Herne Roxy

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Theaterbesitzer G. Pallatzki, der bereits mehrere Theater betreibt, u. a. die Kammerspiele Herne, übernahm mit Wirkung vom 1. 7. die Roxy-Lichtspiele in Herne. Der neue Film 57/1954

Kinodaten

  • 1955 Roxy-Theater Hafenstr. 31, Tel. 5 12 49, Büro: Goethestr. 47, I. Günter Pallatzky Pl. 350, 7 Tg, 12 V, Dia, App. AEG, Vst. Telefunken, Str. G. 220 Volt, 55 Amp.
  • 1956 Roxy-Theater Hafenstr. 31, Tel: 51249, Postanschr: Goethestr. 47, I: Günter Pallatzky, Gf: Ingrid Kornfeld Pl: 330, Best: Schröder & Henzelmann. Holzklappsitze, 7 Tg, 20 V, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Seiffert, Str: W. 380 Volt, 40-60 Amp.
  • 1957 °Roxy-Theater Hafenstr. 31, Tel: 51249, Postanschr: Bahnhofstr. 103, I: Günter Pallatzky, Priv.- Anschr: Goethestr. 47, Gf: Ingrid Kornfeld PI: 330, Best: Schröder & Henzelmann, Holzklappsitze, 7Tg., 20 V, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Seiffert
  • 1958 Roxy-Theater Hafenstr. 31, Tel: 51088, Postanschr: Hafenstr. 31, I: Günter Pallatzky PI: 336, Best: Kamphöner, Holzklappsitze, 7 Tg., 16 V, 2 MaWSpätvorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Seiffert, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959
  • 1960 Roxy-Theater Hafenstraße 31, Tel: 51249, Postanschr: Hafenstr. 31, I: Günter Pallatzky Pl: 336, Best: Kamphöner, Holzklappsitze, 7 Tg, 16 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Seiffert, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35