Konstanz Traumfabrik, Roxy

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1951: Als viertes Konstanzer Kino wurde Ende vergangenen Jahres das Roxy in einer Festvorstellung mit dem „Doppelten Lottchen" eröffnet. Durch einen indirekt ausgeleuchteten Kassengang gelangt man in das helle Foyer und über zwei Zugänge in das Parkett-Theater mit 427 dunkelblauen, hochgepolsterten Sitzen. Die Wände, ockerfarbener Rauhputz, tragen je vier Leuchtkörper, den hinteren Abschluß bilden die Logen. Hier befinden sich auch die Plätze mit den Schwerhörigen-Anlagen. Die Bühne mit goldfarbenem Satin-Vorhang ist mit einem Glühfaden-Leuchtstab umrandet. Eine Monsum-Klima-Anlage sorgt für angenehme Temperatur zu jeder Jahreszeit. Die technische Emirichtung wurde von der Unitek, Remagen, installiert. Zwei französische Actua-Color-Hochleistunsgmaschinen, speziell für Farbfilmwiedergabe korrigiert, und zwei 20-Watt-Lorenz-Doppelapparaturen als Tonanlage garantieren eine einwandfreie Ton- und Bildwiedergabe. Bauleitung und Entwürfe lauen in Händen der Architekten Graf, Konstanz, und Frohnke, Friedrichshafen. Leiter der Roxy-Theaterbetriebe sind W. Krasselt und H. Stange. In den Nebenräumen, zum Theater gehörend, befindet sich eine sehr elegante Bar, die jeweils nach der letzten Vorstellung geöffnet wird. (aus: Die Filmwoche 7/1951)
  • Die Firma UFA- Handel, Karlsruhe, stellte in den letzten Wochen folgende; Theater auf Cinemascope um: Roxy, Konstanz (Bes.: Stange und Krasselt), Der neue Film 84/1955
  • Das in Konstanz bestehende Roxy-Filmtheater war infolge des laufenden Wachstums der Stadt seit langem zu klein geworden. Deshalb entschlossen sich seine Besitzer, neben dem bestehenden Haus auf dem gleichen Grundstück einen Neubau für ein „Kleines Haus" zu errichten, das kürzlich in Betrieb genommen werden konnte. In der Programmgestaltung ist jetzt die Möglichkeit gegeben, große Filme in beiden Häusern gleichzeitig zu zeigen, wobei nunmehr rund 800 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Ein neues in den Hof gebautes Foyer dient als Eingang für das Kleine Haus, als Eingang für die Roxy-Bar und als zusätzlicher Ausgang für das Große Haus. Der Besucher kann also von einem Betrieb in den anderen gehen, ohne die Straße betreten zu müssen. In einer Bauzeit von nur vier Monaten wurde das „Kleine Haus" geschaffen. Der Zuschauerraum, an dem zwei Logen angegliedert sind, faßt etwa 320 Personen. Bei einer relativ geringen Länge weist er eine Breite und Höhe auf, diedem Ganzen eine vorbildliche Proportion verleiht. Eine Bildwand von rund 9 Metern Breite läßt die Vorführung der Filme in Normalformat und CinemaScope zu. Ein moderner Bildwerferraum mit den neuesten Askania - Universal-Projektoren vom Typ AP XII und allem technischen Zubehör gewährleistet eine hervorragende Filmwiedergabe in Bild und Ton. Das Theater wird gemeinsam vom Eigentümer Wolfgang Krasselt und von Hellmuth Stange, Überlingen, geleitet. Der neue Film 69/1958
  • Großes und Kleines Haus des „Roxy" in Konstanz / Bodensee (2 Filmtheater mit 460 bzw. 307 PL), die bisher von der Filmtheaterges. H. Stange, Uberlingen pachtweise betrieben wurden, sind am 1. Januar 1966 vom Haus-Eigentümer Wolfgang Krasselt in eigener Regie übernommen worden. aus: Das Filmtheater 1966
  • 7.2.82 Schließung:  »Großes Haus« + »Kleines Haus« Roxy Konstanz. Inh.: Scala-FTB GmbH aus: Das Filmtheater 2,3/82

Seit 1992 firmierte das Kino unter dem Namen "Traumfabrik". Ende 2004 wurde es mit Eröffnung des neuen Cinestar im Lago für immer geschlossen. Im Jahr 2013 wurden die Räume nach aufwändigen Umbauarbeiten als Kindergarten neu eröffnet. Das Vorderhaus war schon zuvor durch einen Neubau ersetzt worden.

