Hildesheim Schauburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 2011
  • Hildesheims ältestes Kino, die Schauburg, wird nach mehrwöchiger Schließung 1981 als „Schauburg-Kino-Center" neu eröffnet. [1]
  • Mit der Renovierung des Thega-Filmpalastes wurde die Schauburg geschlossen. Die Schauburg war Hildesheims einziges Raucher-Kino. [2] (2008 war der Umbau des Thega)

Willi Beisse ließ seine Schauburg in Hildesheim auf CinemaScope umstellen. Kinotechnik Niedersachsen, Hannover, lieferte die technische Einrichtung: Maschinen Ernemann X mit Multi-Ernophon zum wahlweisen Gebrauch für Lichtton oder Vierkanal-Magnet-Verfahren. Dominar- und Ikovox-Lautsprecher wurden eingebaut. Die Größe der Bildwand Ideal II (Schumann, Hamburg) mit vollautomatischem Gestell zum Verändern der Bildbreiten beträgt maximal 11,80 X 4,80 Meter. Für CinemaScope arbeitet eine anamorphotische Optik von Zeiss. Der Film zur Wiedereröffnung: „Wie angelt man sich einen Millionär" (Centfox). Der neue Film 55/1954

Kinodaten

  • 1920 Schauburg-Lichtspiele, 900 Plätze, Inh: Düsseldorfer Filmmanufaktur Ludwig Gottschalk, Düsseldorf, Zentralhof, Fürstenplatz
  • 1921 Schauburg-Lichtspiele, 233 Plätze, Inh: Wilh. Olmes, Osnabrück, Große Straße 85 I.
  • 1925 Schauburg-Lichtspiele, Peppenworth, F: 3591, Gr: 1919, 4 Tage, 750 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele GmbH, Hildesheim, Kaiserstraße
  • 1927 Schauburg-Lichtspiele, Inh: Vereinigte Lichtspiele W. Beisse, Bernwardstraße, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 750 Plätze
  • 1928 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1919, täglich, 750 Plätze, Inh: Willy Beisse, Orleansstraße 21, F: 3591
  • 1929 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, 700 Plätze, Inh: Willy Beisse, Orleansstraße 21, F: 3591
  • 1930 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, 700 Plätze, Inh: Willy Beisse, Orleansstraße 21, F: 3591
  • 1931 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, Kap: 7 M, 600 Plätze, Inh: Willy Beisse, Bennoburg 13, F: 3591
  • 1932 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Willy Beisse. Bennoburg 13, F: 3591
  • 1933 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1930, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Beiße
  • 1934 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Beiße, Gf: Willy Banser
  • 1937 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, 650 Pläze, Inh: Willy Beisse, Steinbergstr. 26, F: 3591
  • 1938 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, täglich, 650 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Beisse, ebenda, F: 3691
  • 1940 Schauburg, Pepperworth 9, F: 3590, Gr: 1920, 655 Plätze, täglich, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Beisse, Am Katztor 8, F: 3591
  • 1941 Schauburg, Pepperworth 9, F: 3591, Gr: 1920, 655 Plätze, täglich, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Beisse, Am Katztor 8, F: 3591
  • 1949 Schauburg-Lichtspiele, Pepperworthstraße 9, Inh: Willy Beisse, Hildesheim, Steigrube 36, 7 Tage, 800 Plätze
  • 1950 Schauburg, Pepperworth 9, Tel. 2271, Inh: Willy Beisse, Hildesheim, 807 Plätze, 7 Tg., App.: Bauer B 8, Vst.: Telefunken, Brunke, Bühne 13x5x8, Th. ja, O. ja
  • 1952 Schauburg, Pepperworth 9, Tel. 2271, Inh: u. Gf. Willy Beisse, Pepperworth 9. Pl: 857, 7 Tg., App. Bauer B 8, Vst. Telefunken, Brunke, Bühne 13x5x8, Th. ja, O. ja.
