Köln Schauburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Die 1800 Plätze fassende Schauburg wurde 1922 im Nachbarhaus der Agrippina-Lichtspiele eröffnet. aus: Bruno Fischli
  • Köln. Die Arbeiten an dem neuen Riesenlichtspielhaus "Schauburg" Breite Straße schreiten rüstig vorwärts; ein imposantes Theater wird so im Frühjahr seine Pforten öffnen — ausgerechnet neben den beliebten und künstlerisch auf höchster Stufe stehenden Agrippina-Lichtspielen. Der Kinomatograph 771 - 27. November 1921
  • Eröffnung der „Schauburg" in Köln.
    Die ungeheure Bedeutung gerade der westdeutschen Großstädte für die gesamte Filmindustrie ist männiglich bekannt, und jeder Fachmann weiß, daß gerade hier an der Westgrenze des Reiches die breitesten Bevölkerungsschichten das Kino mit ihren Gunst -beweisen überhäufen. Die Industrie hat dem dadurch Rechnung getragen, daß fast jeder große Verleihbetrieb hier seine eigene Filiale hat, was auch schon mit Rücksicht auf die durch die Besatzung erschwerten Transportverhältnisse usw. geboten erschien. Kaum in irgendeiner anderen Gegend Deutschlands findet man soviel Sortimenter des Filmgeschäftes, soviel Theaterbesitzer, als wie gerade in Rheinland und Westfalen. Wie Pilze schössen die Kinos aus dem ergiebigen Boden hervor, und so konnte es nicht Wunder nehmen, wenn eine griff sichere Direktion es nun unternommen hat, in Köln a. Rh. mit den dort bestehenden vielen gütgeleiteten Lichtspieltheatern in Großkonkurrenz zu treten, deren Format dadurch gekennzeichnet ist, daß sich ihr Haus als das größte Kino Westdeutschlands stolz präsentieren darf. Die Schauburg, denn um diese handelt es sich, lud zur festlichen Eröffnung am Mittwoch, den 12. ds. ein, und mit gespannter Erwartung folgte man dem Rufe. Der Kinematograph Nr. 790 8. April 1922

Kinodaten

  • 1917
  • 1918
  • 1920
  • 1921
  • 1925
  • 1926
  • 1927 °Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. 90. FA: Anno 7853. Inh: Phoebus-Film A.-G., Berlin. Leiter: Alexander Grohmann. Sptg: Täglich. Pr: Freitag. 2000 Pl.
  • 1928 Schauburg-Lichtspiele (Phoebus-Film A.-G.) Breite Str. Nr. 90. F: Anno 7853, Gr: 1912, täglich. H 1800 I: Phoebus-Film A.G., Berlin SW 11, Königgrätzer Straße 118/19, Europahaus, F: Zentrum 6760/67 Dir.: Alexander Grohmann
  • 1929 Schauburg-Lichtspiele (Phoebus-Film. A.-G. im Emelka-Konzern), Breite Straße 90, F: Anno 7853, Gr: 1912, täglich, H 1800 I: Emelka Gf: Hans Gördeler
  • 1930 Schauburg-Lichtspiele, Breite Straße 90, F: 227853, Gr: 1922, täglich, R, Kap: 16 M. 1850 I: Phoebus-Film AG. im Emelka-Konzern
  • 1931
  • 1932 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. Nr. 90, F: 227853. Gr: 1922, täglich, R, T-F: Klangfilm 1744 I: Emelka-Theater AG., München. Sonnenstraße 15, F: 53936 Gf: Ludwig Breitsohl
  • 1933 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. Nr. 90, F: 227853, Gr: 1922, täglich, R. T-F: Klangfilm 1744 I: M. J. Kautz, ebenda
  • 1934 Schauburg-Lichtspiele Breite Str. Nr. 90, F: 227853, Gr: 1922, täglich, R, T-F: Klangfilm 1744 I: M. J. Kautz, ebenda
  • 1937 Schauburg-Lichtspiele, Breite Str. Nr. 90, F: 227853. Gr: 1922. täglich 1768. I: W. Fink, Köln, Fürst-Pückler-Straße 22, F: 41496
  • 1938
  • 1940 Schauburg-Lichtspiele, Breite Straße 90, F: 22 78 53, Gr: 1922 1730/tgl. I: W. Fink, Köln, Schildergasse 101a, F: 2274 48
  • 1941 Schauburg-Lichtspiele, Breite Straße 90, F: 2278 53, Gr: 1921, H, V, S, B: 6,20X3 in 1720/tgl I: W. Fink, Köln, Schiklergasse 101 a, F: 22 74 48
  • 1949 Schauburg-Lichtspiele Breitestraße. Inh.: Geschw. Kautz, Köln, Breitestraße 90. Mit Dia 7 Tage Pl. 350
  • 1950 Schauburg-Lichtspiele Breitestr. 90, Tel. 7 00 51/488, I. u. Gf: Geschwister Kurt u. Edith Kautz, Köln, Breite Str. 90 360 Pl. 7 Tg., 5—6 V., Dia; App.: Ernemann VII B
  • 1952 Schauburg-Lichtspiele Breitestr. 90, Tel. 77 040, I. u. Gf. Geschwister Kurt u. Edith Kautz, BreiteStraße 90. Pl: 370, 7 Tg, 35 V, tön. Dia, App. Ernemann VII B.
  • 1953 Schauburg-Lichtspiele Breite Str. 90, Tel. 21 4140, I. u. Gf. Geschwister Kurt u. Edith Kautz Pl. 370, 7 Tg., 37 V., tön. Dia, App. Ernemann VIIB, Vst. Europa-Klangfilm, Str. G.-W.-D.
  • 1955 °Schauburg-Lichtspiele Breite Str. 90, Tel. 21 41 40, I. u. Gf. Geschwister Kurt u. Edith Kautz PL 370, 7 Tg, 37 V, tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Europa-Klangfilm, Str. G.-W.-D. Schwerthof-Lichtspiele Zeppelinstr. 2, Tel. 21 13 30, I. Deutsche Filmtheater GmbH, Düsseldorf, Benrather Str. 32/34, Gf. Otto Arenz, Köln, St.- Apern-Str. 42 Pl. 611, 7 Tg, 35 V, tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Quante, Str. W. 380 Volt, 40/50 Amp.
  • 1956 Schauburg-Lichtspiele Breite Str. 90, Tel: 214140, Postanschr: desgl.., Vers.-Bf: -Hbf, I: Geschw. Edith u. Kurt Kautz Pl: 370, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 38 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Str: W. 220 Volt
  • 1957 Schauburg-Lichtspiele Breite Str. 90, Tel: 214140, Vers.-Bf: -Hbf., I: Geschw. Edith u. Kurt Kautz PI: 370, Best: Stüssel, Polster, 7 Tg., 37 V., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958
  • 1959 Schauburg-Lichtspiele Breite Str. 90, Tel: 214140, Vers.-Bf: -Hbf, I: Edith u. Kurt Kautz KG PI: 370, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, 35 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Kiang Film, Lautspr: Klang Film u. Beyer, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2, 35
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971