Köln Broadway

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Nutzung: Ladenlokal Street View

Geschichte

  • Mindestens seit dem Jahre 1922 wurde in der Ehrenstraße 11 ein Kino betrieben. Damals hieß es ‚Alhambra‘.
  • 1942 zerstörte ein Bombenangriff es restlos.
  • 1950 wird ein neu errichtetes Kino unter dem Namen ‚City Lichtspiele‘ an gleicher Stelle eröffnet.
  • Die Immobilie erwirbt 1962 Herr Werner Hürfeld. Betrieben wurde das Kino von Herrn Albert Klein. Herr Klein als Pächter übergibt das ‚City‘
  • 1982 an die Herren Winterberg, Holzapfel und Liese. Die neuen Betreiber eröffnen im November 1982 das Kino mit drei Leinwänden als ‚Broadway‘.
  • Ab Anfang der 90er Jahre führt die WAZ-Gruppe Broadway, Odeon und Off Broadway. Alle drei Kinos geraten in eine räumlich, technisch und wirtschaftlich desolate Situation.
  • Als im Herbst 1994 Herr Michael Kölmel die drei Kinos übernimmt, werden sogleich umfangreiche Um- und Neubauten geplant. Im Off-Broadway werden diese auch noch beispielgebend umgesetzt. Sämtliche Pläne für das Broadway, hier war ein spezieller Arthaus-Komplex vorgesehen, scheitern an den pekuniären Vorstellungen der Immobilieneigentümer.
  • Mit Gründung der Kinowelt Medien AG durch die Brüder Kölmel werden 1997 alle drei Kinos dem Konzern eingegliedert. Durch ein außergewöhnlich erlesenes Programmangebot erarbeitete sich das Broadway einen Ruf als Filmkunstkino von europäischem Rang. Das Kölner Publikum schätzt das Kino außerordentlich. Im Umfeld des Broadway entwickelte sich seit den 80er Jahren ein in Deutschland einzigartig kreatives und urbanes Künstler- und Geschäftsviertel.
  • In den letzten Jahren verkommerzialisierte sich diese Entwicklung rasant. Durch exorbitant steigende Immobilienpreise werden zunehmend die vielfältigen kommunikativen, originellen, künstlerischen und imageprägenden Geschäftsbereiche verdrängt und durch eine monostrukturierte, hochprofitable Filialistenansiedlung ersetzt. Das Broadway Kino, dass ursächlich die positive Prägung der Ehrenstraße und des Stadtviertels einleitete und über viele Jahre beförderte, blieb bei dieser Entwicklung nun selbst auf der Strecke." aus: www.koelnarchitektur.de

  • Als fünftes Kölner Erstaufführungstheater ließen die 661 Besucher fassenden City-Lichtspiele, Inhaber Fritz Lambertz sen., eine komplette Cinemascope-Anlage mit Raumton einbauen. Es handelt sich um eine Telefunken-Tonanlage Type Cinevox MS II für wahlweisen Lichtton- oder Vierkanal-Magnetton-Betrieb. Zwei Lautsprecherkombinationen hinter der 4,10 mal 10,20 m großen Ideal II-Breitwand und sechs Effektlautsprecher im Saal. Die vorhandenen Askania AP XII-Projektoren wurden mit entsprechenden Objektiven ausgerüstet. Lieferung und Montage: Ing. Rudolf Bergfelder, Köln. Im Zuge der technischen Umstellung erhielt der Zuschauerraum ein frisches Make-up. Schmalzgräber & Driesen statteten ihn mit goldfarbenen Wandbespannungen und einem dunkelroten Seidenplüsch-Vorhang aus. Außerdem aparte Beleuchtungskörper in den Vorräumen. Der neue Film 36/1955