  • 1953 Schauburg, Pepperworth 9, Tel. 2271, Inh: u. Gf. Willy Beiße, Pepperworth 9b, Pl: 856, 7 Tg., App. Bauer B8, Vst. SAF, Nürnberg, Bühne 4,5x7,5x8, Th. ja, O. ja
  • 1955 Schauburg, Pepperworth 9, Tel. 2271, Inh: u. Gf. Willy Beiße, Pepperworth 9b, Pl: 880, 7 Tg., App. Ernemann X, Vst. Dominar M. Gl. SAF, Nürnberg, Bühne 13x6x3, Breitwand J II 4,7x11,8
  • 1956 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 2271, Inh: Willy Beisse, Pl: 880, Best: Bahre, Hochpolster, 7 Tg, App: Ernemann X, Verst: Dominar M. u. L, Bild-u. Tonsyst: CinemaScope, Stereophonie 1-, 2-, 3-, 4-Kanal, Bildw.-Abm: 5x12, Bühne: 2x14x6
  • 1957 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 2271, Inh: Willy Beisse, Gf: Sigrid Strunk, Pl: 880, Best: Bahre, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2-3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar M u. L, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 2271, Inh: Willy Beisse, Gf: Sigrid Strunk PI: 880, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: rnemann X, Verst: Dominar M u. L, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1959 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 82271, Inh: Willy Beisse PI: 880, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann X, Verst: Dominar M u. L, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Var.
  • 1960 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 82271, Inh: Willy Beisse PI: 880, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Dominar M u. L, Lautspr- Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Var.
  • 1961 Schauburg, Pepperworth 9b, Tel: 82271, Inh: Willy Beisse PI: 880, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Dominar M u. L, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Schauburg, Pepperworth 9 b, Tel: 82271, Inh: Willy Beisse PI: 880, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Dominar M u. L, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Schwerhörigenanlage
  • 1969 3200 Hildesheim, Die neue Schauburg, 580 Plätze
  • 1971 Die neue Schauburg, Pepperworth 9b, Inh: Sigrid Strunk, 491 Plätze, P:T: wie Capitol
  • 1975 3200 Hildesheim, Schauburg, 491 Plätze
  • 1978 3200 Hildesheim, Schauburg, 491 Plätze
  • 1983 3200 Hildesheim, Schauburg 1 300 Plätze, Schauburg 2 111 Plätze, Schauburg 3 105 Plätze, Studio 4 81 Plätze
  • 1986 3200 Hildesheim, Schauburg, 491 Plätze
  • 1993 Schauburg-Kinocenter Kino 1, 310 Plätze, Schauburg-Kinocenter Kino 2, 108 Plätze, Schauburg-Kinocenter Kino 3, 110 Plätze, Schauburg-Kinocenter Kino 4, 80 Plätze, 31134 Hildesheim, Pepperworth 9b, Tel. 05121/52271, Inh: Filmtheaterbetriebs GmbH Kieft & Brinkm., 31141 Hildesheim, Theaterstr. 6
  • 1995 Schauburg-Kinocenter, Kino 1, DO SR, 310 Pl. Kino 2, DO SR, 108 Pl. Kino 3, DO SR, 110 Pl. Kino 4, DO SR, 80 Pl. 31134 Hildesheim, Pepperworth 9b Tel.: 05121/52271 Inh.: FTB-GmbH - Kieft & Brinkmann, 31141 Hildesheim, Theaterstr. 6
  • 1997 Schauburg-Kinocenter, Kino 1 (RAK) DO SR, 310 PI. Kino 2 (RAK) DO SR, 108 PI. Kino 3 (RAK) DO SR, 110 PI. Kino 4 (RAK) DO SR, 80 PI. 31134 Hildesheim, Pepperworth 9b, Tel: 05121/52271, CK Inh: FTB-GmbH-Kieft & Brinkmann, 31141 Hildesheim, Theaterstr. 6

Literatur

  • Hans-Jürgen Tast „Von der Nr. 1 zum ‚Sorgenkind’. Die ‚Schauburg’, Hildesheims erstes eigenständiges Kino, wird geschlossen“, in „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“, Samstag, 3. Nov. 2007, 6 Abb.; abgedruckt in: Sven Abromeit (Hrsg.) „Aus der Heimat. Jahrgang 2007“, Verlag Gebrüder Gerstenberg (Hildesheim 2008).