Laufenburg Rheingold-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1956 bezog Carl Krott das neue Kino. Da es sich an der Kreuzung Hauptstr/Andelsbachstr. befindet, könnte es ein Neubau an gleicher Stelle gewesen zu sein.

Geschichte

  • Theaterbesitzer Carl Krott, Besitzer der Schützen-Lichtspiele Säckingen-Schopfheim, eröffnete in Laufenburg das Rheingold, ein neues Lichtspielhaus mit Balkon (insgesamt 450 Plätze), dessen Planung von Architekt Lautenschläger, . Karlsruhe, stammt. Die kinotechnische Einrichtung mit Zeiss Ikon-Ernemann IX-Projektoren und Uniphon-Apparatur lieferte UFA-Handel, Karlsruhe. Die Innenausstattung wurde von Phönix-Kinoausstattungen Karlsruhe, vorgenommen. Miit dem Laufenburger Rheingold hat das kleine Oberrhein-Städtchen eine der schönsten Unterhaltungsstätten Südbadens erhalten. Der neue Film 94/1955
  • Schließungen 1972: Rheingold-Filmtheater Laufenburg Inh.: Dr. Gisela Krott aus: Das Filmtheater 1972

Kinodaten

  • 1956N Rheingold Änd: Andelsbachstr. 4 - Änd: Tel. 311 - Änd: PI. 440 - Erg: Best. Kamphöner - Änd: App. Ernemann IX - Änd: Verst. Uniphon MM - Änd: Str. W. 80/220/380 Volt 55 Amp. - Erg: Bild- u. Tonsyst. Breitwand, CinemaScope, Lichtton - Erg: Gr.-Verh. 1:2,35
  • 1957 Rheingold Tel: 311, I: Carl Krott, Filmtheater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. PI: 440, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: Ernemann IX. Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh : 1:2,35
  • 1958 Rheingold Andelsbachstr. 4, Tel: 311, Postanschr: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Säckingen, I: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. PI: 440, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 2 Mat.-/Spätvorst., App: Ernemann IX, Verst: Uniphon MM, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Rheingold Andelsbachstr. 4, Tel: 311, Postanschr: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Säckingen, I: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. Pl: 440, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 10 V, 2 Mat.-/Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Uniphon MM, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2,35
  • 1960 Rheingold Andelsbachstr. 4, Tel: 311, Postanschr: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Säckingen, I: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. PI: 440, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 2 Mat.-/Spätvorst., App: Ernemann IX, Verst: Uniphon MM, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Rheingold Andelsbachstr. 4, Tel: 311, Postanschr: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Säckingen, I: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. PI: 440, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 2 Mat.-/Spätvorst., FKV: monatl., Dia-N, App: Ernemann IX, Verst: Uniphon MM, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Rheingold Andelsbachstr. 4, Tel: 311, Postanschr: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Säckingen, I: Carl Krott, Film-Theater-Betrieb, Priv.-Anschr: Säckingen/Rh. PI: 440, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 10 V, 2 Mat.-/Spätvorst, FKV: monatl, Dia-N, App: Ernemann IX, Verst: Uniphon MM, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Rheingold-Filmtheater Andelsbachstr. 4, T: 311 I: Filmth. Betr. Krott, 440 P. Post: 788 Säckingen, Postf. 58