Karlsruhe Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1956 wurde westlich des Mühlburger Tores, in der Kaiserallee 25 gegenüber der Lanesfrauenklinik, ein weiterer Kinoneubau realisiert, das Capitol. Mil dem Capitol ging ein schon lange gehegter Wunsch des Bürgervereins der Weststadt nach einem eigenen Kino für den bevölkerungsreichsten Stadtteil Karlsruhes in Erfüllung. Quelle: Gerhard Bechtold 1987
  • Die Karlsruher Weststadt hat mit demlängst geplanten, komfortablen Neubauin der Kaiserallee endlich ihr Kino erhalten. Bauherren sind die bekannten Theaterbesitzer Hermann und Richard Schweizer, Heidenheim (Wttbg.), die den Entwurf und die künstlerische Ober leitung dem Heidenheimer Architekten Dipl.-Ing. Adalbert Haas übertragen hatten. Die örtliche Bauleitung lag bei Architekt E. V. Gutmann, Karlsruhe. Die farbig ausgewogene dekorative Ausgestaltung des im Parkett und auf dem Balkon insgesamt 700 Plätze aufweisenden Filmtheaters durch das Phönix-Kino-Ausstattungshaus (Walter Dombkowski), Karlsruhe, und das Löffler-Polster-Gestühl vermitteln eine gepflegte Bequemlichkeit und Eleganz. Die technische Einrichtung des Capitol wurde von der Ufa-Handelsgesellschaft Karlsruhe besorgt. Sie läßt mit einer modernen, kompletten Zeiss-Ikon-Bild-Ton-Anlage (Ernemann IX) mit Vier-Kanal-Magnetton, einer mehr als 11 m breiten CinemaScope-Bildwand und durch geschickte Anordnung der Effekt-Lautsprecher den Eindruck entstehen, mitten in der Filmhandlung zu sein. Bei der internen Eröffnungsfeier im kleinen Kreise der Verleiher, Theaterbesitzer-Kollegen und der Fachpresse entbot Theaterbesitzer Kurt Geiger (Pforzheim) die Grüße und Wünsche des WdF BW. Film-Echo 5/1956
  • Die Besitzer des Capitols und des Gloria in Heidenheim, Hermann Schweizer und Sohn, ließen in Karlsruhe ein modernes Filmtheater für 700 Personen errichten. Das Capitol wurde von Dipl.-Ing. Adalbert Haas erbaut. UFA -Handel Karlsruhe übernahm die technische Beratung und lieferte. Phönix Karlsruhe zeichnete für die Gesamtausstattung. Der neue Film 4/1956
  • Schließungen 1971: Capitol Karlsruhe Inh.: Hermann Schweizer KG aus: Das Filmtheater 1971

Kinodaten

  • 1956N Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: -Hbf., I: H. & R. Schweizer, Privat- anschr: Heidenheim/Brenz, Hauptstr. 3, Geschäftsf: Julius Fritz PI: 680, Best: Klappsitze gepolst., 7 Tg., 28 V., App: Ernemann IX, Verst: Rohde & Schwarz, Str: 220/380 Volt, Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Magnetton
  • 1957 Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf, I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe K.G, Priv.-Anschr: Heidenheim/Brenz, Gf: Julius, Fritz PI: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Uniphon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM
  • 1958 Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe KG., Gf: Julius Fritz PI: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann IX, Verst: Uniphon, Lautspr: 6er Gloria, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35,1:2,55, O.
  • 1959 °Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe KG., Gf: Julius Fritz Pl: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., App: Ernemann IX, Verst: Uniphon, Lautspr: 6er Gloria, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35,1 :2,55, O.
  • 1960 Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe KG., Gf: Julius Fritz PI: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: Ernemann IX, Verst: Uniphon, Lautspr: 6er Gloria, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35,1:2,55, O.
  • 1961 Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf., I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe KG., Sitz: Heidenheim/Brenz, Gf: Julius Fritz PI: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Uniphon 6er Gloria, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O/
  • 1962 Capitol-Lichtspiele Kaiserallee 25, Tel: 21704, Vers.-Bf: -Hbf, I: Hermann Schweizer, Filmtheaterbetriebe KG, Sitz: Heidenheim/Brenz, Gf: Julius Fritz PI: 681, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, FKV: von Fall zu Fall donnerstags, tön. Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Uniphon 6er Gloria, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O.
  • 1971