Heltersberg Pfalzlichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theaterbesitzer Karl Rutz eröffnete in Heltersberg/Pfalz sein neu erbautes Filmtheater mit 250 Sitzplätzen. Der bisher von einem Wanderspieler besuchte Ort verfügt nun über ein schönes, stationäres Filmtheater. Die kinotechnische Einrichtung, bestehend aus Ernemann-Maschinen und einer Dominar-Tonfilmanlage, lieferte die Kinotechnische Vertriebsgesellschaft Erich Schulz, Frankfurt a. M. Der Theaterraum hat eine Länge von 14 Metern und die stark gebogene Bildwand ist 10,40 Meter breit. Dadurch läßt sich insbesondere bei Cinemascope-Wiedergabe eine Bildwirkung erzielen, die sehr an das Todd-AO-System erinnert. Dieses System, das auch speziell geschliffene Projektionsobjektive zur Voraussetzung hat, wird bisher nur in einigen Großtheatern der Bundesrepublik verwendet, und es ist sehr zu begrüßen, daß auch ein kleineres Theater an einem kleineren Platz diesen Fortschritt verwirklicht hat. Der neue Film 50/1958