Hannover Palast-Theater (Princess)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1938 Palast-Theater und Hansa-Hotel
Postkarte 1942 (rechte Gebäudeseite hinter der Apotheke)
Postkarte 1969
Ansicht 2011 (linker Eingang war der Eingang zum Kino)

Das Palast-Theater wurde Anfang der zwanziger Jahre unter dem Namen Palast-Lichtspiele gegründet. Nachdem es im 2. Weltkrieg zerstört worden war, wurde das Kino vom Unternehmer Friedrich Mehmel wieder aufgebaut und am 21.2.1948 mit dem Jugert-Film "Film ohne Titel" wiedereröffnet. 1956 folgten weitere Modernisierungen: eine Cinemascope-Breitwand, neue Projektoren und eine Vier-Kanal-Magnet-Tonanlage wurden installiert. Ende der fünfziger Jahre besaß der Palast einen großen Saal mit Balkon (852 Plätze) und ein Kinderkino "Prinzess" (47 Plätze). 1960 wurden Foyer und Kassenhalle erneuert und die Großbildleinwand um drei Meter nach hinten verlegt. Nach dem Tod Friedrich Mehmels wurde das Kino 1981 an die Ufa-Theater-AG des Hamburger Filmkaufmanns Heinz Riech verkauft. Nachdem Riech das Kino zunächst in einen großen Saal mit 886 Plätzen und einen kleinen Raum mit 96 Plätzen aufgeteilt hatte, wurde es durch einen weiteren Umbau 1982-1984 entgegen früherer Aussagen in ein 12 Einzelsäle umfassendes "Schachtelkino" umgewandelt. Das Gebäude des Palast-Theaters wurde 2001 von der benachbarten Textilkette Olymp & Hades gekauft. Die UFA betrieb das Kino dann als Mieter und schloss es schließlich mit der letzten Vorstellung am 18. Juni 2003. aus: Geschichte-Projekte-Hannover Seit 2014 befindet sich dort ein Apple-Store.

  • Hannover, Bahnhofstraße 5, wurden die Palast-Lichtspiele eröffnet. Der Kinematograph Nr. 811 3. September 1922
  • Architekt des Hauses war Adolf Springer 1929/1949.
  • 1951: Das Palasttheater in Hannover zeigt nach der Renovierung ein neues modernes Gesicht. Wie die anderen Räume des Hauses macht auch das obere Foyer mit seinem silbergrauen Anstrich einen anziehenden Eindruck. (aus: Die Filmwoche 17/1951)
  • Mit der deutschen Erstaufführung des Warwick-Films der Columbia „König der Safari" wurde das renovierte Palast- Theater in Hannover wiedereröffnet. Das Theater hat durch die Umgestaltung sehr gewonnen. Die gelbe Decke, der graue Übergang zu den mit meerblauem Acella bespannten Wänden und goldene Leisten bilden einen harmonischen Klang. Man darf der Firma Derape-Wolf, Hannover, attestieren, daß sie gute Arbeit geleistet hat. Kein geringeres Kompliment gebührt dem Architekten Alfred Goetsch, Hannover, Der neue Film 62/1956
  • Nach fast vierwöchiger Schließung eröffnete das Palast-Theater in Hannover seine Pforten wieder. Architekt Alfred Goetsch hatte zur angenehmen Überraschung aller Besucher das Lichtspieltheater in erfreulich helle und dennoch lebhafte Farbtönungen umgewandelt die vollen Beifall fanden und von sichtlicher Raumbeherrschung sprachen. Die Vorführanlagen wurden gleichzeitig modernisiert und auf Vier-Kanal-Magnetton umgestellt umgestellt. Bildwandbreite: 12 Meter. Film-Echo 66/1956
  • Jan. 81 Neueröffnung: Princess im Palast, Hannover Inh.: Friedrich Mehmel GmbH aus: Das Filmtheater 1981
  • 2.84 Eröffnung Hannover, Palast-Kino-Center Kino 2 aus: Das Filmtheater 1984
  • 20.4.84 Eröffnung Hannover, Palast-Kino-Center, Kino 7-9 Inh.: FTB Heinz Riech aus: Das Filmtheater 1984

