Köpenick Oberschöneweider Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Oberschöneweide. W. Scholz eröffnete Wilhelminenhofstrasse 51 ein Theater für lebende Photographien. — Der Kinematograph 87/1908

Kinodaten

  • 1918 Oberschöneweider Lichtspiele, Wilhelminenhofstr. 51, F: 235, 140 Plätze, Inh: Willy Scholz, Wilhelminenhofstr. 51
  • 1920 Oberschöneweider-Lichtspiele, Wilhelminenhofstraße 51, F: 235, Gegr. 1909 (Sp. täglich) 180 Plätze, Inh: Otto Lange
  • 1921 Oberschöneweider Lichtspiele, Oberschöneweide, Wilhelminenhof 51, F: 235 (3 Tage) 178 Plätze, Inh: Otto Lange
  • 1924 Oberschöneweider Lichtspiele, Oberschöneweide, Wilhelminenhofstraße 51, F: 235, Inh: Wilh. Kollekowski, Pr: Dienstag und Freitag, Sptg: Tgl. PI: 178.
  • 1925 Oberschöneweider Lichtspiele, Oberschöneweide, Wilhelminenhof 51, F: 1138, täglich, 178 Plätze, Inh. Wilh. Kollekewski, Wilhminenhof 51
  • 1927 Oberschöneweider Lichtspiele, Berlin-Oberschöneweide, Wilhelminenhofstraße 51, F: 235, Inh: H. Stresau, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 178 Plätze