Laaber Filmtheater

Aus Kinowiki
Version vom 10. April 2019, 08:27 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1950: Eröffnung Lichtspiele in Laaber/Opf., Inhaberin Frau Sophie Plank. 200 Plätze. Kinotechnische Einrichtung: Kino-Handelsgesellschaft Hadra & Löhlein, München. Bestuhlung: Fa. Löffler. (aus: Die Filmwoche 10/1951)

Kinodaten

  • 1953/1955 Filmtheater Laaber Marktplatz, Tel. 107, I. u. Gf. Sophie Plank Pl. 199, 3—5 Tg., 4—7 V., tön. Dia, App. Bauer B 6, Vst. Lorenz, Str. G. 220 Volt, Bühne 5x2,5x3,5
  • 1958/1959 Filmtheater Laaber Marktplatz 9, Tel: üb. 207, 1: Sophie Plank Pl; 199, Best: Löffler, teilw. Flachpolster, 3-5 Tg, 4-8 V, tön. Dia, App: Bauer B 6, Verst: Lorenz
  • 1960 Filmtheater Laaber Marktplatz 9, Tel: üb. 207, I: Sophie Plank Pl: 199, Best: Löffler, teilw. Flachpolster, 3-5 Tg, 4-8 V, tön. Dia, App: Bauer B 6, Verst: Lorenz
  • 1961 Filmtheater Laaber Marktplatz 9, Tel.- üb. 207, I: Sophie Plank PI: 199, Best: Löffler, teilw. Flachpolster, 3-5 Tg, 4-8 V, tön. Dia-N, App: Bauer B 6, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Lorenz, N
  • 1962 Filmtheater Laaber Marktplatz 9, Tel: üb. 207, I: Sophie Plank PI: 199, Best: Löffler, teilw. Flachpolster, 3-5 Tg., 4-8 V., tön. Dia-N, App: Bauer B 6, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Lorenz, N