Hamm Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Am 20. Oktober 1948 eröffnete das Capitol am Kentroper Weg erstmals seine Pforten. Die Ausstattung des Kinos war auch für andere als Filmaufführungen geiegnet. Neben 29 Stuhlreihen und sieben Logen besaß es eine acht Meter tiefe Bühne und einen Orchestergraben. Über das Kino berichtete die Westfalenpost vom 20.10.1949: "Hier bekommt der Besucher nicht nur Filme zu sehen, sondernwird mit vielen zivilisatorischen Annehmlichkeiten umgeben. Kassenraum, Vorraum mit rotbelederten Sesseln, Garderobe mit breiten Annahme- und Ausgabetafeln - alles das hilft schon, den leidigen Alltag zu vergessen."

Für die Jahre 1950 bis 1952 fanden sich die Capitol-Lichtspiele im Kentroper Weg 16 im Besitz der UfaTreuhandverwaltung Düsseldorf. Geschäftsführer des Capitol war Eduard Marzoll, der in Hamm in der Fichtestraße wohnte. Das Kino umfasste 862 Plätze, spielte an 7 Tagen inder Woche jeweils 21 Vorstellungen. Im Jahr 1953 befand sich das Capitol im Eigentum der Deutsche Film-Theater GmbH. Geschäftsführer war nunmehr H. Schacher. Hammwiki



Herr Hans-Georg Will jun., bisher in der Theaterleitung des Düsseldorfer Apollo beschäftigt, übernahm mit Wirkung vom 15. Februar die Leitung der ebenfalls zum Theaterpark der UFA gehörenden Capitol-Lichtspiele in Hamm i. W. Der neue Film 20/1954

Kinodaten

  • 1950/1952 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel. 2 405, P. UfaTreuhandverwaltung Düsseldorf, Benrather-Str. 32/34, Gf. Eduard Marzoll, Hamm, Fichtestr. 2a. Pl: 862, 7 Tg., 21 V., Dia., App. Askania, Vst. Quante, Str. D. 220 Volt, 150 Amp., Bühne 8x7,5x7,5, Th. ja.
  • 1953 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel. 24 05, I. Deutsche Film-Theater GmbH., Benrather Str. 32/34, Gf. H. Schacher PL 862, 7 Tg., 21 V.. tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Quante, Str. D. 220/380 Volt, 150 Amp., Bühne 8x8x8, Th. ja
  • 1955 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel. 24 05, I. Deutsche Film-Theater GmbH, Düsseldorf, Benrather Str. 32/34, Gf. H. G. Will jr. Pl. 862, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Quante, Str. D. 220/380 Volt, 150 Amp, Bühne 8x8x8, Th.
  • 1956 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 2405, Postanschr-. desgl, I: Deutsche Film-Theater GmbH, Gf: H. G. Will jun. Pl: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Quante, Str: D, Bühne: 8x8x6, Th, O.
  • 1956N Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16 -Änd: I. UFA-Theater AG., Düsseldorf, Berliner Allee 59 -Änd: Gf. entfällt, dafür Th.-Ltr. Anlauf jr. Str. 220/380 Volt, 25 kVA Bild- u. Tonsyst. Breitwand, Lichtton Breitw.- Art Sonora Bild.-Abm. 10x5
  • 1957 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 7563, Vers-Bf: Marl-Sinsen, I: Ufa-Theater AG, Düsseldorf PI: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Quante, Lautspr: Ikovox D
  • 1958 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 2405, I: Ufa- Tlieater AG. PI: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg., 28 V„ tön. Dia, App: Ernemann Vll B, Verst: Quante, Lautspr: Ikovox D Kamera Alleestr. 8, Tel: 5464, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hermann Bölling PI: 203, Best: Schröder & Henzelmann, teilw. Polster, 7 Tg., 21 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 2405, I: R. Wilkmann, Vers.-Bf: Hamm PI: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg, 24 V, tön. Dia, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35
  • 1960
  • 1961 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 2405, I: R. Wilkmann, Vers.-Bf: Hamm PI: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg, 24 V, FKTg: Donnerstag, tön. Dia, Lichtquelle: Becklicht, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1962 Capitol-Lichtspiele Kentroper Weg 16, Tel: 22405, I: R. Wilkmann, Vers.-Bf: Hamm PI: 865, Best: Klappsitze, 7 Tg, 18 V, FKTg: Donnerstag, tön. Dia-N, Lichtquelle: Becklicht, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage