Iserlohn Burg-Theater Oestrich

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Burg-Theater (1957)
  • Nach den Entwürfen des Düsseldorfer Architekten BDA Hanns Rüttgers entsteht in Letmathe i. W. ein neues Filmtheater mit rund 600 Sitzplätzen, das den Namen „Burgtheater" führen wird. Bauherr des als Parkett-Theater geplanten Lichtspielhauses, das über modernste kinotechnische Ausstattungen, geräumige Garderoben und eine große Vorhalle verfügen wird, ist die Familie Hermes. Das Filmtheater soll noch im Laufe dieses Sommers eröffnet werden. Der neue Film 37/1952
  • Fast zur gleichen Zeit konnten die am Bau der „Schauburg" in Viersen/Rhld. und des „Burgtheaters" in Letmathe/Westf. beteiligten Bauherren und Handwerker ihr Richtfest feiern. Die im Besitz der Familie Kicherer-Berger befindliche „Schauburg" wird als Hangtheater 750 Sitzplätze erhalten. Der Neubau des „Burgtheaters", den Peter Hermes ausführen läßt, soll rund 600 Besucher fassen. Die architektonische Gestaltung beider Lichtspieltheater liegt in den Händen des Düsseldorfer Architekten BDA. Hanns Hüttgers, Der neue Film 91/1952
  • Nach den Plänen des Düsseldorfer Architekten BDA. Hanns Rüttgers, der auch für die Bauleitung verantwortlich zeichnete, entstand in Letmathe i. W. das „Burgtheater" (600 Plätze). Inhaber: Firma Hermes & Co., die schon seit Jahren das „Viktoria-Theater" in Letmathe betreibt. Im Zuschauerraum: eine reich kassettierte Decke, mit Kunstleder bespannte Wände, bequeme Kino-Sessel vorn Schröder & Henzelmann, Bad Oeynhausen. Die kinotechnische Einrichtung des Theaters mit zwei Ernemann-IX-Projektoren und Magnasol-IV-HI-Lampen sowie Zeiss-Ikon-Dominar-Verstärker und Lautsprechertanlage (Lieferfirma Kinotechnik West — Scheffler, Maibaum & Co. OHG., Düsseldorf) verbürgt einwandfreie Bild- und Tonqualität. Dekorationen: Bühnenbau Schnakenberg in Wuppertal. Der neue Film 7/1953
  • "02.06.2005 Aus den Lambertusstuben , der Kegelbahn im ehemaligen Oestricher Kino „Burgtheater“, soll ein Verbrauchermarkt werden. Aus diesem Grunde wird die alte Kegelbahn in eine 700m² Verkaufsfläche umgewandelt und auf dem Plateau des Tannenkopfes ein Parkplatz mit 11o Stellplätzen hergerichtet. Die neu anzulegende Zufahrt erfolgt von der Brinkhofstraße. Aus diesem Grunde muss auch das alte Transformatorenhäuschen einem neuen weichen." Quelle: Östrich Online
  • Die Familie Höynck betrieb sogar zwei solcher „Lichtbildkunstbühnen”, das Viktoria-Theater direkt neben der Gaststätte (seit 1964 Kegelbahn) und das 1973 wieder verkaufte Burgtheater (später Kegelbahn Lambertusstuben, heute Aldi). [1]

Kinodaten

  • 1958 Burg-Theater -Oestrich, Grüntalstaße, Tel: 2282, I: Hermes & Co, Peter Hermes, Willi Höynck, Anni Große-Frintrop, Gf: Willi Höynck PI: 598, Best: Schröder & Henzelmann, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 10-11 V, App: E IX, Verst: Dominar Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35, Th.
  • 1959 °Burg-Theater -Oestrich, Grüntalstaße, Tel: 2282, I: Hermes & Co, Peter Hermes, Willi Höynck, Anni Große-Frintrop, Gf: Willi Höynck PI: 598, Best: Schröder & Henzelmann, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 10-11 V, App: E IX, Verst: Dominar Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35, Th.
  • 1960 °Burg-Theater -Oestrich, Grüntalstr. 3, Tel: 2282, I: Hermes & Co., Peter Hermes, Willi Höynck, Anni Große-Frintrop, Gf: Willi Höynck Pl: 598, Best: Schröder & Henzelmann, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 10-11 V, App: E IX, Verst: Dominar Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh : 1:2,35, Th.
  • 1961 Burg-Theater -Oestrich, Grüntalstr. 3, Tel: 2282, I: Hermes & Co. oHG., Peter Hermes, Willi Höynck, Anni Große-Fintrop, Gf: Willi Höynck PI: 598, Best: Schröder & Henzelmann, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 10-11 V., FKTg: Donnerstag, Dia-N, App.- E IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th.
  • 1962 Burg-Theater -Oestrich, Grüntalstr. 3, Tel: 2282, I: Hermes & Co. oHG, Wilhelm Höynck, Gf: Wilhelm Höynck PI: 598, Best: Schröder & Henzelmann, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 10-11 V, FKTg: Donnerstag, Dia-N, App: E IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th.
  • 1971