Bilder

KONSTANZ%20Traumfabrik.jpg
Foto: www.allekinos.com

Weblinks

Kinodaten

  • 1952 Roxy Bodanplatz 8, Tel. 1 001, P. Kurier-Film G. m. b. H., Meersburg, Steigstr. 26, Gf. Hildegard Herold, Überlingen, Hitzlerstraße 2, Pl. 478, 7 Tg., 21—24 V., Dia., App. Aktua-Color Chaplin II, Vst. Telefunken, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Th. ja.
  • 1953 Roxy Bodanplatz 8, Tel. 10 01, I. Wolfgang Krasselt, Konstanz, P. Kurierfilm GmbH., Meersburg, Gf. Wolfgang Krasselt, Konstanz, u. Hellmuth Stange, Uberlingen Pl. 460, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. AktuaColor, Vst. Telefunken, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4, Th. Ja
  • 1955 °Roxy Bodanplatz 8, Tel. 10 01, I. Wolfgang Krasselt, Konstanz, P. Kurierfilm GmbH., Meersburg, Gf. Wolfgang Krasselt, Konstanz, u. Hellmuth Stange, Uberlingen Pl. 460, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. AktuaColor, Vst. Telefunken, Str. D. 220/380 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4, Th.
  • 1956 Roxy Bodanplatz 8, Tel: 1001, Postanschr: Kurier-Film GmbH., Meersburg, Steiggasse 26, P: Kurier-Film GmbH. PI: 456, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Actua Color, Verst: Unitek, Str: W. 220 Volt, 35 Amp., Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Lichtton, 4-Kanal-Magnetton," Bildwandart: Sonora Plastic, Bildw.- Abm: 6x2,5
  • 1956N Roxy-Filmtheater Bodanplatz 6-8 u. Zogelmannstr. 15 - Änd: Tel. 4001, Postanschr: desgl., I: Wolfgang Krasselt, P: Kurierfilm GmbH., Meersburg, Gf: Hellm. Stange, Uberlingen, u. Wolfg. Krasselt, Konstanz PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Charlin Actuar Color Paris, Verst: Telefunken, Str: D.-W. 220/380 Volt, 60 Amp., Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Lichtton, Magnetton vorgesehen, Breitwandart: Ideal, Bildw.-Abm: 6,5x2,7, Gr.-Verh: 1:1,37, 1:1,85, 1:2,35, Bühne: 7,5x4
  • 1957 Roxy-Filmtheater Bodanplatz 6-8 u. Zogelmannstr. 15, Tel: 4001, I: Wolfgang Krasselt, P: Kurierfilm GmbH, Meersburg, Gf: Hellm. Stange, Überlingen, u. Wolfgang Krasselt, Konstanz PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Askania Berlin AP 12, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Roxy-Filmtheater Bodanplatz 6-8, Tel: 4001, I: Wolfgang Krasselt, P: Kurierfilm GmbH., Meersburg, Gf: Hellm. Stange, Überlingen, u. Wolfgang Krasselt, Konstanz PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Askania Berlin AP 12, Vers): Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2,35
  • 1959 Roxy-Filmtheater, Großes Haus Bodanplatz 6-8, Tel: 4001, I: Wolfgang Krasselt, P: Kurierfilm GmbH, Meersburg, Gf: Hellm. Stange, Überlingen, u. Wolfgang Krasselt, Konstanz Pl: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Askania Berlin AP 12, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35 Roxy-Filmtheater, Kleines Haus Zogelmannstr. 15, Tel: 2590, I: Wolfgang Krasselt, P: W. Krasselt u. H. Stange Pl: 307, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 24-28 V, tön. Dia, App: Askania AP 12, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35, Var.
  • 1960 Roxy-Filmtheater, Großes Haus Bodanplatz 6-8, Tel: 4001, I: Wolfgang Krasselt, P: Wolfg. Krasselt u. H. Stange, Gf: Hellm. Stange, Überlingen, u. Wolfgang Krasselt, Konstanz PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Askania Berlin AP 12, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35 Roxy-Filmtheater, Kleines Haus Zogelmannstr. 15, Tel: 2590, I: Wolfgang Krasselt, P: W. Krasselt u. H. Stange PI: 307, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 24-28 V., tön. Dia, App: Askania AP 12, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35, Var.
  • 1961 Roxy-Filmtheater, Großes Haus Bodanplatz 6-8, Tel: 4001, P: Theaterbetr. Hellmuth Stange, Überlingen PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia-N, Br, App: Askania Berlin AP 12, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL Roxy-Filmtheater, Kleines Haus Zogelmannstr. 15, Tel: 2590, P: Theaterbetr. Hellmuth Stange, Überlingen PI: 307, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 2 Spätvorst., tön. Dia-N, Br, App: Askania AP 12, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Var.
  • 1962 Roxy-Filmtheater, Großes Haus Bodanplatz °6-8, Tel: 2590, P: Theaterbetr. Hellmuth Stange, Überlingen PI: 460, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia-N, Br, App: Askania Berlin AP 12, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL Roxy-Filmtheater, Kleines Haus Zogelmannstr. 15, Tel: 2590, P: Theaterbetr. Hellmuth Stange, Überlingen PI: 307, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Askania AP 12, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Var.
  • 1971 Roxy-Grosses Haus Bodanplatz 8, T: 22590 I: Scala-Filmth.Betriebe GmbH. 460 P. Roxy-kleines Haus Bodanplatz 8, T: 22590 I: s. Roxy gr. Hs. 307 P.
  • 1993 Traumfabrik 1, DOSR, 150 Plätze, Traumfabrik 2, 60 Plätze, Traumfabrik 3, 74 Plätze, Traumfabrik 4, DOSR, 125 Plätze, Traumfabrik 5, DOSR, 74 Plätze, Traumfabrik 6, DOSR, 100 Plätze, Die Linse, 80 Plätze, 78462 Konstanz, Bodanplatz 6-8, Inh: Scala FTB GmbH, GF: Kurt Rabe, 78462 Konstanz, Rosgartenstr. 9
  • 1995 Traumfabrik, Die Linse, 80 Plätz, Kino 1, DO SR, 150 Plätze, Kino 2, DO SR, 60 Plätze, Kino 3, DO SR, 74 Plätze, Kino 4, DO SR, 125 Plätze, Kino 5, DO SR, 74 Plätze, Kino 6, DO SR, 100 Plätze, 78462 Konstanz, Bodanplatz 6-8, Tel: 07531/22590, Inh: Scala FTB GmbH, 78462 Konstanz, Rosgartenstr. 9