Heidelberg Regina-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regina HEIDELBERG.jpg

Geschichte

  • Dr. Heinz Siska, der Leiter der Pressestelle vom Gloria-Verleih in Frankfurt, eröffnete in Heidelberg das Regina (486 Plätze). Technische Einrichtung: Bauer B 8 und Klangfilmgeräte. Miracle-Mirror 3,6 mal 9 m. Die Bestuhlung lieferte Löffler, Stuttgart. Die Inneneinrichtung stammt von Schmalzgräber & Driesen. Für die Gesamtgestaltung zeichnet Architekt Willi Gailfuss. Die wirtschaftlichen Mittel hat Dr. Siska durch die Organisation einer Kommanditgesellschaft geschaffen, in der er allein haftender Kommanditist und Geschäftsführer ist. Dr. Siska ist bereits Mitinhaber der Heidelberger Kamera, einem der Mitgliedstheater der Gilde deutscher Filmkunsttheater, und mitverantwortlich für die Programmgestaltung in der ebenfalls in Heidelberg befindlichen Kurbel. Seine Funktion als Pressereferent der Gloria in Frankfurt am Main behält er weiterhin bei. Der neue Film 91/1954
  • Die Süddeutschen Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, haben mit Wirkung vom 1. 10. die Filmtheater Europa und Regina in Heidelberg käuflich erworben. Film-Echo 87/1956
  • Mitte der 60er Jahre war es der Spielort des Kabaratt Bügelbrett: "13. Mai 1964: das Kabarett „bügelbrett“ eröffnet in den früheren Regina-Lichtspielen (Bergheimerstraße 130) ein eigenes Haus („tangente“) mit dem Programm: „Millionen Bildleser fordern“ " aus: Heidelberger Geschichtsverein e.V.
  • In dem Kino befindet sich seit über 20 Jahren eine Judoschule.
  • Zustand 2007: Von Außen ist außer einem Schaukasten nichts mehr Kinotypisches zuerkennen. Das Kino selbst war - zumindest Ende der 80er Jahre - noch gut erhalten, mit Saal und Rang. Damals gab es kurzfristig Überlegungen, das Regina wieder zu bespielen, was aber letzlich an der Judoschule scheiterte.

Kinodaten

  • 1955 Regina-Filmtheater Bergheimer Str. 130, Tel. 59 02, I. Dr. Heinz Siska Pl. 488, 7 Tg., 28 V., tön. Dia., App. Bauer B 8, Vst. Klangfilm, Str. W. 220 Volt, 80 Amp., Bühne 2x11x6
  • 1956 Regina-Filmtheater Bergheimer Str. 130, Tel: 4461, Postanschr: desgl., I: Dr. Heinz W. Siska, Priv.-Anschr: KastelIweg 32 PI: 480, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Str: W. 220 Volt, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, 1-, 2-, 3-, 4-Kanal Magnetton, Bildw.-Abm: 3,6x9, Bühne: 2x10
  • 1957 Regina-Filmtheater Bergheimer Str. 130 Tel: 22461, Vers.-Bf: -Hbf, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH. & Co, Priv.-Anschr: Frankfurt/M., An der Hauptwache 1, Th.- Ltr: Ernst Mandel PI: 458, Best: Löffler, Stuttgart, Hochpolst, 7 Tg, 21 V, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 1 KM u. 4 KM u. Perspecta, Gr.- Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Regina-Filmtheater Bergheimerstr. 130, Tel: 22461, Vers.-Bf: -Hbf., I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., An der Hauptwache 1, Th.-Ltr.: Hans Kempf. PI: 458, Best: Flachpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Regina-Filmtheater Bergheimerstr. 130, Tel: 22461, Vers.-Bf-, -Hbf., I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., „Salzhaus", Th.-Ltr: Hans Kempf Pl: 458, Best: Flachpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Regina-Filmtheater Bergheimerstr. 130, Tel: 22461, Vers.-Bf: -Hbf, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, u. Regina Filmth. K.G, Th.-Ltr: O. F. Richter PI: 458, Best: Flachpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961 Regina-Filmtheater Bergheimerstr. 130, Tel: 22461, Vers.-Bf: -Hbf., I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, u. Regina Filmth. K.G., Th.-Ltr: O. F. Richter PI: 458, Best: Flachpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia-N, Lichtquelle: H-J-Kohlen, Becklicht, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.Verh: 1:2,55
  • 1962 Regina-Filmtheater Bergheimerstr. 130, Tel: 22461, Vers.-Bf: -Hbf, I: Süddeutsche Filmbetriebe Hubertus Wald GmbH, Frankfurt/M., Am Salzhaus 4, u. Regina Filmth. K.G, Th.-Ltr: Klaus Mehler PI: 458, Best: Flachpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia-N, Lichtquelle: H-J-Kohlen, Becklicht, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.Verh: 1:2,55