Köln Roxy

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1953 Eröffnung aus: Bruno Fischli
  • Herr Walter Ebers, der in Köln das Metropol betreibt, wird Anfang August an einem der verkehrsreichsten Punkte Kölns (Chlodwigplatz/Karolingerring) ein zweites Filmtheater eröffnen, das „Roxy am Chlodwigplatz". Das Theater (500 Plätze) wird von den Architekten J. und J. Holz, Köln, nach den modernsten Gesichtspunkten errichtet. Der neue Film 51/1953
  • Als neuestes Haus präsentiert sich das Roxy im Süden der Stadt, am Chlodwigsplatz, sozusagen auf römischem Boden. Besitzer ist Herr Walter Ebers, der in der Nähe auch das Metropol betreibt. Sein neues, von den Architekten J. und J. Holz gestaltetes Haus ist als Parterretheater errichtet und besitzt 450 Plätze (Bestuhlung: Bähre). Die Vorführung erfolgt auf einer 5,60 X 3,50 m großen metallisierten Leinwand1 (Hamann KG.). Von Heitmüller & Lau wurden zwei Bauer-B-12-Maschinen, Seiffert-Verstärker und Jovy-Gleichrichter installiert. Der Zuschauerraum wird indirekt beleuchtet. Er hat eine braune, rautenförmige Acella-Bespannung (Schmalzgräber & Driesen) erhalten. Ein in bunten Farben schillernder Springbrunnen unterhält das Publikum in den Pausen. Das Theater eröffnete mit MGM's „Vom Winde verweht" und will auch in Zukunft anspruchsvolle Filme spielen. Der neue Film 77/1953
  • Walter Ebers ließ sein 460 Sitzplätze fassendes Kölner Roxy als erstes Filmtheater in Westdeutschland mit einem Stereofox-Integrator zur stereophionischen Wiedergabe von gesteuerten Lichtton - Filmen ausrüsten. Lieferfirma: Kinotechnik Seiffert KG., Düsseldorf. Wir berichteten über den von der Hamburger Barakuda - Gesellschaft herausgebrachten Integrator ausführlich in DnF Nr. 77. Der neue Film 85/1955
  • Walter Ebers hat seine Theater Metropol und Roxy mit Wirkung vom 23. Juli an die Colonia-Theater Betriebs-KG. Krüger & Co. verpachtet, die bereits das Gloria-Theater in Köln besitzt. Der neue Film 66/1959

Kinodaten

  • 1956 Roxy-Theater Chlodwigplatz 20/22, Tel: 36666, Postanschr: Annostr. 86, Vers.-Bf: -Hbf., I: Walter Ebers Pl: 450, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Str: D.-W. 220/380 Volt, Bild- u. Tonsyst: Panorama-Breitwand, CinemaScope, Lichtton, 4-Kanal-Magnetton, Bildw.- Abm: 9,1x4,5, Bühne: 10,35x4,3x2,6
  • 1956N Roxy-Theater Chlodwigplatz 20/22 -Änd: 2 Spät-Vorst.
  • 1957 Roxy am Chlodwigplatz Tel:36666, Zentral-Büro: Metropol-Theater, Annostr. 86, Vers.-Bf: -Hbf., I: Walter Ebers, Priv.-Anschr: Annostr. 86 PI: 404, Best: Bähre, Hochpolster, Rückenpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Seiffert, Lautspr: Isophon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, Perspecta, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958
  • 1959 Roxy am Chlodwigplatz Tel: 36666, Postanschr: Zentral-Büro: Metropol-Theater, Annostr. 86, Vers.-Bf: -Hbf, I: Walter Ebers Pl: 404, Best: Bähre, Hoch- u. Rückenpolster, 7 Tg, 28 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Seiffert, Lautspr: Isophon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, 4 KM u. Perspecta, Gr.-Verh: 1:2, 35, 1:2, 55
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971 Roxy am Chlodwig-Platz T: 316666 I: s. Filmpalette 404 P.