Horn-Bad Meinberg Filmpalast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausstattung

  • Sitzplätze: 165 (38 Balkon) (Kinosessel, Balkon auch Doppelsitzer, Reihenabstand 1,20m)
  • Leinwand: 6.5 x 3,5 m
  • Tonsysteme: Dolby SR, DTS-Digital
  • Programmprofil: Filmkunst, anspruchsvolles Mainstream-Kino

Bilder

filmwelt_aussen2.jpg
Foto © FILMWELT-Kinobetriebe

Geschichte

Mit seinen goldenen, gemusterten Tapeten und den schweren schwarzen Vorhängen, die den Eingang zum Saal und zum Balkon säumen, wirkt es fast wie das Foyer eines Theaters. 1932 ist dieser Kinozweckbau entstanden; er war ausschließlich zur Vorführung von Filmen gebaut worden. Der einzige Vorbesitzer hatte hier bis zu seinem Tod im Jahr 1989 Filme gezeigt. 1995 erfuhr Günther Sondermann, der schon seit November 1992 die “Filmwelt” in Detmold, einen der ältesten erhaltenen Kinozweckbauten aus dem Jahre 1911, betreibt, durch Zufall von dem leer-stehenden Gebäude. Nur ein halbes Jahr später eröffnete er den “Filmpalast” wieder. Nicht nur Kurgäste profitierten von der Wiedereröffnung des Lichtspielhauses. “Mittlerweile haben wir ein Stammpublikum von bis zu 400 Leuten, die aus der Umgebung von Horn-Bad Meinberg zu uns kommen, und das bis zu zehnmal im Jahr”, beschreibt der Kinobetreiber seinen Erfolg. Da Horn-Bad Meinberg ein kleiner Ort ist, die Einwohnerzahl liegt bei ca. 18.000, verlangt der Filmverleih geringere Abgaben vom Gewinn, den der Film einspielt. “Müssen in Detmold die Besucherzahlen bei über 2000 liegen, damit ich Gewinn mache, so reichen in Bad Meinberg schon Zahlen, die über 1000 liegen”, erklärt der Fünfzigjährige seine Überlegungen,in ein paar Jahren die “Filmwelt” aufzugeben, um sich ganz auf den “Filmpalast” zu konzentrieren. [1]

