Lichtenberg Jahn-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In der Marktstraße 9–13 stehen historische Gebäude, die einen aus einem großzügigen Schulgebäude, Turnhalle, katholischer Volksschule und nebenliegender Feuerwache mit Turm bestehenden einheitlichen Baukomplex mit gemeinsamer Umfassungsmauer bilden. In der DDR-Zeit beherbergten die Bauten die Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik. Heute befindet sich hier eine Jugendherberge. Wikipedia [1] Das Gebäudeensemble steht unter Denkmalschutz. [2]

In der Marktstraße 2-3 befand sich das Jahn-Realprogymnasium mit Aula und Turnhalle.

Kinodaten

  • 1949 Jahn-Lichtspiele, Lichtenberg, Marktstraße 9, Tel. 553802, Pl. 436
  • 1957 "Jahn", Lichtenberg, Marktstraße 2-3
  • 1963 Jahn-Lichtspiele, Lichtenberg 4, Marktstr 2-3, 55 47 95