Heidelberg Capitol-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Capitol bei der Wiedereröffnung 1953
Der Saal bei der Wiedereröffnung 1953
Das Capitol vor dem Krieg
Heidelberg Capitol2.jpg
Heidelberg Capitol3.jpg

Geschichte

Das Capitol in der Bergheimer Str. 59 wurde 1927 als großer Stummfilmpalast ganz im Stil der Zeit expressionistisch von dem gleichen Architekten wie das Capitol Mannheim erbaut. Es besaß einen Orchestergraben sowie ein große Oskalyd-Kinoorgel. Als erstes Kino in Heidelberg befand es sich nicht mehr in der Altstadt und war mit 1200 Plätzen (zwei Ränge!) ein wahrlich großstädtisches Kino. Obwohl wie ganz Heidelberg vom Krieg verschont, konnte das Capitol erst 1953 wieder eröffnet werden, vorher diente es dem amerikanischen Militär. Die Lokalpresse lobte das Haus zwar als "zu den repräsentativsten Lichtspielhäusern Süddeutschlands zählend", das Filmtheater konnte aber - trotz seiner Größe - dem Schloß-Kino nie mehr den Platz als führendes Kino streitig machen.

In den 60er Jahren war es mit Western eher ein Kino für die Jugend. Der letzte Pächter der Mannheimer Kinounternehmer Spickert versuchte 1965 durch eine Renovierung (Todd AO-Installation, 80 qm Bildfläche, Sitzplatzangebot auf 800 Sessel reduziert und Förderung der Raumintimität durch Einbau einer Hängedecke), verlorenes Terrain wieder gut zu machen, was aber nicht wirklich gelang.

1970 entschloss sich daher der Eigentümer F. H. Stall, der es nach dem Krieg von Fam. Romeni übernommen hatte, das Kino sowie das banachbarte Hotel zu verkaufen. Der neue Besitzer Herr Wieder verkaufte seinerseit die Gebäude an eine Frankfurter Bank, die andere Pläne für das Grundstück hatte.

Am 2. Juni 1971 war die letzte Vorstellung, das Capitol wurde 1973 abgerissen und durch eine der größten Bausünden Heidelbergs - das Atlas Hotel - ersetzt. Alleinig die Orgel wurde gerettet und in den Königsaal des Heidelberger Schlosses eingebaut [1].

Kinodaten

  • 1927 °Capitol-Lichtspiele, Bergheimer Str. 59. Inh: Eugen Reich. 1200 Pl.
  • 1928 Capitol. Bergheimerstr. 59/61, F: 493, Gr: 1927, täglich, V, S, H, R 1250 I: Eugen Reich, ebenda Gf: Arthur Kusch
  • 1929
  • 1930 Capitol, Bergheimer Straße Nr. 59-61 Gr: 1927. täglich, H, R, V, S, Kap: 10 M 1250 I: Eugen Reich, ebenda
  • 1932-1933 Capitol, Bergheimer Straße 59/61, F: 493, Gr: 1927, täglich, H. R. V, S, Kap: 10 M., T-F: Klangfilm 1305 I: Eugen Reich, ebenda
  • 1934 Capitol, Bergheimer Straße 59/61, F: 493, Gr: 1927, täglich, H. R, V, S, B: 4X8 m, Kap: Orgel. T-F: Klangfilm 1305 I: Capitol-Lichtspieltheater Oscar Sauer & Co., ebenda
  • 1937-1938 Capitol-Lichtspieltheater, Bergheimer Straße 59/61, F: 5493, Gr: 1927. täglich, H. B: 7X4 m 1305 I: Capitol-Lichtspieltheater Oscar Sauer & Co., ebenda
  • 1940 Capitol-Lichtspieltheater, Bergheimer Str. 59/61, F: 5493, Gr: 1927, B: 9X8m, H, V 1305/4gl. I: Capitol-Lichtspieltheater Oscar Sauer & Co., ebenda
  • 1941 Capitol-Lichtspieltheater, Bergheimer Str. 59/61, F: 5493, Gr: 1926/27, H, V, B: 9X8 m 1305/tgl. I: Capitol-Lichtspieltheater Oscar Sauer & Co., Gutenbergstraße 3, F: 5493, Gf: Erna Romhanyi
  • 1950 Capitol-Theater Military Post, Special Services, Apo 493.
  • 1952 Capitol-Theater Bergheimerstr. 59, Tel. MIW 7 470, I. u. Gf. Eugen Rommhany, Bergheimerstr. 59. Pl. 1 200, 7 Tg., 28 V., Dia., App. Bauer, Bühne 9x10, Th. ja
  • 1953 ° Capitol-Theater Bergheimer Str. 59, Tel. 22 84, I. u. Gf. Capitol-Filmtheater GmbH. PI. 1200, 7 Tg., 28 V., Dia, App. Ernemann X, Vst. Uniphon, Str. W. 220 Volt, Bühne 9x10, Th. Ja
  • 1955 Capitol-Theater Bergheimer Str. 59—61, Tel. 22 84, I. u. Gf. Capitol-Filmtheater GmbH., Gf. Hans Ulbrich u. Dr. Heribert Froechte Pl. 1200, 7 Tg., 28 V., Dia, App. Ernemann X, Vst. Uniphon, Str. W. 220 Volt, Bühne 9x10, Th., Stereoton-Anlage Uniphon, Breitwand Astr. 4,7x12
  • 1956 Capitol-Theater Bergheimer Str. 59-61, Tel: 2284, Postanschr: desgl., I: Capitol GmbH., Gf: Dr. Karl Michel PI: 1149, Best: Klappstühle, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Uniphon, Str: W. 220/380 Volt, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Bühne: 9x7,5x 7,5, Th., O.
  • 1956N Capitol-Theater Bergheimer Str. 59-61 - Änd: Tel. 20284 - Änd: Bühne 10x7,5x7,5
  • 1957 Capitol-Filmtheater Bergheimer Str. 59, Tel: 20284, I: Capitol GmbH., Gf: Dr. Karl Michel PI: 1149, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 28 V, 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Rohde & Schwarz, Lautspr: Rohde & Schwarz, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958 Capitol-Filmtheater Bergheimer Str. 59, Tel: 20284, Vers.-Bf: -Hbf., I: Capitol-Filmtheater GmbH., Gf: Dr. Karl Michel PI: 1149, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Rohde & Schwarz, Lautspr: Rohde & Schwarz, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959-1960 Capitol-Filmtheater Bergheimer Str. 59, Tel: 20284, Vers.-Bf: Hbf, I: Capitol-Filmtheater GmbH, Gf: Dr. Karl Michel PI: 1149, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Uniphon, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O, Var.
  • 1961 Capitol-Filmtheater Bergheimer Str. 59, Tel: 20284, Vers.-Bf: -Hbf., I: Filmtheater-Betriebs-GmbH., Gf: Dr. Karl Michel PI: 1149, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., Mat.-Vorst., tön. Dia-alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Capitol-Filmtheater Bergheimer Str. 59, Tel: 20284, Vers.-Bf- -Hbf., I: Filmtheater-Betriebs-GmbH., Gf- Dr. Karl Michel PI: 880, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., Mat.-Vorst., tön. Dia-alle Formate, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon, Lautspr: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL