Lichtenberg Universum-Lichtspiele (Schiller-Lichtspiele)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Schillerstraße heißt seit 1938 Pfarrstraße. [1] Der südliche Teil der heutigen Pfarrstraße zwischen Kaskelstraße und Marktstraße trug den Namen Schillerstraße. Die alte Wohnbebauung dieser Straße ist heute größtenteils in sanierter Form erhalten. Das Haus hat heute die Hausnummer 129.

Kinodaten

  • 1918 Schiller-Lichtspiele, Schillerstr. 8, 180 Plätze, Inh: Aug. Mangler
  • 1920 Schiller-Lichtspiele, Schillerstr. 8, 227 Plätze, Inh: Arndt & Schmidt
  • 1921 Universum-Lichtspiele, Lichtenberg, Schillerstr. 8, Gr: 1911 (Freitag-Montag) 200 Plätze, Inh: Erich Heuer, Oranienburger Straße 34
  • 1925 Universum-Lichtspiele, Lichtenberg, Schillerstraße 8, Gr: 1911, Freitag bis Montag, 200 Plätze, Inh: A. Preßler
  • 1927 Universum-Lichtspiele, Berlin-Lichtenbg., Schillerstr. 8, 150 Plätze
  • 1928 Universum-Lichtspiele, Berlin-Rummelsburg, Schillerstraße 8, Gr: 1911, Freitag bis Donnerstag, 140 Plätze, Inh: Frau W. Brunsfeld, Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße 95
  • 1929 Universum-Lichtspiele, Berlin-Rummelsburg, Schillerstraße 8, Gr: 1911, täglich, 140 Plätze, Inh: Frau W. Brunsfeld, Berlin-Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße 95