Leipzig Fortuna-Lichtspiele, Kino der Jugend Sellerhausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Zustand 2008

1928 eröffneten im ehemaligen Generatorengebäude der drei Jahre zuvor stillgelegten Gasanstalt Leipzig-Ost die Fortuna-Lichtspiele. Für eine repräsentative Wirkung zur Straßenseite wurde an das Backsteingebäude ein mächtiger gestufter Giebel angefügt. Im Innenraum wurde unterhalb der eisernen Binderkonstruktion des Daches eine Rabitzdecke eingezogen. Zeichnungen von 1946 zur Erweiterung der vorhandenen Bühne sind mit Lichtspielhaus der Jugend beschriftet. Nach der Umstellung auf Breitfilmformat und einer Renovierungsphase konnte das Kino 1957 wiedereröffnet werden. Die Einführung dieser Technik bedingte bauliche Veränderungen sowohl im Saal als auch im Bildwerferraum. Die frühere Bühne und das Proszenium wurden abgebrochen und erneuert. Gleichzeitig war die Bestuhlung ersetzt worden. Zur Verbesserung der Sichtverhältnisse wurde der Rang erhöht. Die historischen, 80 cm auskragenden Lichtvouten entlang der Deckenkehle wurden abgeschlagen und die Flächen neu verputzt. Alle Wandflächen erhielten eine neue textile Bespannung und Wandleuchter. 1987 wurde das Kino geschlossen und steht seit diesem Zeitpunkt leer. aus: Carola Zeh

Im September 2015 wurde die Initiative bekannt, die einen geplanten Abriss des ehemaligen Kinos in Volksmarsdorf verhindern will. Das denkmalgeschützte Gebäude und das Grundstück gehören der Stadt Leipzig. Laut Stadtverwaltung bestehe jedoch derzeit nicht die Absicht, das Haus abzureißen sondern es weiter zu veräußern. [1] Die Interessengemeinschaft Fortuna will nun das Kinogebäude retten. IG Fortuna Die Stadt nahm derweil Sicherungsmaßnahmen am Gebäude vor.

Namen

Kinodaten

  • 1929 Fortuna Lichtspiele, Leipzig-Sellerhausen, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich, H, S, R 1 1000 I: Max Raschke, Leipzig N 22, Hevloßsohnstraße 7 Gf: Friedrich Schmid
  • 1930 Fortuna Lichtspiele, Leipzig-Sellerhausen, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, tägl., H, R, V, S, Kap: 10 M. 1000 I: Max Raschke, Kleinsteinberg 25 Gf: Friedrich Schmid
  • 1931 Fortuna-Lichtspiele, Leipzig 0 28 Eisenbahnstraße 162, F: 66606 Gr: 1928, täglich, H, R V S T-F: Ja 1000 I: Max Raschke, Kleinsteinberg' 1™ Bez. Leipzig, Nr. 25, F: Brandis 162 Gf: Friedrich Schmid
  • 1932 Fortuna-Lichtspiele, O 28, Eisenbahnstraöe 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich. h, R, v, S, T-F: Ja 1000 I: Max Raschke, Kleinsteinberg, Bez. Leipzig, Nr. 25, F: Brandis 362 Gf: Friedrich Schmid
  • 1933 Fortuna-Lichtspiele, O 28, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich, H, R, V, S, T-F: Ja 1000 I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig, Bismarckstraße, F: 294 Gf: Friedrich Schmid
  • 1934 Fortuna-Lichtspiele, O 28, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich, H, R, T-F: Ja 1000 I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig, Bismarckstraße, F: 294
  • 1935
  • 1937 Fortuna-Lichtspiele, O 28, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich, H .1000 I: Max Raschke, Borsdorf, Bez, Leipzig, Bismarckstraße 37, F: Nr. 294
  • 1938 Fortuna-Lichtspiele, O 28, Eisenbahnstraße 162, F: 66606, Gr: 1928, täglich, H 950 I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig. Bismarckstraße 32 a, F: Nr. 294
  • 1939 Fortuna-Lichtspiele, 0 5, Eisenbahnstraße 162, F: 66 606, Gr: 1928, H, I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig, Bismarckstraße 32 a, F: 294 1000/tgl.
  • 1940 Fortuna-Lichtspiele, O 5, Eisenbahnstraße 162, F: 66 606, Gr: 1928, H 959/tgl. I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig, Felixstraße 1 c
  • 1941 Fortuna-Lichtspiele, O 5 (Leipzig-Sellerhausen), Eisenbahnstraße 162, F: 66 606, Gr: 1928 1000/tgl. I: Max Raschke, Borsdorf, Bez. Leipzig, Felixstraße 1 c
  • 1949 Kino der Jugend O 5, Ernst Thälmann-Str. 162. Pl. 934
  • 1950 Kino der Jugend O 5, Ernst Thälmann-Str. 162 934 Pl.
  • 1985 Leipzig 7050, Kino der Jugend, Ernst-Thälmann-Str. 162, Tel: 60790
  • 1987 7050 Leipzig, Kino der Jugend, E.-Thälmann-Str. 162, Tel: 60790

Weblinks

Street View