Köln Rhenania-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • An der Severinstraße in Köln werden nach Entwürfen des Düsseldorfer Architekten Hanns Rüttgers die Rhenania-Lichtspiele wieder aufgebaut. Das mit allen technischen Neuerungen geplante Filmtheater wird über ein Fassungsvermögen von rund 600 Sitzplätzen verfügen. Bauherr ist Laurenz Abels, der zwanzig Jahre Vorsitzender des Verbandes Rheinisch-Westfälischer Filmtheaterbesitzer gewesen ist. Die 1919 errichteten Rhenania-Lichtspiele wurden Ende 1943 durch Kriegseinwirkung zerstört; ein in den letzten Kriegsjahren erstellter Rohbau fiel ebenfalls den Bomben zum Opfer. Im Herbst sollen die Rhenania-Lichtspiele, geräumiger und moderner als zuvor, wieder ihrer Bestimmung übergeben werden. Der neue Film 62/1956
  • Laurenz Abels, ein alter Filmpionier, Mitbegründer des Landesverbandes der Nordrhein-Westfälischen Filmtheaterbesitzer und späterer Vorsitzer des Verbandes, ließ an der Severinstraße an Kölln eines der ältesten Kölner Filmtheater, das Rhenania-Theater, wieder errichten. Während des Krieges wurde das Haus zweimal) zerstört. Das neue Theater ist sehr attraktiv. Schon die Außenfront, denen Fassaden plastisch und farbig gehalten sind, wirkt einladend, und das Innere des Theaters mit dem Zitronengelb der Seitenwände, den, rötlichbraunen Sockeln, dem weiten silbergrauen Vorhang und dem Schwarz der Loge mit den aufgelegten farbigen Leisten — besitzt einen heiter-festlichen Charakter. Besonders erwähnenswert noch die neue Stuhlart von Schröder & Henzelmann. Dieser Stuhl ist so konstruiert, daß für den Durchgang zwischen den einzelnen Reihen sehr viel Platz übrig bleibt. Hier beträgt der Abstand 85 cm. Der von der Polizei geforderte freie Durchgang von 45 cm konnte somit spielend eingehalten werden. Das neue Haus ist auf Cinemascope und Magnetton eingerichtet. Die Klnotechnik — zwei FP 56 — besorgte die Firma Philips. Besonders zufrieden waren, die Hausherren mit der vollautomatischen Klima-Anlage der Bonner Firma Horst. Die gesamte Anlage kann vom Büro aus mit Hilfe von wenigen Knopfvorrichtungen und Schaltungen bedient werden. Der Theaterraum befindet sich im ersten Stockwerk und umfaßt 560 hochgepolsterte Sitzplätze. Das gesamte Unternehmen wird von der Filmbühne Dr. Sander KG., Wuppertal, geleitet, die auch im Kölner Stadtteil Bickendorf ein Filmtheater betreibt. — Die Leitung des Theaterbaues lag in den Händen von Architekt Hanns Rüttgers, Düsseldorf. Für die Malerarbeiten zeichnete der Düsseldorfer Kunstmaler Will Weigand verantwortlich. Man eröffnete mit dem Film „Der Hauptmann von Köpenick." Film-Echo 97/1956

Kinodaten

  • 1920
  • 1921
  • 1925 Rhenania-Lichtspiele, Severinstr. 81, täglich, Gr: 1920, F: Rheinland 5388, H 486 I: Hoffmann & Abels, F: Anno 8436
  • 1926
  • 1927 °Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße 81. Inh: O. Hoffmann sen., Laurenz Abels. Sptg: Täglich. Pr: Dienstag und Freitag. 500 Pl.
  • 1928 Rhenania-Lichtspiele, Severingstraße 81, F: Ulrich 5388, Gr: 1920, täglich, H, R 600 I: Hoffmann & Abels, off. Handelsgesellschaft
  • 1929 Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße 81, F: Hansa 95388 Gr: 1920, täglich, H, R I 600 I: Hoffmann & Abels
  • 1930 Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße 81, F: Hansa 95388, Gr: 1920, täglich, H, R 600 I: Hoffmann & Abels
  • 1931
  • 1932 Rhenania-Lichtspiele, Severinstr. Nr. 81, F: Hansa 95388, Gr: 1920, täglich, H, R , 600 I: Hoffmann & Abels
  • 1933 Rhenania-Lichtspiele, Severinstr. Nr. 81. F: Hansa 95388, Gr: 1920. täglich, H, R 500 I: Hoffmann & Abels
  • 1934 Rhenania-Lichtspiele Severinstr. Nr. 81, F: Hansa 95388, Gr: 1920, täglich, H, R 500 I: Hoff mann & Abels
  • 1937 Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße Nr. 81, F: 95388, Gr: 1920. täglich, H 500 I: Laurens Abels, Petersberg-straße 71
  • 1938
  • 1940 Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße 81, F: 95 388, Gr: 1920, H 500/tgl. I: Laurenz Abels, Köln-Marienburg, BaYenthalgürtel 33, F: 94 708
  • 1941 Rhenania-Lichtspiele, Severinstraße 81, F: 95 388, Gr: 1920, H 500/tgl I: Laurenz Abels, Köln-Marienburg, Bayenthalgürtel 33, F: 94 708
  • 1957 Rhenania Severinstr. 81, Tel: 37110, Vers.-Bf: -Hbf, I: Filmbühne Dr. Sander KG. Düsseldorf, Gf: Dr. Herbert Sander PI: 550, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 21-24 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 56, Verst: Philips EL 5310, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Rhenania Severinstr. 81, Tel: 37110, Vers.-Bf: -Hbf, I: Filmbühne Dr. Sander KG, Düsseldorf, Gf: Dr. Herbert Sander Pl: 550, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 21-24 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 56, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Rhenania Severinstr. 81. Tel: 33110, Vers.-Bf: -Hbf., I: Filmbühne Dr. Sander KG., Düsseldorf, Gf: Dr. Herbert Sander, Th.-Ltr: Hanns von Seckendorff PL: 550, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 21-24 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Philips FP 56, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, Gr.-Verh: 1:2, 35, 1:2, 55
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971