Hohenschönhausen Venus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 2006
Foto 2007
Foto ca 1970

In der Gleisschleife Degnerstraße an der Ostgrenze des Viertels befindet sich das ehemalige Kino Venus. Bevor das Kino einzog und 1998 wieder seine Pforten schloss, befand sich hier zuallererst das Depot der Elektrischen Kleinbahn Berlin–Hohenschönhausen. Bis 1929 wurde das Gebäude in seiner ursprünglichen Funktion genutzt, danach pachtete es der Unternehmer Carl Bresin und richtete eine Nährmittelfabrik in der Halle ein. Die Fabrik blieb bis zum Zweiten Weltkrieg bestehen, in welchem sie von Bomben stark beschädigt wurde; sie blieb eine Ruine. Kurze Zeit nach dem Krieg kauften Anna und Georg Reichardt die zerstörte Halle, bauten sie mit Trümmerschutt wieder auf und richteten anschließend das Kino Uhu ein. Den Namen verdankt es einem solchen Nachtvogel, der während der Wiederaufbauarbeiten in dem ehemaligen Depot nistete. 1959 mussten die Reichardts aufgrund der Verstaatlichungsmaßnahmen das Kino an den Berliner Magistrat verkaufen. Dieser vollzog anschließend 1967 die Umbenennung in Kino Venus. Planungen, wie etwa die Sanierung der Fassade, wurden in der Folge aber nicht umgesetzt. In den 1970er und 1980er Jahren befand sich in diesem Kino auch die zweite Spielstätte des Berliner Kabaretts „Die Distel“, die zu damaliger Zeit annähernd immer ausverkauft war.

Nach der Wende war das Kino lange Zeit das einzige im gesamten damaligen Bezirk Hohenschönhausen. Erst 1998 bekam es Konkurrenz durch das Cinemaxx-Multiplexkino am S-Bahnhof Hohenschönhausen. Bereits nach zwei Jahren war der Konkurrenzdruck zu groß und das Kino musste schließen. Ein zweiter Anlauf 2004 scheiterte allerdings auch. Seitdem steht das Gebäude leer. Lediglich die alten Filmankündigungen zeigen noch die ehemalige Nutzung an. Im Sommer 2007 wurden der „Venus“-Schriftzug und die Fenster und Kassenhäuschen im Foyer entfernt. Danach wurden neue Fenster eingesetzt und ein Zettel ausgehängt, wonach in das ehemalige Foyer ein Café und in den übrigen Teil Büros und Lofts einziehen sollten. Danach fanden kleinere Umbauarbeiten statt, doch die geplante Neunutzung hat noch nicht begonnen (Stand März 2008). Am Gebäude befindet sich eine Tafel zur Erinnerung an die erste Straßenbahn nach Hohenschönhausen. Wikipedia

Am 10. Dezember 1998 wurde das 53 Jahre alte Kino "Venus" in der Degnerstraße neu eröffnet, einen Tag vor der Eröffnung des Cinemaxx. Neuer Pächter des Venus war zu diesem Zeitpunkt Uwe Feld, der auch die Kinos Rio in Weißensee und Blauer Stern in Pankow mitbetrieb. Am 1. August 1998 hatte der alte Betreiber das kleine Kino an der Degnerstraße aufgeben müssen. Seitdem suchte das Bezirksamt nach einem neuen Pächter. Berliner Zeitung 1998 Im November 2004 wurde das Kino geschlossen, es konnte sich gegen die Konkurrenz des Multiplexes nicht wehren. [1]

Heutiger Zustand

Keine Nutzung erkennbar, der Schriftzug wurde zwischenzeitlich demontiert. Street View

Kinodaten

  • 1949 Uhu-Film-Bühne Hohenschönhausen, Degnerstr. 9, Tel. 594809, 7 Tage, 586 Plätze
  • 1950 Uhu-Film-Bühne Hohenschönhausen, Degnerstr. 9, Tel. 594809, 586 Plätze
  • 1957 Uhu-Film-Bühne, Hohenschönhausen, Degnerstr 9, 594809
  • 1960 Uhu, VEB Berliner Filmtheater, Höhenschönhausen, Degnerstr 9, 594809
  • 1965 Uhu, VEB Berliner Filmtheater, Hohenschönhausen, Degnerstr 9, 574809
  • 1969 Venus, VEB Berliner Filmtheater, Hohenschönhausen, Degnerstr. 9, 574809
  • 1979 Venus, Bezirksfilmdirektion Berlin, 1125 Degnerstr. 9, 3764809
  • 1986 Venus, Bezirksfilmdirektion Berlin 1092, Degnerstr. 9, Tel: 3764809
  • 1991 Venus, 337 Plätze, O-1092 Berlin (Hohenschönhausen), Degnerstr. 9, Inh. BFD Berlin
  • 1992 Venus, 337 Plätze, Berlin, Degnerstr. 9, Tel. 030/3764809, Inh. BFD Berlin, Gleimstraße 32-35, 1058 Berlin, Tel. 030/4400231
  • 1993 Venus, 337 Plätze, 13053 Berlin, Degnerstr. 9, Tel. 030/3764809, Inh: Vollmann Filmtheaterbetriebe, 14109 Berlin, Schuchardtweg 9
  • 1995 Venus 1, DO SR, 295 Plätze, Venus 2, Ultra-Stereo, 48 Plätze, 13053 Berlin, Degnerstr. 9, Tel: 030/9764809, Inh: Peter H. Vollmann, 14109 Berlin, Schuchardtweg 9
  • 1997 Venus 1, DO SR, 295 Plätze, Venus 2, Ultra-Stereo, 48 Plätze, 13053 Berlin, Degnerstr. 9, Tel: 030/9864809, Inh: FTB Berlin, 14109 Berlin, Schuchardtweg 9

Weblinks