkett, Balkon, Rang und Balkon-Logen. Die Leinwand war 13 m x 28 m groß und der Innenraum hatte eine aufwendige Ausstattung. Das Kino war mit einer Wurlitzer Orgel ausgestattet.

Die Eröffnung des Ufa-Palast am Valentinskamp fand am 21. Dezember 1929 mit Leni Riefenstahls "Die weiße Hölle am Piz Palü" statt. Im Krieg wurde der Saalbau im Juli 1944 durch Bomben zerstört. Der Rest des Hauses war bis 1952 durch britische Soldaten beschlagnahmt worden, die darin ihre NAAFI betrieben.


  • Der Aufbau des ehemaligen Hamburger UFA-Palastes, der 1944 ausgebombt wurde, ist in den Bereich der Möglichkeit gezogen worden, nachdem der Gebäudekomplex des Deutschland-Hauses in der Dammtorstraße von den Engländern geräumt worden ist. Die Grundwert AG als Eigentümerin des Grundstücks dachte bereits vor zwei Jahren an einen Neubau des einst 2667 Personen Platz bietenden Theaters. Die Gefahr der Beschlagnahme durch die englische Besatzungsmacht ließ es jedoch ratsam erscheinen, die jetzt erfolgte Räumung des Grundstücks abzuwarten. Der neue Film 85/1952

Kinodaten

  • 1930 „Universum", Dammtorstraße, im Bau, 3000 Plätze
  • 1931 Ufa-Palast, Dammtorstraße-Valentinskamp, F: C 4 Dammtor 0270, T-F: Klangfilm, 2665 Plätze, Inh: Verwaltung: Theaterbetrieb Hamburg der „Ufa" (Ufa-Konzern)
  • 1932 Ufa-Palast, Dammtorstraße-Valentinskamp, F: 342654, täglich, T-F: Klangfilm, 2665 Plätze, Verwaltung: Theaterbetrieb Hamburg der „Ufa"
  • 1933 Ufa-Palast, Dammtorstraße-Valentinskamp, F: 342654, täglich, T-F: Klangfilm, 2665 Plätze, Inh: Universum-Film Aktiengesellschaft (Ufa), Berlin. Verwaltung: Theaterbetrieb Hamburg der „Ufa"
  • 1934 Ufa-Palast, 36, Dammtorstraße-Valentinskamp, täglich, T-F: Klangfilm, 2665 Plätze, Inh: Universum-Film Aktiengesellschaft (Ufa), Berlin
  • 1937 Ufa-Palast, 36, Drehbahn, F: 342654/56, Gr: 1929, täglich, 2665 Plätze, Inh: Universum-Film Aktiengesellschaft (Ufa), Berlin
  • 1938 Ufa-Palast, 36, Drehbahn, F: 342654/56, Gr: 1929, täglich, 2665 Plätze, Inh: Universum-Film Aktiengesellschaft (Ufa), Berlin
  • 1940 Ufa-Palast, 36, Drehbahn, F: 342654/56, Gr: 1929, 2665 Plätze, täglich, Inh: „Ufa" Theater-Betriebs-GmbH, Berlin
  • 1941 Ufa-Palast, 36, Valentinskamp, F: 342654/56, GT: 1929, Bühne: 13x28 m, 2665 Plätze, täglich, Inh: „Ufa" Theater-Betriebs-GmbH, Berlin

Weblinks