Lichtenfels Kronen-Filmtheater: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte)
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Lichtenfels Krone.jpg|thumb|30er Jahre]]
 +
[[Datei:Lichtenfels Krone50er.jpg|thumb|50er Jahre, hier kann man das Kino schon erahnen]]
 +
[[Datei:Lichtenfels Krone2016.jpg|thumb|2016]]
 +
Das Gebäude des ehemaligen Hotel steht noch, das Hotel Krone ist aber umgezogen.
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
 
[[Datei:LIF Krone 1940 EK.jpg|thumb|Platzkarte 1940]]
 
[[Datei:LIF Krone 1940 EK.jpg|thumb|Platzkarte 1940]]
 
In vollständig neuem Gewand öffnete am 30. Januar das Kronen-Filmtheater, Lichtenfels, Hotel Krone (Marktplatz), wieder seine Pforten. Durch einen großzügigen Umbau wurden die ehemaligen Kronen-Lichtspiele auf 360 Sitzplätze erweitert. An baulichen Veränderungen fallen besonders die breite Freitreppe mit ihren schönen Lampen und im Innern die zurückverlegte Bühne und der balkonartig gebaute Vorführraum ins Auge. Besonderer Wert wurde auf die Inneneinrichtung gelegt. Die goldbrokatähnliche Stoffdrapierung harmoniert vortrefflich mit der schönen Stuckdecke. Die Mahagoni-Bestuhlung und acht Wandleuchten vervollständigen die geschmackvolle Einrichtung. Für einwandfreie Bildwiedergabe bürgen zwei fabrikneue Maschinen in Verbindung mit der bewährten Uniphon-Tonanlage. [[Der neue Film|Der neue Film 12/1953]]
 
In vollständig neuem Gewand öffnete am 30. Januar das Kronen-Filmtheater, Lichtenfels, Hotel Krone (Marktplatz), wieder seine Pforten. Durch einen großzügigen Umbau wurden die ehemaligen Kronen-Lichtspiele auf 360 Sitzplätze erweitert. An baulichen Veränderungen fallen besonders die breite Freitreppe mit ihren schönen Lampen und im Innern die zurückverlegte Bühne und der balkonartig gebaute Vorführraum ins Auge. Besonderer Wert wurde auf die Inneneinrichtung gelegt. Die goldbrokatähnliche Stoffdrapierung harmoniert vortrefflich mit der schönen Stuckdecke. Die Mahagoni-Bestuhlung und acht Wandleuchten vervollständigen die geschmackvolle Einrichtung. Für einwandfreie Bildwiedergabe bürgen zwei fabrikneue Maschinen in Verbindung mit der bewährten Uniphon-Tonanlage. [[Der neue Film|Der neue Film 12/1953]]
 