Weblinks

Kinodaten

  • 1939
  • 1940 Meinberger Lichtspiele, Steinheimer Straße 162, F: Horn 358, Gr: 1. 7. 1938, H, V, S 250/2-3 Tg. I: Wilhelm Wißmann, ebenda
  • 1941 Meinberger Lichtspiele, Steinheimer Straße 162, F: Horn/Lippe 358, Gr: 1. 7. 1938, H,V,S, B: 5,2X2 m 252/3-6 Tg. I: Wilhelm Wißmann, ebenda
  • 1950 Meinberger Lichtspiele Steinheimerstr. 4, Tel. 358 Horn, Bhf.: Horn-Bad Meinberg, I. u. Gf: Wilhelm Wissmann, Bad Meinberg, Steinheimerstraße 4 252 Pl. 4 Tg., 1 V., Dia-, App.: AEG Triumphator, VsI: Lorenz BV 6, Str.: D. 380 Volt, 20 Amp., Bühne 6x2x4, Th. ja, O. ja Mitspielstellen: Herrentrup, Mosebeck
  • 1952 Meinberger Lichtspiele Steinheimerstr. 4, Tel. Horn 358, Vers.-Bhf.: Horn-Bad Meinberg, I. u. Gf. Wilhelm Wissmann, Bad Meinberg, Steinheimerstr. 4. PL 252, 7 Tg., 7—8 V., Dia., App. AEG-Klangfilm, Vst. Lorenz BV 6, Str. D.-W. 220/380 Volt, 25 Amp., Bühne 6x3x4. Th. ja, O. ja. Mitspielstellen: Herrentrup, Mosebeck: Leopoldstal.
  • 1953 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Str. 4, Tel. 358 Horn, Bhf. Horn-Bad Meinberg, I. u. Gf. Wilhelm Wissmann Pl:. 252, 7 Tg., 7—8 V., tön. Dia, App. FH 66 r. u. 1., Vst. Telefunken-Cinevox Ia, Str. D.-W. 220/380 Volt, 80 Amp., Bühne 6x3x4, Th. ja, O. ja Mitspielstellen: Herrentrup, Mosebeck, Leopoldstal, Augustdorf
  • 1955 °Meinberger Lichtspiele Steinheimer Str. 4, Tel. 358 Horn, Bhf. Horn-Bad Meinberg, I. u. Gf. Wilhelm Wissmann Pl: 252, 7 Tg., 7—8 V., tön. Dia, App. FH 66 r. u. 1., Vst. Telefunken-Cinevox Ia, Str. D.-W. 220/380 Volt, 80 Amp., Bühne 6x3x4, Th., O. Mitspielstellen: Herrentrup, Mosebeck, Leopoldstal, Augustdorf
  • 1956 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Str. 4, Tel: 358 Horn, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: Horn-Bad Meinheim, I: Wilhelm Wissmann Pl: 252, Best: Stüssel, Klappstühle, 7 Tg, 8-10 V., tön. Dia, App: FH 66 r. u. I, Verst: Telefunken-Cinevox IIa, Str: W. 220/380 Volt, 80 Amp, Bildsyst: Breitwand, Breitwandart: Schumann, Bildw.-Abm: 3,2x4,5, Gr.-Verh: 1:1,85, Bühne: 6x3x4, Th, O. Mitspielstellen: Leopoldstal, Augustdorf
  • 1957 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Str. 4, Tel: Horn 858, Vers.-Bf: Horn - Bad Meinberg, I: Wilhelm Wissmann Pl: 252, Best: Stüssel, Flachpolster, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Telefunken-Cinevox II, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85 Mitspielstellen: Leopoldstal, Augustdorf
  • 1958 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Str. 4, Tel: Horn 858, Vers.- Bf: Horn-Bad Meinberg, I: Wilhelm Wißmann Pl: 266, Best: Stüssel, Flachpolster, 7 Tg., 9-10 V., tön. Dia, App; FH 66, Verst: Tele- funken-Cinevox II, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85 Mitspielstelle: Augustdorf
  • 1959
  • 1960 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Straße 4, Tel: 9858, Vers.-Bf; Horn-Bad Meinberg, I: Wilhelm Wißmann PI: 268, Best: Stüssel, Flachpolster, 7 Tg., 9-10 V., tön. Dia, App: FH 66, Lichtquelle: Becklicht u. Reinkohle, Verst: Telefunken-Cinevox II, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35 Mitspielstelle: Augustdorf u. Vorführung b. d. Bundeswehr
  • 1961 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Straße 4, Tel: 9858, Vers.- Bf: Horn-Bad Meinberg, I: Wilhelm Wißmann PI: 268, Best: Stüssel, Flachpolster, 7 Tg, 9-10 V, tön. Dia-N, App: FH 66, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Telefunken-Cinevox II, Lautsor: Telefunken, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL Mitspielort: Augustdorf u. Vorführung b. d. Bundeswehr
  • 1962 Meinberger Lichtspiele Steinheimer Straße 4, Tel: 9858, Vers.-Bf: Horn-Bad Meinberg, I: Wilhelm Wißmann PI: 268, Best: Stüssel, Flachpolster, 7 Tg., 9-10 V., tön. Dia-N, App: FH 66, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Telefunken-Cinevox II, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL Mit Spielort: Augustdorf u. Vorführung b. d. Bundeswehr
  • 1971 Meinberger-Lichtspiele -1 Seestr. 4 T:9838 I: Wilhelm Wißmann 268P
  • 1996 Filmpalast Bad Meinberg DO SR/DTS 23 m2/165 PI. 32805 Horn-Bad Meinberg Kleppergarten 1 Tel.: 0 52 34/9 96 70, Fax: 0 52 36/6 86 Inh.: Günther Sondermann 32825 Blomberg, Donoper Str. 148 Tel.: 0 52 36/6 86, Fax: 6 86