Karlsruhe Rheingold Mühlburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlsruhe Rheingold Mühlburg.jpg

Geschichte

  • Im Oktober 1937 wurde in der Rheinstraße 77 das Rheingold eröffnet, womit gleichzeitig im danebenliegenden Gasthauskino Union-Theater-Lichtspiele der Betrieb eingestellt wurde. Mit dem 700 Besucher fassenden Rheingold besaß Karlsruhe nun sein drittes Großkino neben der Schauburg und dem Capitol im Konzerthaus.
    Das Rheingold war trotz seiner Größe jedoch kein Erstaufführungskino. Der Start neuer Filme blieb weiterhin den Innenstadtkinos vorbehalten. Quelle: Gerhard Bechtold 1987
  • Es wurde am 12. November 1937 eröffnet und 1980 geschlossen. Zeitweise gehörte es Richard Brannath.
  • Im Krieg diente das "Rheingold" als Truppen­kino, 1945 dann als Truppen­ki­no für die Amerikaner.
  • In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg war es besonders bei der Karlsruher Jugend beliebt, da es zu kleinen Eintrittsgeldern Wildwestfilme am Nachmittag aufführte. Es verfügte über einen Kinosaal mit 1.000 Plätzen mit bequemen Polstersitzen und einen Balkon.
  • 1967 wurde eine Zwischendecke eingezogen. Im oberen Bereich (dem früheren Balkon) wurden noch bis 1980 Filme gezeigt. Nach einem Brand 1972 wurde dort das erste Raucherkino Baden-Württembergs eingerichtet, das sich auf Sexfilme spezialisierte.
  • Im unteren Bereich zog zuerst der Beatclub Blow Up ein, später Varieté und Stripteaseclub Rheingold. aus: StadtWiki Karlsruhe
  • 2018 befindet sich im Saal der Music Club 77.

Links

Kinodaten

  • 1938 Rheingold-Lichtspiele, K.Mühlburg, Rheinstr. 77. F: 6283. Gr: 12. 10. 1938, täglich 700 I: Frau Hilde Braunath, Karlsruhe, Westendstr. 32
  • 1941 Rheingold-Lichtspiele, Karlsruhe-Mühlburg, Rheinstraße 77, F: 6283, Gr: 12. 11. 1937, B: 8X4 m 700/tgl. I: Frau Hilde Brannath, ebenda
  • 1949 Rheingold-Filmbühne Rheinstraße 77, Tel. 6283. Inh.: Ing. Richard Brannath. 7 Tage Pl. 700
  • 1950 Rheingold-Lichtspiele Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel. 6283: I: Hilde Brannath, Karlsruhe-Mühlburg, Rheinstr. 77. 700 Pl. 7 Tg., 3—4 V, Dia; App.: Bauer B 8, Vst.: Klangfilm, St.: 220/380 Volt; Bühne 6,5x5x6, Th. ja, O. ja.
  • 1952-1955 ° Rheingold-Filmbühne Das Theater des Westens -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel. 5 15 83, I. Frau Hilde Brannath Pl. 750, 7 Tg., 28—30 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Str. 220/380 Volt, Th., O.
  • 1956 Rheingold-Filmbühne -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel: 51583, Postanschr: desgl., I: Frau Hilde Brannath PI: 750, Best: Kamphöner u. Stüssel, Polster-Klappsitze, 7 Tg., 28 V., App: Bauer B 8, Str: G. 220 Volt, Bühne 10x15, Th., O.
  • 1957 Rheingold-Filmbühne -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel: 53328, Vers.- Bf: -Mühlburg, I: Frau Hilde Brannath PI: 750, Best: Kamphöner u. Stüssel, Polsterklappsitze, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App- Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br Gr.-Verh: 1:1,66, Th, O.
  • 1958-1959 Rheingold-Filmbühne -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel: 53328, Postanschr: Karlsruhe-Mühlburg, Vers.-Bf: -Mühlburg, I: Karlsruher Filmtheatergesellschaft Mansbacher & Co., Gf: Willi Mansbacher Pl: 750, Best: Kamphöner u. Stüssel, Polster-Klappsitze, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst: tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,66, Th., O.
  • 1961 Rheingold-Filmbühne -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel: 53328, Postanschr: Karlsruhe-Mühlburg, Vers.-Bf: -Mühlburg, P: Siegfried Burst, Neureut b. Karlsruhe, Gildestr. 21, Tel: 23763, Büro: Karlsruhe, Kaiserstr. 5, Tel: 63603 PI: 750, Best: Kamphöner u. Stüssel, Polster-Klappsitze, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst: tön. Dia-alle Formate, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.- Verh : 1:1,66, Th., O.
  • 1962 Rheingold-Filmbühne -Mühlburg, Rheinstr. 77, Tel: 53328, Postanschr: Karlsruhe-Mühlburg, Vers.-Bf: -Mühlburg, P: Siegfried Burst, Neureut b. Karlsruhe, Gildestr. 21, Tel: 23763, Büro: Karlsruhe, Kaiserstr. 5, Tel: 63603 PI: 750, Best: Kamphöner u. Stüssel, Polster-Klappsitze, 7 Tg, 28 V, 2 Spätvorst: tön. Dia-alle Formate, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.