Köln Hofburg-Lichtspiele Dünnwald

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Köln-Dünnwald wurden die aus einem früheren Gaststätten-Saal entstandenen Hofburg-Lichtspiele eröffnet. Inhaber ist Anton Höller, der die Dünnwalder-Lichtspiele in der gleichen Stadt, und das Roxy in Schildgen bei Bergisch-Gladbach betreibt. Der Zuschauerraum Ist modern und zweckentsprechend gestaltet. 350 gepolsterte Kinosessel bieten dem Besucher freie Sicht auf die von einem prachtvollen Vorhang verdeckte Leinwand. Stoffbespannte Seitenwände, eine gewölbte Decke und die in einem günstigen Winkel ansteigenden hinteren Sitzreihen sorgen für eine gute Akustik. Die Hofburg-Lichtspiele sind in der Lage, CinemaScope und andere Breitwandfilme zu zeigen. Der neue Film 101/1958

Kinodaten

  • 1950
  • 1952
  • 1953
  • 1955
  • 1956
  • 1956N
  • 1957
  • 1958
  • 1959 Hofburg-Lichtspiele -Dünnwald, Berliner Str. 915, Tel: 64878, I: Anton Höller Pl: 348, teilw. Flachpolster, 9 V., App: AEG Euro, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2, 35
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971 Hofburg-Lichtspiele -Dünnwald Berliner Str. 915 T: 603250 I: Rudolf Dietz 300 P.,