Hofheim am Taunus Bambi Lorsbach

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theaternesitzer Heinr. Pfeifer (Grünewald-Lichtspiele, Kriftel, und Centralspiele, Vockenhausen/Ts.) eröffnete mit dem NF-Farbfilm „Verlobung am Wolfgangsee" die neuen, nach Plänen des Hausherrn erbauten Bambi-Lichtspiele im 2500 Einwohner zählenden Lorsbach/Ts. Der Zuschauerraum, der 200 Sitzplätze umfaßt, präsentiert sich in erdfarbener und sibergrauer Acella-Bespannung mit einem in Gold gehaltenen Vorhang. Zwei Ernemannn-Projektoren (UFA-Handel) und eine Leinwand im Format 8X3,50 m gestatten die Vorführung von Normal-, Breitwand- und CS-Filmen. Die bequeme Bestuhlung wurde von der Firma Kamphöner, Bielefeld, erstellt; für die elektrotechnische Einrichtung zeichnet die Firma Löhner, Lorsbach, verantwortlich. Das kleine Theater ist ein mit gutem Geschmack und mit allen technischen Neuerungen ausgestattetes Schmuckkästche. Film-Echo 3/1957