Treptow Casablanca (Central)

Aus Kinowiki
(Weitergeleitet von Köpenick Casablanca (Central))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Im Erdgeschoss des 1903 erbauten Wohnhauses in der Friedenstraße 12, wurde um 1914 die erste Kinovorstellung gegeben. Noch unter dem Namen "Central" laufend, hatten damals bis zu 200 Personen im blockhaft bestuhlten Saal Platz. 1935 wurde dann die Aussenfassade mit Reklame und Aussenwerbung weiter aufgewertet. Nach der Schließung im Jahr 1958, wurden die Räumlichkeiten umgebaut und als Kostümfundus des Deutschen Fernsehfunks genutzt.

Nach langer Pause und sehr aufwendigen Umbaumaßnahmen wurde 1994 dann das Kino "Casablanca" ins Leben berufen, der Name steht gleichsam als Kurzbeschreibung für die Innengestaltung. Das Foyer ist mit seinem eigens dafür entworfenen Tresen dem Interieur des "Cafe Americain" nachempfunden, der Saal ist ringsum mit marokkanischem Straßenimpressionen illustriert. (aus der Historie der Webseite)

Das einzige Berliner Kino, das den Namen eines Films trägt, bietet in seinem Saal heute 91 Plätze.

Adresse

Kino Casablanca
Friedenstr. 12-13
12489 Berlin - Adlershof (Treptow-Köpenick)
Tel: 030-6775752

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 91 Digital (DCP 30 SX II) 1:2,35 / 1:1,85 (2k) 2,40 m x 5,20 m Dolby Digital 5.1

Kinodaten

  • 1917 Kinotheater, Inh.: Fr. Berger
  • 1920 Lichtspiel-Theater, Friedenstr. 12-13 (Sp. täglich außer Montag) 165 Plätze, Inh: Wegner
  • 1921 Zentral-Lichtspiele, Friedenstraße 12/13, Gr: 1913 (täglich) 250 Plätze, Inh: Otto Briesenick
  • 1924 Zentral-Lichtspiele, Adlershof, Friedenstraße 12-13, Inh: Alfred Lehmann, Pr: Dienstag und Freitag, Sptg: Tgl. PI: 170.
  • 1925 Zentral-Lichtspiele, Friedenstraße 12-13, Gr: 1913, 7 Tage, 170 Plätze, Inh: Alfr. Lehmann
  • 1925 Zentral-Lichtspiele, Adlershof, Friedenstraße 12/13, Inh: Franz Edner, Pr: Dienstag und Freitag, Sptg.: Tgl, Pl.: 160.
  • 1927 Zentral-Lichtspiele, Friedenstraße 12-13, Inh: Franz Edner, Sptg: Oktober bis März täglich, April bis September viermal wöchentlich, Pr: Wöchentlich einmal bzw. zweimal, 170 PI.
  • 1927 Zentral-Lichtspiele, Berlin-Adlershof, Friedenstr. 12-13. Inh: Otto Herre, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 200 Plätze
  • 1928 Central-Theater, Bln.-Adlershof, Friedenstr. 12/13, Gr: 1912, täglich, 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1929 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1930 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1931 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich. 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1932 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, T-F: Klangfilm, 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1933 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, T-F: Klangfilm, 199 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1934 Central-Theater, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, T-F: Klangfilm, 180 Plätze, Inh: Arthur Koch
  • 1935 Central-Lichtspiele, Adlershof, 180 Plätze
  • 1937 Central-Kino, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, Gr: 1912, täglich, 190 Plätze, Inh: Hermann Zacher, Eichwalde
  • 1938 Central-Lichtspiele, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12/13, F: 637432, Gr: 1912, täglich, 188 Plätze, Inh: Hermann Zacher, Eichwalde
  • 1939 Central-Lichtspiele, Berlin-Adlershof, Friedenstraße 12-13, Gr: 1912, 200 Plätze, täglich, Inh: Hermann Zacher, Eichwalde, Gf: Karl Friebel
  • 1940 Central-Lichtspiele, Berlin-Adlershof, Friedenstr. 12-13, F: 637432 (Capitol), Gr: 1912, 200 Plätze, täglich, Inh: Hermann Zacher, Eichwalde, Gf: Karl Friebel
  • 1941 Central-Lichtspiele, Berlin-Adlershof, Friedenstr. 12-13, F: 637432, Gr: 1912, 188 Plätze, täglich, Inh: Hermann Zacher, Berlin-Grünau
  • 1949 Central-Lichtspiele, Adlershof, Friedenstraße 12-13, Pl. 186
  • 1950 Central-Lichtspiele, Adlershof, Friedenstr. 12-13, 186 Pl.

Weblinks