Hamm Liraton Bockum-Hövel

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

"In dem Gebäudekomplex Ecke Oswaldstraße/Hohenhöveler Straße, in dem Heilpraktiker und Yoga-Lehrer Lucas Wilkmann heute praktiziert, befand sich einst das „Liraton“-Lichtspielhaus. Betreiber des Kinos waren zunächst Wilkmanns Großeltern, später dann seine Eltern Margot und Richard Wilkmann.
1934 übernahm Großvater August Wilkmann den Betrieb. Die „Glückauf“-Lichtspiele hatte es hier vorher schon gegeben. Jeweils aus den beiden Anfangsbuchstaben in Lichtspiele und Radbod und dem Wort Ton wurde nun „Liraton“. Bis auf die Treppe erinnert nicht viel an das ehemalige Kino. Doch wenn Lucas Wilkmann aus der Familiengeschichte erzählt, lernen die Bilder wieder laufen.
Hinter der gerundeten Wand im Obergeschoss lag der Balkon, die gewaltigen Deckenhöhen des ehemaligen Kinos sind nach Umbauten durch Zwischendecken kaschiert und im Erdgeschoss, dem eigentlichen Saal, sorgen heute keine Filme für Frequenz, sondern ein Discounter in blau-gelben Farben.
Für Wilkmanns Eltern blieb das „Liraton“ nicht das einzige Kino. Das Ehepaar, das eigentlich mit Tabakwaren und Spirituosen handelte, betrieb ebenfalls den „Elektra-Palast“, das spätere „Jet Movie“, an der Stefanstraße 43 und das „Capitol“ am Kentroper Weg 16. Das Ende für das „Liraton“ kam 1966. "[1]

Weblinks

Film über das Kino

Kinodaten

  • 1927 „Glück auf"-Lichtspiele. Inh: Heinz Vöcking. Sptg: Ein- bis zweimal wöchentlich. 250 Pl
  • 1928 Glückauf-Lichtspiele (Saalkino), Hohenhöveler Straße Nr. 22. F: 1706, Gr: 1923, 2 Tage 300 I: H. Vöcking
  • 1929 Radbod Lichtspiele (Saalkino), Hohenhöveler Straße Nr. 22, F: 1706,- Gr: 1923, 2 Tage , 400 I: H. Vöcking
  • 1930 Lichtspiele Radbod (Saalkino Hövel), Hohenhöveler Straße Nr. 22, Gr: 1924, 2 Tage 400 I: Heinrich Vnckinp ebenda
  • 1931 Glückauf-Lichtspiele (Saalkino), Hövel, Hohenhöveler Straße 22, F: Hamm 1706, Gr: 1924. 2 Tage. Kap: 2 M. : 400 I: Heinrich Vöcking, ebenda
  • 1932 Glückauf-Lichtspiele (Saalkino), Hövel. Hohenhöveler Straße 22, F: Hamm 1706. Gr: 1924. Z Tage. Kap: 2 M 400 I: Heinrich Vöcking. ebenda
  • 1933 Lichtspiele, Hohenhöveler Straße Nr. 22. F: Hamm 1706, Gr: 1924, 2 Tage. Kap: 2 M 400 I: Heinrich Vöcking, ebenda
  • 1934 Liraton-Theater, Oswaldstraße 2, Gr: 1912. 3 Tage. H, R, Kap: Mech. Musik. T-F: Lichtton 400 I: August Wilkmann, Hohenhöveler Straße 18. F: Hamm 1097
  • 1937 Liraton-Lichtspiele. Hövel-Radbod, Hohenlöveler Straße 22, F: Hamm 1706, 2 Tage 300 I: August Wilkmann, ebenda
  • 1938 Liraton-Lichtspiele. Hövel-Radbod, Hohenlöveler Straße 22, F: Hamm 1706, 2 Tage 300 I: Wwe. Henriette Wilkmann, Hohenhöveler Straße 18
  • 1940 Liraton-Lichtspiele, Bokum-Hövel-Radlbod, Hohenhöveler Str. 22, F: Hamm 1097, H 350 /4 Tg. I: Wwe. Henriette Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18, F: Hamm 1097
  • 1941 Liraton-Lichtspiele, Bockum-Hövel-Radbod, Hohenhöveler Str. 22, F: Hamm 1097, Gr: 1912, H 350 / 4 Tg. I: Wwe. Henriette Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18, F: Hamm 1097, Gf: Richard Wilkmann
  • 1949 Liraton-Theater Oswaldstr. 2, Tel. 1097 Hamm. Inh.: Fr. Henriette Wilkmann hövelstr. 18, Tel. 1097 Hamm. Geschf.: Richard Wilkmann. Ohne Dia 6-7 Tage Pl. 600
  • 1952 Liraton-Theater Oswaldstr. 2, Tel. 1 097 Hamm, I. Henriette Wilkmann, Hohenhövelerstr. 18, Gf. Richard Wilkmann. Pl. 596, 7 Tg., 15 V., Dia.
  • 1953 Liraton-Theater Oswaldstr. 2, Tel. 50 97 Hamm, I. Aug. Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18, Gf. Richard Wilkmann Pl. 596, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, Str. 220/ 380 Volt, 50 Amp., Bühne 7x4, Th. ja
  • 1955 Liraton-Theater Oswaldstr. 2, Tel. 50 97 Hamm, I. Fa. Aug. Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18, Gf. Richard Wilkmann PI. 596, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, Str. 220/ 380 Volt, 50 Amp., Bühne 7x4, Th.
  • 1956 Liraton-Theater Oswaldstr. 2, Tel: 5097, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: Hamm/Westf., I: Firma Aug. Wilkmann, Priv.-Anschr: Postfach 44, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 PI- 596, Best: Klappstühle, 7 Tg., 15 V., Str: D. 220/380 Volt, 20-50 Amp., Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, 1-Kanal, Gr.-Verh: 1:2,3
  • 1957 Liraton-Theater Oswaldstr. 23, Tel: 5097 Hamm, Postanschr: Postfach 44, Vers.-Bf: Hamm/ Westf, I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 PI: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg, 15 V, 1 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1958 Liraton-Theater Oswaldstr. 25, Tel: Hamm 5097, Vers.-Bf: Hamm/Westf, I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 PI: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg, 14 V, 2 Mat.-Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1959 Liraton-Theater Oswaldstr. 23, Tel: Hamm 5097, Vers.-Bf: Hamm/Westf., I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 Pl: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg., 14 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klang Film, Lautspr: Klang Film, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr-Verh: 1:2, 35
  • 1960 Liraton-Theater Oswaldstr. 23, Tel: Hamm 5097, Vers.-Bf: Hamm/Westf., I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 Pl: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg., 14 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh : 1:2,35
  • 1961 Liraton-Theater Oswaldstr. 23, Tel: Hamm 5097, Vers.-Bf: Hamm/Westf., I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 PI: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg., 14 V., 1 Mat.-/Spätvorst.., tön. Dia, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr.- Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Liraton-Theater Oswaldstr. 23, Tel: Hamm 25097, Vers.-Bf: Hamm/Westf, I: Firma Aug. Wilkmann, Gf: Richard Wilkmann, Hohenhöveler Str. 18 PI: 596, Best: Kamphöner, Klappstühle, 7 Tg, 14 V, 1 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Schwerhörigenanlage