Kinodaten

  • 1920 Dea-Lichtspiele, Bahnhofstr. 5, Inh: Deutsch-Amerik. Filmgesellschaft (Dea-Film-Ges.) eröffnet dies demnächst, 227 Plätze
  • 1921 Dea-Lichtspielpalast (i. Bau), Bahnhofstraße 5, F: N. 7873, täglich, etwa 1000 Plätze, Inh: Deafilm GmbH, Gf: Meyer-Pentin-Benda
  • 1925 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, F: Norden 7873, täglich, Gr: 1922, 960 Plätze, Inh: Hannoversche Theaterbetriebs-GmbH (Ufa-Konzern) Gf: Hans Zaengel
  • 1927 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, Inh: H. Laengel, Sptg: Täglich, Pr: Wöchentlich, 1000 Plätze
  • 1928 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, F: Nord 7873, Gr: 1922, täglich, 1000 Plätze, Inh: Hannoversche Theaterbetriebs-GmbH, Gf: Hans Zaengel
  • 1929 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, F: 27873, Gr: 1922, täglich, 1000 Plätze, Inh: Hannoversche Theaterbetriebs-GmbH, Gf: Hans Zaengel
  • 1930 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstr. 5, F: 27873, Gr: 1922, täglich, Bühne: 50 qm, Kap: 14 M. 930 Plätze, Inh: Hannoversche Theaterbetriebs-GmbH, Gf: Hans Zaengel
  • 1931 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, F: 80341, Gr: 1922, täglich, T-F: Klangfilm, 930 Plätze, Inh: Vereinigte Theater Hagen & Sander (Ufa-Konzern)
  • 1932 Palast-Lichtspiele, Bahnhofstraße 5, F: 80341, Gr: 1922, täglich, T-F: Klangfilm, 930 Plätze, Inh: Vereinigte Theater Hagen & Sander (Ufa-Konzern)
  • 1933 Palast-Lichtspiele, 1 M, Bahnhofstr. 5, F: 33354, Gr: 1922, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Bauer, 930 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele-Weltspiele-Theater-Gemeinschaft, Gf: Hermann Hagen
  • 1934 Palast-Lichtspiele, 1 M, Adolf-Hitler-Straße 5, F: 33353, Gr: 1922, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Bauer, 930 Plätze, Inh: Palast-Lichtspiele-Weltspiele-Theater-Gemeinschaft, Gf: O. Sasse, K. Krüger
  • 1937 Palast-Lichtspiele, 1 M, Adolf-Hitler-Straße 5, F: 23394, Gr: 1923, täglich, 938 Plätze, Inh: Erich Scharnofske, Hannover-Linden
  • 1938 Palast-Theater, 1 M, Adolf-Hitler-Straße 5, F: 23394, Gr: 1923, täglich, 938 Plätze, Inh: Erich Scharnofske, Hannover-Linden
  • 1940 Palast-Theater, 1 M, Adolf-Hitler-Straße 5, F: 23394, Gr: 1923, 938 Plätze, täglich, Inh: Atrium-Theaterbetriebe, Erich Scharnofske, Hannover-Linden
  • 1941 Palast-Theater, 1 M, Adolf-Hitler-Straße 5, F: 23394, Gr: 1923, 938 Plätze, täglich, Inh: Atrium-Theaterbetriebe, Erich Scharnofske, Hannover-Linden
  • 1949 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel. 22873, Inh: Palast-Theater KG, Gf: Frau Else Zaengel, Mit Dia, 7 Tage, 1019 Plätze
  • 1950 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel. 22873, Inh: Friedrich Mehmel KG, Gf: Wilhelm Würthele, 1019 Plätze, 7 Tg., 5 V., Dia; App.: Zeiss-Ikon, Vst.: Klangfilm und Telefunken, Bühne 10x4,5x7,2, Th. ja
  • 1952 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel. 22873/22474, Inh: Friedrich Mehmel KG, Gf: Wilhelm Würthele, PI: 1019, 7 Tg, 35 V, Dia, App. Zeiss-Ikon, Vst. Klangfilm u. Telefunken, Bühne: 10x4,5x7,2, Th. ja.
  • 1953 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel. 22873, 22472, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Gf: Wilhelm Würthele, PL 1019, 7 Tg., 35 V, tön. Dia, App. Zeiss-Ikon, Vst. Klangfilm u. Telefunken, Bühne 10x4,5x7,2, Th. ja
  • 1955 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel. 22873 u. 22472, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Pl. 1019, 7 Tg., 35 V., tön. Dia, App. Zeiss Ikon, Vst. Klangfilm u. Telefunken, Bühne 10x4,5x7,2, Th.
