Lenggries Kurtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Der Inhaber des Oberland-Filmtheaters in Bad Tölz, Wolf Goßmann, eröffnete am 6, April sein neues Kur-Filmtheater im benachbarten Lenggries. Das rund 460 Plätze fassende Theater wurde mit Stühlen der Fa, Karl-Westendorf ausgestattet und mit terrakottafarbener Plastic-Folie (Alkor-Werke) ausgekleidet. Auch der goldfarbene Plastik-Vorhang stammt von den Alkor-Werken. Die gesamte kinotechnische Ausstattung (2 Philips-Projektoren FP 56, Philips-Tonanlage, Frako-Gleichrichter) stammt von der Firma Kinoton GmbH. München, die für Entwurf und Ausführung der Innenausstattung ebenfalls verantwortlich zeichnet. Als Eröffnungsprogramm lief der Unitas Farbfilm „Der Jäger von Fall", der natürlich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Fall besondere Aktualität besitzt. Film-Echo 40/1957

Kinodaten

  • 1957-1958 Kurtheater Lenggries Kolpingstr. 1, Tel: 658 Bad Tölz, Postanschr: Bad Tölz, Marktstr. 51, Vers.-Bf: Bad Tölz, I: Wolf Gossmann Pl: 470, Best: Karl, Westendorf, teilw. Flachpolster, 7 Tg, 10 V, App: Philips, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959-1960 Kurtheater Lenggries Kolpingstr. 1, Tel: 658 Bad Tölz, Postanschr: Bad Tölz, Marktstr. 51, Vers.-Bf: Bad Tölz, I: Wolf Gossmann Pl: 435, Best: Karl, Westendorf, teilw. Flachpolster, 7 Tg, 10 V, tön. Dia, App: Philips, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, Var.
  • 1961-1962 Kurtheater Lenggries Kolpingstr. 1, Tel: 658 Bad Tölz, Postanschr: Bad Tölz, Postfach 130, Vers.-Bf: Bad Tölz, I: Wolf Gossmann PI: 435, Best: Karl, Westendorf, teilw. Flachpolster, 7 Tg., 10 V., tön. Dia-N, Br, App: Philips, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., Var.