Kiel metro - Kino im Schloßhof

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Kino 1 (409 Plätze)
Kino 2 (118 Plätze)
Kino 3 (86 Plätze)

Geschichte

  • 1939 Eröffnung Schloßhof-Lichtspiele
  • 1944 zestört
  • Der neue Schloßhof wurde zusammen mit dem Metro Kino ab 1946 wieder aufgebaut. Unter finanzieller Führung von August Czepanik und der Theaterleitung von Theoder Lagerquist wurden hier ab 1951 wieder Filme gezeigt.
  • Anfang der 80er Jahre wurde das Kino an die Ufa verpachtet, die es sogleich umbaute und dem ehemals großen Saal mit 700 Plätzen vier kleinere Kinos machte.
  • Im Sommer 1996 wurde das Metro von der Ufa geschlossen und Versuche unternommen, das Haus als Supermarkt weiter zu verpachten. Zum Glück jedoch hat dies die Erbengemeinschaft Lagerquist unter der Leitung von Frau Marion Wagener über all die Jahre verhindern können. Durch die Insolvenz der Ufa Theater AG im Jahre 2004 war dann möglich, ab 2006 einen neuen Pächter für die Räumlichkeiten zu suchen.
  • Ab Herbst 2006 ist Kiel um eine kulturelle Attraktion reicher. Im ehemaligen UfA-Filmtheater „METRO“ in der Holtenauer Straße hebt sich der Vorhang für alle Cineasten, die sich dem Genuss eines besonderen Kinoerlebnisses verschrieben haben.
  • Mit erheblichen Aufwand wird zurzeit das METRO umgebaut. Aus dem „Schachtelkino-Komplex“ der achtziger Jahre entsteht ein neues Filmtheater mit 3 Sälen von einmal 400 und zweimal je 100 Plätzen.
  • Bei den umfangreichen Renovierungsmaßnahmen wird darauf geachtet, dass der klassische Zustand des METROs beibehalten, jedoch der Komfort den Ansprüchen heutiger Kinobesucher gerecht wird.(...) Foyer und Außenbereich werden weitestgehend wieder so hergestellt, wie sie vor Jahrzehnten waren, damit der Charakter des ehrwürdigen Filmtheaters erhalten bleibt und wieder den nostalgischen Charme der Sechziger verströmt. Initiatoren dieses Projektes sind Henrik Fenger und Jörg Schädlich. Ihr Ziel ist es, großes Hollywoodkino mit Programmkino zu mischen und damit ein attraktives Angebot für die ganze Familie zu fairen Preisen zu schaffen. Quelle: metro - Kino im Schloßhof GmbH

Kinodaten

  • 1940 Schloßhof-Lichtspiele, Holtenauer Straße 162/175, 588 Plätze, Inh: Lagerguist, Romahn & Schümann
  • 1941 Schloßhof-Lichtspiele, Holtenauer Straße 162/175, 588 Plätze, Inh: Lagerquist, Romahn & Schümann, ebenda
  • 1949-1952 kein Eintrag
  • 1953 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel. Büro 45000, Th. 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Theaterl. Hans Dalldorff, PL 980, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Zeiss-Ikon, Ernemann X, Vst. Zeiss-Ikon, Doppeldominar M, Bühne 12x6x5, Th. ja
  • 1954 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel. Büro 45000, Th. 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Th.-Lt. Hans Dalidorff, PI. 980, 7 Tg., 25 V., tön. Dia, App. Zeiss Ikon, Ernemann X, Vst. Zeiss Ikon, Doppeldominar M, Bühne 12x6x5, Th.
  • 1955 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel. Büro 45000, Th. 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Th.-Lt. Hans Dalidorff, PI. 980, 7 Tg., 25 V., tön. Dia, App. Zeiss Ikon, Ernemann X, Vst. Zeiss Ikon, Doppeldominar M, Bühne 12x6x5, Th.
  • 1956 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: 45000, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorf, Pl: 980, Best: Löffler, Klappsitze u. Logensessel, 7 Tg, 21 V, 1-2 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar (Doppel) Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, 1-Kanal Lichtton, Bildw.-Abm: 10x4, Bühne: 12x6x5
  • 1956N Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170 - Änd: Gf. Hans Dalldorff
  • 1957 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: 45000 u. 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorff, PI: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.- u. 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: 45000, 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorff, Pl: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: 45000, 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorff, PI: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg., 21 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1960 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: Büro 45000, Kasse 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorf, PI: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1961 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: Büro 45000, Kasse 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Hans Dalldorf, PI: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg., 21 V., 2 Spätvorst., tön. Dia-N, Br, App: Zeiss Ikon, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., Schwerhörigenanlage
  • 1962 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str. 162/170, Tel: Büro 45000, Kasse 45049, Inh: Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik, Gf: Erwin Ludwig, PI: 980, Best: Löffler, gepolstert, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, Sc, App: Zeiss Ikon, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Lautspr: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Schwerhörigenanlage
  • 1971 Metro im Schloßhof, Holtenauer Str 162-170, I:P:T: wie Central (Filmtheaterbetriebe August G. Scepanik) 717 Plätze
  • 1993 Metro 1, DO, 461 Plätze, Metro 2, 150 Plätze, Metro 3, 104 Plätze, Metro 4, 70 Plätze, 24105 Kiel, Holtenauer Str. 162-170, Tel. 0431/83536, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96
  • 1995 Metro, Kino 1, DO, 461 Pl. Kino 2, 150 Pl. Kino 3, 104 Pl. Kino 4, 70 Pl. 24105 Kiel, Holtenauer Str. 162-170, Tel: 0431/83536, Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96

Weblinks