Krefeld Regina-Theater Oppum

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Mit dem Schorcht-Film „Es kommt ein Tag" eröffnete Theaterbesitzer Willi Klotz aus Düsseldorf das in vierwöchiger Bauzeit errichtete „Regina-Theater" in Krefeld-Oppum. Architekt BDA. Josef Haslag, Krefeld, .stattete den rund 400 Sitzplätze fassenden Zuschauerraum mit einer resedagrünen Wandpolsterung und geschmackvollen Beleuchtungskörpern aus. Die von der Firma Film-Ton-Technik Hans Hildenbrand, Düsseldorf, gelieferte kinotechnische Einrichtung — zwei moderne Philips-FP-3-Projektoren und eine Philips-Ton anlage — verbürgen ausgezeichnete Bild- und Tonwiedergabe. Die Dekorationen stammen von Schmalzgräber & Driesen, Bonn. Der neue Film 58/1952

Kinodaten

  • 1953 Regina-Theater -Oppum, Hauptstr., I. Willi Klotz u. Co., Düsseldorf-Zoo, Faunastr. 21, Tel. 6 33 59, Gf. Willi Klotz 7 Tg., 19 V., tön. Dia, App. Philips FP 3, Vst. Philips, Str. G. 110 Volt, Bühne 6x12x5, Th. ja
  • 1955 Regina-Theater -Oppum, Hauptstraße, I. Willi Klotz u. Co, Düsseldorf-Zoo, Faunastr. 21, Tel. 6 33 59, Gf. Willi Klotz 7 Tg, 19 V, tön. Dia, App. Philips FP 3, Vst. Philips, Str. G. 110 Volt, Bühne 6x12x5, Th.