Kulmbach Vereinshaus-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Kino trug auch den Namen ZeLi als Abkürzung für Zentrallichtspiele, es befand sich im Vereinshaus direkt am Martplatz. Heute befindet sich die Sparkasse im Erdgeschoss. Das Haus steht unter Denkmalschutz.

Kinodaten

  • 1927 Vereinshaus-Lichtspiele, Inh: J. Fausack, Sptg: Unbestimmt, 160 Plätze
  • 1928 Vereinshaus-Lichtspiele, Markt, F: 207, Gr: 1921, Winter täglich. Sommer 3-4 Tage, 160 Plätze, Inh: Erich Günther, Lichtenfels
  • 1929 Le-Li Vereinshaus-Lichtspiele, Markt, F: 207, Gr: 1921, Winter täglich, Sommer 3-4 Tage, 160 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele, Willy Fausack
  • 1930 Ze-Li Vereinshaus-Lichtspiele (Saalkino), Markt, Gr: 1926, 2 Tage, 160 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele, Willy Fausack, Pörbitscher Weg 5, F: 448
  • 1931 Vereinshaus-Lichtspiele, Marktplatz, Gr: 1926, 2 Tage, Kap: Mech. Musik, 450 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Willy Fausack
  • 1932 Vereinshaus-Lichtspiele (Saalkino), Marktplatz, Gr: 1926, 2 Tage, Bühne: 8x6 m, Kap: Mech. Musik, 350 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Andreas Bauer
  • 1933 Vereinshaus-Lichtspiele (Saalkino), Marktplatz, Gr: 1926, 2 Tage, Bühne: 8x6 m, Kap: Mech. Musik, 350 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Andreas Bauer
  • 1934 Vereinshaus-Lichtspiele (Saalkino), Marktplatz 2, F: 6158, Gr: 1926, 2 Tage, Bühne: 8x6 m, Kap: Mech. Musik, 350 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiele Andreas Bauer