+
==Kinodaten==  
==Kinodaten==
+
*[[1927]] °Kronen-Lichtspiele, Markt 16-17. FA 207. TA: Kronenlichtspiele. Inh E. Günther, Koburger Str. 149. Sptg Fünfmal wöchentlich. Pr: Dienstag und Freitag. 320 Pl. Bühne: 4x2,5X2,5 m.
*[[1941]] Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 10, F: .207, Gr: 1914 306/tgl. I: Erich Günther, Lange Gasse 25
+
*[[1928]]-[[1929]] Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 16/17, F: 207, Gr: 1914, 4 bis 5 Tage, R, S 310 I: Erich Günther, Coburger Straße 149, F: 207
 +
*[[1930]] Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 11/12, F: 207, Gr: 1915, 5-6 Tage. R 300 I: Erich Günther. Coburger Straße 149, F: 207
 +
*[[1931]]-[[1934]] Kronen-Lichtspiele, Marktplatz Kr. 16/17; F; 207, Gr: 1915, Winter täglich, Sommer 4—5 Tage, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 290 I: Erich Günther, Burgberg 115
 +
*[[1935]] Kronen-Lichtspiele (3) 290
 +
*[[1937]] Kronen-Lichtspiele. Marktplatz Nr. 16/17. F: 207, Gr: 1914, täglich 290 I: Erich Günther, Lange Gasse 25
 +
*[[1940]]-[[1941]] Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 10, F: .207, Gr: 1914 306/tgl. I: Erich Günther, Lange Gasse 25  
 +
*[[1949]] Kronen-Lichtspiele Marktplatz 10. Inh.: Erich Günther. Registrant: Marg. Appel, Lichtenfels, Lange Gasse 25, Tel. 549 Lichtenfels. 7 Tage Pl. 306
 +
*[[1950]] Kronen-Lichtspiele Markt 10, Tel. 549; I: Käte u. Erich Günther, Lichtenfels, Lange Gasse 25. GL': E. Günther,Lichtenfels, Lange Gasse 25. 306 Pl. 7 Tg., 2, So. 3 V., Dia; App.: Zeiss Ikon, Vst.: Klangfilm, Str.: G. 80 Volt, 25 Amp.
 +
*[[1952]] Neue Filmbühne Am Stadtgraben, Tel. 549/50, I. Käthe und Erich Günther, Lange Gasse 25, Gf. Erich Günther PI. 500, 7 Tg., 15—18 V., tön. Dia, App. Zeiß-Ikon u. FH, Vst. Klangfilm, Str. D. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 7x3x5, Th. ja
 +
*[[1953]] Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel. 522, I. Margarete Appel, Gf. Robert Appel Pl. 360, 7 Tg., ca. 15 V„ tön. Dia, App. Frieseke & Hoepfner, Vst. Uniphon-MM, St. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4x3,5, Th. ja
 +
*[[1955]] Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel. 522, I. Margarete Appel, Gf. Robert Appel Pl. 400, 7 Tg., ca. 15 V., tön. Dia, App. Frieseke & Hoepfner, Vst. Uniphon-MM, Str. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4x3,5, Th.
 +
*[[1956]] Kronen-Filmtheater Marktplatz 10, Tel. 522, Postanschr.: desgl., I.: Margarete Appel, Gf. Robert Appel. Pl. 400, Best. Karl, Westendorf, Klappsitze, 3-4 Tg., 15 V., App. Frieseke&Hoepfner, Verst. Uniphon, tön. Dia, Str. W., Bild- u. Tonsyst.: Breitwand, Lichtton, Gr. Verh. 1: 1, 85
 +
*[[1956N]] Kronen-Filmtheater Marktplatz 10 - Änd: Tel. 50 - Änd: Spield. 7 Tg.
 +
*[[1957]] Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel: 50, I: Margarete Appel, Gf: Robert Appel Pl: 400, Best: Fr. Karl, Westendorf, Rückenpolster, 7Tg., 15 V., 2 MaW Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Uniphon MM (Rohde & Schwarz), Lautspr: R.&S.TH 400, Bild: Br. Gr.-Verh: 1:1,85
 +
*[[1958]]-[[1962]] Kronen-Filmtheater Marktplatz 10, Tel: 2050, I: Margarete Appel, Gf: Robert Appel Pl: 400, Best: Fr. Karl, Westendorf, Rückenpolster, 7 Tg., 15-16 V., 2 Mat.-/Spät- vorst., tön. Dia-N, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon MM, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
 +
[[Kategorie:Bayern]]

Aktuelle Version vom 12. April 2019, 08:29 Uhr

30er Jahre
50er Jahre, hier kann man das Kino schon erahnen
2016

Das Gebäude des ehemaligen Hotel steht noch, das Hotel Krone ist aber umgezogen.

Geschichte

Platzkarte 1940

In vollständig neuem Gewand öffnete am 30. Januar das Kronen-Filmtheater, Lichtenfels, Hotel Krone (Marktplatz), wieder seine Pforten. Durch einen großzügigen Umbau wurden die ehemaligen Kronen-Lichtspiele auf 360 Sitzplätze erweitert. An baulichen Veränderungen fallen besonders die breite Freitreppe mit ihren schönen Lampen und im Innern die zurückverlegte Bühne und der balkonartig gebaute Vorführraum ins Auge. Besonderer Wert wurde auf die Inneneinrichtung gelegt. Die goldbrokatähnliche Stoffdrapierung harmoniert vortrefflich mit der schönen Stuckdecke. Die Mahagoni-Bestuhlung und acht Wandleuchten vervollständigen die geschmackvolle Einrichtung. Für einwandfreie Bildwiedergabe bürgen zwei fabrikneue Maschinen in Verbindung mit der bewährten Uniphon-Tonanlage. Der neue Film 12/1953

