Lahnstein Wintergarten-Lichtspiele Niederlahnstein

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Die Firma Siemens & Halske, Köln, stellte folgende Theater auf die Vorführung von Cinemascope (Lichtton) und Breitbild um: Lichtspiele Wintergarten, Niederlahnstein: Lieferung von SuperScope-Vorsätzen und einer 9,5 mal 4,2 m großen Sonora-Plastic-Breit-wand. Der neue Film 31/1956
  • „Leider darf man bei uns nicht von einem anspruchsvollen Publikum sprechen", bedauert Frau Hedwig Winter, Besitzerin des Wintergarten-Filmtheaters (500) in Niederlahnstein „Der hiesige Mittelstand, vorwiegend Beamte, bevorzugt flüssige, leichte Unterhaltung." „Die Deutschmeister" wurden am besten notiert. Dagegen war die Tendenz für „Hanussen" sowie „ und nicht als ein Fremder" ausgesprochen lustlos. Für literarische Filme besteht kein Interesse. Seit den Tränengas-Schwaden und Polizeitschutz-Aktionen um die „Sünderin" gibt es keinerlei einschlägige Schwierigkeiten mehr. Dafür besteht auch keine sonderliche Nachfrage nach religiösen Filmen. Allgemein hat der Besuch seit 1953 nachgelassen. Nieder- und Oberlahnstein haben zusammen 18 000 Einwohner und besitzen zusammen vier Kinos. Der rückläufige Besuch wirkt sich besonders am Sonntagabend aus. Vielleicht ist das Fernsehen an dieser Entwicklung nicht unbeteiligt, da eine Reihe früherer Stammkunden, die sich Fernsehgeräte kauften, heute ausbleiben. Nach Cinemascope wird keine Nachfrage festgestellt. Dagegen stellen sich die Frauen in den besten Jahren gern bei rührseligen Filmen ein. Der neue Film 1/1956
  • 1985 lief der letzte Film im Niederlahnsteiner “Wintergarten” über die Leinwand aus: Chronik Kino Lahnstein
  • 1.7.85 Schließung: Wintergarten-Lichtspiele Niederlahnstein Inh.: Ludwig Eiden aus: Das Filmtheater 1985

Kinodaten

  • 1953 Wintergarten Bahnhofstr. 14a, Bhf. Niederlahnstein, I. H. Winter, Oberlahnstein, Lahnedcstr. 3. PI. 498, 7 Tg., 15—18 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Klangfilm-Eurodyn, Str. G.-W. 220 Volt, Th. ja
  • 1955 °Wintergarten Bahnhofstr. 14a, Bhf. Niederlahnstein, I. H. Winter, Oberlahnstein, Lahneckstr. 3. Pl. 498, 7 Tg., 15—18 V., tön. Dia, App. Bauer, B 8, Vst. Klangfilm-Eurodyn, Str. G.-W. 220 Volt, Th.
  • 1956
  • 1956N Wintergarten Bahnhofstr. 14a - Änd: I. L. Eiden - Änd: Priv.-Anschr. entfällt - Erg: Bild- u. Ton- syst. Breitwand, CinemaScope, Lichtton - Erg: Bildw.-Abm. 4,20x9,50
  • 1957
  • 1958 Wintergarten-Lichtspiele Bahnhofstr. 14a, Tel: 8012, I: Ludwig Eiden PI: 498, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 16-17 V, tön. Dia, 1-2 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia, App: 2x Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn Komb, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959 Wintergarten-Lichtspiele Bahnhofstr. 14a, Tel: 8012, I: Ludwig Eiden Pl: 498, Best: Kamphöner, Flach- u. Hoch- polster, 7 Tg, 17-18 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: 2xBauer B 8 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn Komb, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1960 Wintergarten-Lichtspiele Bahnhofstr. 14a, Tel: 8012, I: Ludwig Eiden PI: 498, Best: Kamphöner, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 17-18 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: 2xBauer B 8 A, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn Komb., Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.