Hohenfels Post-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Schriftzug "Post-Lichtspiele" auf einem Gebäude in Hohenfels: Das Relikt aus einer Zeit, in dem selbst kleine Orte ein eigenes Kino hatten.

Geschichte

  • Im August werden von Theaterbesitzer Josef Rödl die Post-Lichtspiele in Hohenfels/Oberpfalz eröffnet. Aus zwei Ernemann VIII-Maschinen mit Ikosol II-Hochleistungslampen, Zeiss-Anamorphoten und einer Uniphon-Tonanlage besteht die technische Einrichtung dieses Theaters, in dem Stüssel, Bielefeld, 300 Sitzplätze einrichtet. (Technische Einrichtung: UFA-Handel, Nürnberg.) Der neue Film 60/1956
  • Als kleines Schmuckkästchen erweisen sich die neuen Post-Lichtspiele (280 Plätze, Bestuhlung: Stüssel, Bielefeld) in Hohenfels/Opf., die Josef Rödl modern und komfortabel einrichten ließ. Die gelbe Acella-Verkleidung des Zuschauerraumes, schwarz unterteilt, sorgt für stimmungsvolle Atmosplhäre. Die Saaldecke ist mit "Variante-X"-Leichtbauplatten ausgelegt. Eine neuzeitliche Belüftungsanlage (Etna, Nürnberg) sorgt für frische Luft und gleichbleibende Temperaturen. Zwei Ernemann-VIII-Vorführmaschinen und eine Uniphon-„K"-Tonanlage, installiert von UFA-Handel, Nürnberg, in deren Händen auch die akustische Raumgestaltung lag, garantieren einwandfreie Bild- und Tonwiedergabe. Die CS-Bildwand ist 7,50X3,30 Meter groß und besitzt motorisch gesteuerte Schwarzabdeckung, wodurch die Vorführung aller Bildformate möglich ist. Film-Echo 97/1956
  • 10.1.2011 Der Dachstuhl der ehemaligen Post-Lichtspiele war unter der schweren Schneelast in sich zusammengebrochen. Die alarmierten Feuerwehren aus Hohenfels und Parsberg sicherten die Mauerkronen des Gebäudes, damit keine losen Mauerteile auf die unmittelbar vorbeiführende Straße zum Lobenstein fallen konnten. [1]
  • 16.8.2012 Markus H. Rosenmüller verwendet das Kino als Szene für seinen Film "Wer's glaubt wird selig".

Kinodaten

  • 1957 Post-Lichtspiele Tel: 232, Vers.-Bf: Parsberg, I: Josef Rödl Pl: 276, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg., 5 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 °Post-Lichtspiele Tel: 232, Vers.-Bf: Paesberg, I: Josef Rödl, Pl: 276, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg., 5 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1959 °Post-Lichtspiele Tel: 232, Vers.-Bf: Paesberg, I: Josef Rödl, Pl; 276, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg., 5 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1960 Post-Lichtspiele Tel: 232, Vers.-Bf: Paesberg, I: Josef Rödl, Pl: 260, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg, 5 V, tön. Dia, App: Ernemann VIII, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961 °Post-Lichtspiele Tel - 232, Vers.-Bf: Paesberg, I: Josef Rodt PI - 260, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg., 5 V., tön. Dia, App: Ernemann VIII, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1962 °Post-Lichtspiele Tel: 232, Vers.-Bf: Paesberg, I: Josef Rodt, PI: 260, Best: Stüssel, Bielefeld, Hoch- u. Flachpolster, 4 Tg, 5 V, tön. Dia, App. Ernemann VIII, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85