  • 1956 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22473, 22873, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Gf: Herbert Exner, Pl: 1019, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 35 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Telefunken-Cinevox IV, Tonsyst: 3-D, Bühne: 10x4
  • 1956N Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Änd: Gf. Fred Technow, Änd: App. Ernemann X, Änd: Verst. Zeiss Ikon Dominar, Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, Magnetton-4-Kanal - Erg: Bildw.-Abm. 11x4,5
  • 1957 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22472, 22873, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Gf: Fred Technow, Pl: 1011, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22873, Inh: Friedrich Mehmel Palast-Theater KG, Gf: Fred Technow, PI: 1011, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 1 Mat.-Vorst., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O., Var.
  • 1959 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22873, Inh: Friedrich Mehmel Palast-Theater KG, Gf: Fred Technow, PI: 997, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 36 V, 1 Mat.-V, 1 Spätv, tön. Dia, Breitw.-Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O, Var.
  • 1960 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22873, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Th.-Ltr: Ernst Stamme, PI: 997, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 1 Mat.-, 1 Spätv., tön. Dia, Breitw.-Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O., Var.
  • 1961 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22873, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Th.-Ltr: Ernst Stamme, PI: 997, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 35 V., 1 Mat.-, 1 Spätv., tön. Dia-alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O., Var.
  • 1962 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, Tel: 22873, Inh: Palast-Theater Friedrich Mehmel KG, Th.-Ltr: Ernst Stamme, PI: 997, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 35 V, 1 Mat.-, 1 Spätv, tön. Dia-alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Lautspr: Ikovox, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O, Var.
  • 1971 Palast-Theater, Bahnhofstr. 5, I:P:T: wie Esplanade (Palast-Theater Friedrich Mehmel KG), 899 Plätze
  • 1993 Palast Kinocenter Kino 1, DOSR, 400 Plätze, Palast Kinocenter Kino 2, 134 Plätze, Palast Kinocenter Kino 3, 65 Plätze, Palast Kinocenter Kino 4, 50 Plätze, Palast Kinocenter Kino 5, 60 Plätze, Palast Kinocenter Kino 6, DOSR, 250 Plätze, Palast Kinocenter Kino 7, 61 Plätze, Palast Kinocenter Kino 8, 124 Plätze, Palast Kinocenter Kino 9, 175 Plätze, Palast Kinocenter Kino 10, 34 Plätze, Studio A, DOSR, 135 Plätze, Studio B, DO, 50 Plätze, 30159 Hannover, Bahnhofstr. 5, Tel. 0511/322873, Inh: Riech, Heinz- FTB, 48231 Warendorf, Gänsestr. 6-8
  • 1995 Palast Kinocenter, Kino 1, DO SR, 400 Plätze, Kino 2, 120 Plätze, Kino 3, 60 Plätze, Kino 4, 52 Plätze, Kino 5, 68 Plätze, Kino 6, DO SR, 285 Rlätze, Kino 7, 60 Plätze, Kino 8, 120 Plätze, Kino 9, 170 Plätze, Kino 10, 65 Plätze, A, DO SR, 120 Plätze, B, 45 Plätze, 30159 Hannover, Bahnhofstr. 5, Tel: 0511/322873, Inh: FTB Heinz Riech, 48231 Warendorf, Gänsestr. 6-8
  • 1997 Palast Kinocenter, Kino 1 DO SR 400 Plätze, Kino 2 DO 118 Plätze, Kino 3 65 Plätze, Kino 4 50 Plätze, Kino 5 68 Plätze, Kino 6 DO SR 284 Plätze, Kino 7 61 Plätze, Kino 8 DO SR 124 Plätze, Kino 9 DO SR 165 Plätze, Kino 10 65 Plätze, Studio A DO SR 115 Plätze, Studio B 50 Plätze, 30159 Hannover, Bahnhofstr. 5, Tel: 0511/322873, Inh: FTB Heinz Riech, 48231 Warendorf

Weblinks