Hanau Anderlandkinos, 1-2-3 Kinos

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschichte

Die 1-2-3 Kinos wurden drei Jahre lang von den Machern der Stern-Palast Kilianstädten betrieben, bis dann endgültig das Aus kam, und ein Elektromarkt die Flächen benötigte.

Dann kam ein Anruf: „Klingel, Klingel“… „Hallo, hier Sternpalast, wer da? … Was, der Kinobeteiber aus dem Hanauer Grimm-Center? Ob wir Stühle brauchen? Sie machen zu? … Na, dann machen wir auf!“ Die Stühle im Kino 1-2-3 wurden nicht abgeschraubt – wir entschlossen uns vielmehr, die Kinos „Alternativ“, „Kreativ“ und „Objektiv“ zu betreiben –somit waren wir auch in Hanau vertreten. Der Überbegriff war ab da: „Anderlandkinos“ – schließlich musste ja märchenhafter Name für die Brüder-Grimm-Stadt her! (...) Das Grimm-Center wurde dann zum Main-Kinzig-Center, und statt Kino gibt’s heute Flachbildmonitore und Turnschuhe. So is’ es halt. aus: 25 Jahre Stern-Palast