Hattingen Adler-Palast Welper

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Am 8. Oktober 1911 erstand in der Hattinger „Glocke" das erste Kino des Filmpioniers Drenhaus, dem er als zweites Theater den im Zweiten Weltkrieg ausgebombten „Adler-Palast" in Welper folgen ließ. In Hattingen errichteten dann im Jahre 1937 Seniorchef Drenhaus und sein Sohn Dr. med. dent. Drenhaus nach den Plänen von Architekt Nehaus (Düsseldorf) die mit Logen und Rang versehene Lichtburg. Durch den Zweiten Weltkrieg stark in Mitleidenschaft gezogen, wurde das Theater zwischenzeitlich generalüberholt und präsentierte sich am 18. September in völlig neuem Gewand. Der neue Film 77/1956

Kinodaten

  • 1932 Kein Kino
  • 1933 Adler-Palast, Henschelstr. 2, Gr: 1931. täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja 1000 I: Gustav Drenhaus, Hattingen, Hepper Straße
  • 1934 Adler-Palast, Henschelstr. 2, Gr: 1931. täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja 1000 I: Gustav Drenhaus, Hattingen, Hegger Straße
  • 1935
  • 1937 Adler-Palast, Henschelstr. 2, F: Nr. 2672 u. 2600, Gr: 1931, täglich 400 I: Gustav Drenhaus, Hattingen, Heggerstraße 36, F: 3336
  • 1938 Adler-Palast, Henschelstr. 2, F: Nr. 2672 u. 2600, Gr: 1931, täglich 400 I: Gustav Drenhaus, Hattingen, Heggerstraße 36, F: 3336 (geschlossen)