Lübbenau Lichtspiele Gesellschaftshaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

18.05.1919 Max Lange gibt im Hotel "Zum Deutschen Haus" erste Kinoveranstaltung (vorher im "Trimoltschen Gesellschaftshaus" - Vorstädtische Hauptstraße 59) [1]

Die Kinogeschichte in der Stadt Lübbenau geht bis ins Jahr 1904 zurück. Damals gastierte noch ein Wanderkino dort. Im Jahr 1914 begann Max Lange in „Trimolt’s Sälen“ in der Vorstädtischen Hauptstraße schon mit Filmvorführungen. Nach dem zweiten Weltkrieg gab es auch Kinovorführungen im Kulturhaus der Gewerkschaften (Holzoper) und dem Reichsbahnkulturhaus „Neues Leben“. lr-online 13.05.06

Kinodaten

  • 1918 Deutsches Lichtspieltheater, Vorst. Hauptstr. 59, 400 Plätze, Inh: Max Lange, Vorstadt. Hauptstr. 56
  • 1921 Lichtspiel-Theater, Vorst. Hauptstraße 59 (Sonntag) 450 Plätze, Inh: O. Köhler, Chausseestr. 40 I
  • 1924 Lichtspiele, Inh: Aug. Trimold, W- Hauptstr. 59, 440 Plätze
  • 1925 Lichtspiel-Theater, A. Trimolts Festsäle, Sonntag, 450 Plätze, Inhaber: A. Trimolt
  • 1928 Lichtspiel-Theater, A. Trimolts Festsäle, Hauptstraße 59, Gr: 1918, Sonntag, 300 Plätze, Inh: A. Trimolt, F: 132
  • 1930 Lichtspiele Gesellschaftshaus (Saalkino), A. Trimolts Festsäle, Hauptstraße 59, Gr: 1918, Sonntags, 300 Plätze, Inh: A. Trimolt, F: 132
  • 1931 Lichtspiele Gesellschaftshaus (Saalkino), Vorstädtische Hauptstraße 59, F: 132, Gr: 1918, Sonn- und festtags, 300 Plätze, Inh: Max Lucian, Luckaitz, F: 132
  • 1932 Lichtspiele Gesellschaftshaus (Saalkino), Vorstädtische Hauptstraße 59, Gründung 1918, Sonn- und festtags, 300 Plätze, Inhaber: Max Lucian, Luckaitz
  • 1933 Lichtspiele Gesellschaftshaus (Saalkino), Vorstädtische Hauptstraße 59, Gründung 1918, Sonn- und festtags, 300 Plätze, Inhaber: Max Lucian, Luckaitz
  • 1934 Lichtspiele Gesellschaftshaus (Saalkino), Vorstädtische Hauptstraße 59, Gründung 1918, Sonn- und festtags, 300 Plätze, Inhaber: Max Lucian, Luckaitz