Köln Bambi am Ring

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Nutzung

Teil einer Bank. Street View

Geschichte

  • In den Räumen seiner früheren Kunsthandlung am Ebertplatz in Köln errichtet Heinz J. Firle ein modernes Filmtheater mit 190 Sitzplätzen, das vornehmlich Wochenschauen und Kurzfilme zeigen wird. Es soll in einigen Wochen eröffnet werden. Damit erhält die rheinische Domstadt ihr drittes Wochenschau-Kino. Der neue Film 89/1956
  • In den gründlich umgestalteten Räumen der früheren Kunsthandlung Firle am Kölner Ebertplatz eröffneten die Inhaber der Lichtburg in Bonn-Duisdorf, Josef Kratsch und Dr. Hans Leinen, die 195 Besucher fassenden Wochenschau-Lichtspiele, kurz Wo-Li genannt. Das Lichtspielhaus wird als Non-Stop-Kino geführt. Abends zeigt das Wo-Li ein normales Spielfilmprogramm. Geschäftsführer ist August Reinert. Der Zuschauerraum ist geschmackvoll und zweckentsprechend gestaltet: Wandbespannungen aus grünblauen gefältelten Stoffbahnen (Dekorationen Schmalzgräber & Driesen), aparte dreiarmige Messingleuchten, ein rostroter Bühnenvorhang und eine mit weißen Rigipsplatten verkleidete Flachdecke. Die in hellem Nußbaum ausgeführte Bestuhlung montierte die Firma Carl Stüssel, Bösingfeld. Die kinotechnischen Apparaturen, darunter eine leistungsfähige Klangfilm-Tonanlage und Breitwand, gestatten die Wiedergabe moderner Projektionsverfahren. Der neue Film 27/1957
  • Josef Kratsch und Dr. Hans Leinen haben ihr 190 Besucher fassendes Woli-Theater am Kölner Ebertplatz in Bambi am Ring umbenannt. Der neue Film 59/1958
  • Im Zuge der technischen Modernisierung des 185-Platz-Theaters installierte die Düsseldorfer Rheinkipho Ing. Julius Pietsch eine neue Zeiss Ikon-Tonanlage Domimar L mit Ikovox A-Lautsprecherkombination. Der neue Film 60/1958
  • Der Kölner Filmpionier Edmund Epkens, seit mehr als 40 Jahren in der Branche tätig, hat das Bambi am Ring in seiner Heimatstadt übernommen. Der neue Film 63/1958

Kinodaten

  • 1959 Bambi am Ring Ebertplatz 11, Tel: 75600, Vers.-Bf: Hbf., I: Frau Liselotte Epkens PI: 185, Best: Stüssel, 7 Tg., 21 V., 7 Spätvorst., tön. Dia, App: AEG Euro M, Verst: Zeiss Ikon
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971Bambi-Theater Ebert-Platz 11 T: 735600 I: Frau Lieselotte Epkens, 184 P.