Kinodaten

  • 1920 Alhamhra-Theater, Ehrenstr. 11 — Fernsprecher: 8457 — Gegr. 1919 — H. (Sp. tägl.) 300 Plätze Alhambra-Theater, G m. b. H. & Cie.-Com.- Ges. Gf.: Josef Rosener
  • 1921 Alhambra-Theater, Ehrenstr. 11, Fi A 8457, Gr: 1919, H. (tägl.) 300 I: Alhambra-Theater G. m. b. H. & Cie., Com.-Ges. Gf: Josef Rosener.
  • 1925 Alhambra-Theater, Ehrenstr. Nr. 11, F: A 8457, Gr: 1919, H, täglich 300 I: Alhambra-Theater G. m. b. H. & Cie., Com.-Ges. Gf: Dr. L. Stemgröver, Brühler Straße
  • 1926
  • 1927 °Alhambra-Theater G. m. b. H. & Co. Komm.-Ges., Ehrenstr. 11. FA: Anno 8457. Sptg: Täglich. Pr: Dienstag und Freitag. 300 PI.
  • 1928 Alhambra-Theater, Ehrenstraße 11. F: Ulrich 6949, Gr: 1919. täglich, H, R 350 I: Alhambra-Theater G. m. b. H. & Cie., Com.-Ges. Gf: Hans Steingröver, Köln-Raderthal, Brühler Straße 312
  • 1929 Alhambra-Theater, Ehrenstraße 11. F: A. 767. Gr: 1919, täglich, H, R 300 I: Hans Steingröver, Köln-Raderthal. Brühler Straße Nr. 312. F: 96949
  • 1930 Alhambra-Theater, Ehrenstraße 11, F: A. 2167, Gr: 1919, täglich, H, R, Kap: 6 M. 300 I: Hans Steingröver, Köln- Sülz, Konradstraße 22
  • 1931
  • 1932 Alhambra-Lichtspiele, Ehrenstraße Nr. 11, F: A. 216767, Gr: 1919, täglich, H, R, S, Kap: Mech. Musik 300 I: Hans Steingröver, Köln-Sülz, Konradstraße 22. F: 49855
  • 1933 Alhambra-Lichtspiele, Ehrenstraße Nr. 11, F: A. 216767, Gr: 1919, täglich, H. R. S, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 300 I: Paul Wester, ebenda
  • 1934 Alhambra-Lichtspiele Ehrenstraße Nr. 11, F: A. 216767, Gr: 19l9, täglich. H. R, S, Kap: Mech.Musik, T-F: Lichtton 300 I: Paul Wester, ebenda
  • 1937 Alhambra-Lichtspiele, Ehrenstraße Nr. 11, F: A. 216767. Gr; 1919, täglich, H, S 400 I: Alfred Thiemann, Düsseldorf, Prinz-Georg-Straße 29
  • 1938
  • 1940 Albambra-Lichtspiele, Ehrenstraße 1,1, F: 76 767, Gr: 1919 400/tgl I: A. Thiermann Söhne, Eigelstein 51, F: 76 767
  • 1941 Albambra-Lichtspiele, Ehrenstraße 11, F: 76767, Gr: 1919, B 5 gm 318/tgl I: A. Thiemann Söhne, Eigetotein 51, F: 76767, Gf: Rudolf Thiemann
  • 1950 City-Lichtspiele, früher Alhambra Ehrenstr. 13
  • 1952 City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel. 24 532, I. Fritz Lambertz sen, Ehrenstr. 11, Gf. Horst Gütler, Porz-Urbach, Wertheistr. 14 Pl: 700, 7 Tg, 35 V, tön. Dia, App. Askania A.P. 12, Vst. Klangfilm, Str. D. 220/380 Volt, Bühne 5x9 Th ja.
  • 1953 City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel. 21 13 32, I. Fritz Lambertz sen., Ehrenstr. 11 Pl. 700, 7 Tg., 35 V., tön. Dia, App. Askania AP 12, Vst. Klangfilm, Str. D. 220/380 Volt, Bühne 5x9, Th. ja
  • 1955 °City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel. 21 13 32, I. Fritz Lambertz sen., Ehrenstr. 11 Pl. 700, 7 Tg., 35 V., tön. Dia, App. Askania AP XII, Vst. Klangfilm, Str. D. 220/ 380 Volt, Bühne 5x9, Th.
  • 1956 City Lichtspiele Ehrenstr. 11. Tel: 211332, Postanschr: desgl.., Vers.-Bf: -Hbf, I: Fritz Lambertz sen. Pl: 661, Best: Bähre, Holzbestuhlung, 7 Tg, 36 V, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Telefunken, Str: G, Bild-u. Tonsyst: Breitwand, 4-Kanal-Magnetton, Bildw.- Abm: 4,1x10,2
  • 1957 City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel: 211332, Vers.-Bf: -Hbf., I: Fritz Lambertz sen. PI: 661, Best: Bähre, Holzbestuhlung, 7 Tg., 36 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel: 211332, Vers.-Bf: -Hbf, I: Fritz Lambertz sen. PI: 661, Best: Bähre, Holz, 7 Tg, 36 V, tön. Dia, App: Askania AP XII, Versi: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1 :2,55
  • 1959 °City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, Tel: 211332, Vers.-Bf: -Hbf., I: Fritz Lambertz sen. Pl: 661, Best: Bähre, Holz, 7 Tg., 36 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Versl: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 55
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971 City-Lichtspiele Ehrenstr. 11, T: 211332 I: Frau Hilde Hürfeld. 503 P.
  • 1991 Broadway 1, 289 Plätze, Broadway 2, 135 Plätze, Broadway Studio, 77 Plätze, Köln, Ehrenstr. 11, Tel. 0221/211332, Inh. Broadway-Kino-GmbH, Ehrenstr. 11, 5000 Köln 1, Tel. 0211/323334
  • 1992 Broadway 1, 289 Plätze, Broadway 2, 135 Plätze, Broadway Studio, 77 Plätze, Köln, Ehrenstr. 11, Tel. 02211/211332, Inh. Broadway-Kino-GmbH, Ehrenstr. 11, 5000 Köln 1, Tel. 0211 1323334
  • 1993 Broadway 1, 289 Plätze, Broadway 2, 135 Plätze, Broadway Studio, 77 Plätze, 50672 Köln, Ehrenstr. 11, Tel. 0221/211332, Inh: Broadway-Kino-GmbH, 50672 Köln, Ehrenstr. 11, Tel. 0211/323334
  • 1995 Broadway Kino, Kino 1 (PRK), DO SR, 248 Pl. Kino 2 (PRK), DO SR, 131 Pl. Kino 3 (PRK), DO SR, 62 Pl. 50672 Köln, Ehrenstr. 11 Tel.: 0221/9257570, Fax: 92575714 Inh.: Broadway-Kino-GmbH, 82041 Oberhaching, Keltenring 12, Tel.: 089/6131027, Fax: 61379699