Kinodaten

  • 1927 °Kronen-Lichtspiele, Markt 16-17. FA 207. TA: Kronenlichtspiele. Inh E. Günther, Koburger Str. 149. Sptg Fünfmal wöchentlich. Pr: Dienstag und Freitag. 320 Pl. Bühne: 4x2,5X2,5 m.
  • 1928-1929 Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 16/17, F: 207, Gr: 1914, 4 bis 5 Tage, R, S 310 I: Erich Günther, Coburger Straße 149, F: 207
  • 1930 Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 11/12, F: 207, Gr: 1915, 5-6 Tage. R 300 I: Erich Günther. Coburger Straße 149, F: 207
  • 1931-1934 Kronen-Lichtspiele, Marktplatz Kr. 16/17; F; 207, Gr: 1915, Winter täglich, Sommer 4—5 Tage, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 290 I: Erich Günther, Burgberg 115
  • 1935 Kronen-Lichtspiele (3) 290
  • 1937 Kronen-Lichtspiele. Marktplatz Nr. 16/17. F: 207, Gr: 1914, täglich 290 I: Erich Günther, Lange Gasse 25
  • 1940-1941 Kronen-Lichtspiele, Marktplatz 10, F: .207, Gr: 1914 306/tgl. I: Erich Günther, Lange Gasse 25
  • 1949 Kronen-Lichtspiele Marktplatz 10. Inh.: Erich Günther. Registrant: Marg. Appel, Lichtenfels, Lange Gasse 25, Tel. 549 Lichtenfels. 7 Tage Pl. 306
  • 1950 Kronen-Lichtspiele Markt 10, Tel. 549; I: Käte u. Erich Günther, Lichtenfels, Lange Gasse 25. GL': E. Günther,Lichtenfels, Lange Gasse 25. 306 Pl. 7 Tg., 2, So. 3 V., Dia; App.: Zeiss Ikon, Vst.: Klangfilm, Str.: G. 80 Volt, 25 Amp.
  • 1952 Neue Filmbühne Am Stadtgraben, Tel. 549/50, I. Käthe und Erich Günther, Lange Gasse 25, Gf. Erich Günther PI. 500, 7 Tg., 15—18 V., tön. Dia, App. Zeiß-Ikon u. FH, Vst. Klangfilm, Str. D. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 7x3x5, Th. ja
  • 1953 Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel. 522, I. Margarete Appel, Gf. Robert Appel Pl. 360, 7 Tg., ca. 15 V„ tön. Dia, App. Frieseke & Hoepfner, Vst. Uniphon-MM, St. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4x3,5, Th. ja
  • 1955 Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel. 522, I. Margarete Appel, Gf. Robert Appel Pl. 400, 7 Tg., ca. 15 V., tön. Dia, App. Frieseke & Hoepfner, Vst. Uniphon-MM, Str. W. 220 Volt, 50 Amp., Bühne 6x4x3,5, Th.
  • 1956 Kronen-Filmtheater Marktplatz 10, Tel. 522, Postanschr.: desgl., I.: Margarete Appel, Gf. Robert Appel. Pl. 400, Best. Karl, Westendorf, Klappsitze, 3-4 Tg., 15 V., App. Frieseke&Hoepfner, Verst. Uniphon, tön. Dia, Str. W., Bild- u. Tonsyst.: Breitwand, Lichtton, Gr. Verh. 1: 1, 85
  • 1956N Kronen-Filmtheater Marktplatz 10 - Änd: Tel. 50 - Änd: Spield. 7 Tg.
  • 1957 Kronen-Filmtheater Marktplatz, Tel: 50, I: Margarete Appel, Gf: Robert Appel Pl: 400, Best: Fr. Karl, Westendorf, Rückenpolster, 7Tg., 15 V., 2 MaW Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Uniphon MM (Rohde & Schwarz), Lautspr: R.&S.TH 400, Bild: Br. Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1958-1962 Kronen-Filmtheater Marktplatz 10, Tel: 2050, I: Margarete Appel, Gf: Robert Appel Pl: 400, Best: Fr. Karl, Westendorf, Rückenpolster, 7 Tg., 15-16 V., 2 Mat.-/Spät- vorst., tön. Dia-N, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon, Verst: Uniphon MM, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85